Zum Artikel springen
Workshops
Junge Filmszene im BJF

Workshop-Datenbank

Workshop Dokumentarfilm Exposé

Bremen
08.12.2018 bis 08.12.2018
Einstufung: Amateurbereich, Semi-Profibereich
Referent*in: Beatrix Schwehm

Beschreibung:

Das Schreiben eines Exposés zwingt Dokumentarfilmautor_innen, die Ergebnisse ihrer Recherche inhaltlich zu fokussieren. Dabei sollte sowohl das Thema als auch seine filmische Umsetzung für die Autor_innen selbst und Dritte klar erkennbar und verständlich werden.

Das Exposé stellt die essentielle Grundlage dar, Geldgeber (Redakteure, Filmförderanstalten, Stiftungen...) für die eigene Idee zu gewinnen.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns einen Tag lang mit Euren Stoffen. Dabei werden u.a. folgende Fragen behandelt: Warum will ich diesen Film machen? Was werden wir sehen? Ist der Inhalt verständlich aufgebaut? Welche Zielgruppe soll damit angesprochen werden? Was ist der sogenannte »unique selling point«?
Eine Woche vor dem Termin bekomme ich von Euch die Stoffe und versende sie an die anderen Teilnehmenden. Die Texte sollten zum Seminarbeginn gelesen sein. Jede_r stellt sein Exposé kurz vor. Im Anschluss haben wir 90 Minuten Zeit, um den jeweiligen Inhalt zu besprechen. Diese erste Präsentation ermöglicht zu überprüfen, wie verständlich die Idee aktuell ist und woran ihr noch weiterarbeiten könnt.

Samstag, 8. Dezember 2018, 10-18 Uhr
Ort: Filmbüro Bremen, Hinter der Holzpforte 1
Teilnehmerzahl: 4
Teilnahmebeitrag: 60€ (Filmbüro Mitglieder 50€)

Termin 2: Samstag, 8. Dezember 2018, 10-18 Uhr
Ort: Filmbüro Bremen, Hinter der Holzpforte 1
Teilnehmerzahl: 4
Teilnahmebeitrag: 60€ (Filmbüro Mitglieder 50€)

Beatrix Schwehm arbeitet seit vielen Jahren als freie Dokumentarfilmerin und Produzentin in Bremen. Ihre Filme wurden mehrfach ausgezeichnet ( u.a. mit dem Adolf Grimme Preis) und auf nationalen wie internationalen Festivals präsentiert. Seit vielen Jahren lehrt sie als Dozentin an unterschiedlichen Universitäten.
www.beatrix-schwehm-film.de

zu Google Kalender hinzufügen

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend