Zum Artikel springen
Workshops
Junge Filmszene im BJF

Workshop-Datenbank

Adobe After Effects

München
26.05.2018 bis 27.05.2018

Adobe After EffectsBeschreibung:
Dieser Wochenendkurs bietet einen Einstieg in das professionelle Compositing und Animieren. Die Software Adobe After Effects ist der Standard für professionelle Grafikanimation und Spezialeffekte!

Mithilfe andere Adobe Produkte, 2D- und 3D-Compositing-Funktionen sowie zahlreichen Effekten und Animationen, verleiht After Effects Filmen eine völlig neue Dimension. Aber nicht nur Spezialeffekte, sondern auch das Motion Design ist ohne After Effects nicht mehr vorstellbar. So wie mittlerweile Grundkenntnisse in Photoshop von jedem Fotografen vorausgesetzt werden, so sollten sich auch Filmemacher mit diesem universellen Werkzeug auseinandersetzen.

In diesem Seminar werden die Grundlagen von After Effects vermittelt, es geht also vornehmlich um die Oberfläche, Werkzeuge, Formate, Funktionen, die Steuerung, Effekte, Keyframing, erste Animationen und Schnitt. Vorkenntnisse in Softwareprogrammen wie Photoshop oder Premiere sind wünschenswert aber nicht Voraussetzung. Die Kursinhalte sind
Grundlagen der Animation
Dateiformate Import/Export
Integration mit anderen Adobe-Produkten
Kompositionen und Ebenen
visuelle Effekte und Filter in After Effects
Arbeiten mit Masken
Textanimation
Zeitlupe, Zeitraffer
Greenscreen-, Bluescreen-Key
Keying, Painting
Tracking & Co.
3D-Animationen in After Effects
Formate
Rendering
Viele wichtige und hilfreiche Shortcuts, Tipps & Tricks

Die Schulung findet an Apple iMac Rechnern statt. Kenntnisse des Betriebssystems sind hilfreich, aber keine Voraussetzung um erfolgreich am Seminar teilnehmen zu können. Wir bitten die Teilnehmer eine separate Festplatte mit zum Seminar zu bringen.

Der Kurs versteht sich für Einsteiger in der Nutzung von After Effects – dennoch sind allgemeine PC- oder MAC-Kenntnisse erforderlich. Grafik- und Bildbearbeitungskenntnisse, insbesondere mit anderen Programmen von Adobe (z.B. Photoshop, Premiere, Illustrator) sind vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig.

Internet: www.filmseminare.de/aftereffects

zu Google Kalender hinzufügen

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend