Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

DOKU.ARTS Essaydox - pausiert 2017

06.10.2017 bis 23.10.2017
Ort:
Festival-Niveau:
Ausschreibung:
Anmeldeschluss: 01.05.2016
Alter: bis

Beschreibung:
Die internationale Filmwerkschau präsentiert 25 neue Dokumentar- und Essayfilme, die noch nicht in Berlin zu sehen waren – die meisten als Deutschlandpremieren.
Essayfilme haben sich im 21. Jahrhundert zu einer eigenständigen Kunstform entwickelt und erleben seit etwa 15 Jahren einen Boom in Museen und Galerien – was eigentlich einem größeren interessierten Kino- und Fernsehpublikum zugänglich sein sollte, hat seine Nische gefunden.

Die Entstehungsgeschichte und Tradition des essayistischen Kinos und Fernsehens geht zurück auf Regisseurinnen und Regisseure wie: Esther Schub, Dsiga Wertow, Hans Richter und Chris Marker. Die großen europäischen Dokumentaristen wie Agnès Varda, Hartmut Bitomsky, Alexsandr Sokurov, Alexander Kluge und Wim Wenders prägten die essayistische filmische Form im 20. Jahrhundert.

Die zehnte Ausgabe von Doku.Arts stellt mit dem Programm ESSAYDOX diese lebendige filmische Form anhand von neuen Filmen vor und präsentiert deren Relevanz, Einfallsreichtum, Poesie und politische Aktualität im 21. Jahrhundert. In der Geschichte des Festivals waren filmische Essays immer von zentraler Bedeutung.

Internet: www.doku-arts.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend