Zum Artikel springen
Workshops
Junge Filmszene im BJF

Workshop-Datenbank

POSTPRODUKTIONS-WORKFLOW

Münster
21.04.2017 bis 23.04.2017
Einstufung: Semi-Profibereich, Profibereich
Referent*in: Denis Faupel

Beschreibung:
Das Seminar richtet sich an alle Produzenten/-innen, Künstler/-innen und Techniker/-innen, die an dem Workflow einer Filmproduktion beteiligt sind.

Ziel des Seminars ist die Vermittlung eines generalistischen Überblicks im Bereich der Filmproduktion mit dem speziellen Fokus auf die Postproduktion.
In dem Seminar sollen folgende Fragen geklärt werden:
Grundlagen:
Wie laufen die einzelnen Schritte einer Audiovisuellen Produktion ab und worauf muss speziell geachtet werden?
Welches Personal wird dabei benötigt?
Welche Technik wird benötigt, um unter den definierten Rahmenbedingungen das gewünschte Ziel zu erreichen?
Wie greifen Preproduktion, Produktion und Postproduktion ineinander?
Wo sind die Schnittstellen und was muss bei der jeweiligen Übergabe beachtet werden?
Wie viel Zeit muss für jeden Ablauf eingeplant werden?
Welche Schritte können parallel ablaufen?
Fokus Postproduktion:
Welches dramaturgische Format wird produziert?
Welche Kamera muss dafür verwendet werden?
Was sind relevante Datenformate und Codecs?
Wie viel Festplattenspeicher wird benötigt?
In welchem Format und Codec wird gedreht?
Wie viel Zeit wird benötigt um das Material in das non-lineare Schnittsystem zu laden?
Was muss bei der Tonsynchronisation in der Schnittvorbereitung beachtet werden?
Worauf muss bei der Vorbereitung und Übergabe für das Colour Grading geachtet werden?
Wie funktioniert die Vorbereitung für eine Tonaufnahme und Tonmischung?
Was bedeute der Begriff „Mastering“ und wie wird das Endprodukt final ausgespielt?

Internet: www.muenster.org/filmwerkstatt/seminare/dokumentarfilm/postproduktions-workflow.html

E-mail:

zu Google Kalender hinzufügen

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend