Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

Der Kurzfilmtag

21.12.2017 bis 21.12.2017
Ort: Dresden
Festival-Niveau: Nachwuchs, Semiprofi
Ausschreibung: National, Bundesland, regional
Anmeldeschluss:
Alter: 0 bis 99

Der KurzfilmtagBeschreibung:
Kurzfilme gelten vielen Filmliebhabern als höchste filmische Kunstform und als die wahre Filmavantgarde.
Für Begeisterung sorgen vor allem die außergewöhnlichen erzählerischen und gestalterischen Mittel, mit denen Kurzfilme aus dem Staub des Alltags die Goldkörner heraussieben oder uns in wenigen Minuten tief in menschliche, zwischenmenschliche und gesellschaftliche Abgründe blicken lassen. Dennoch haben es Kurzfilme schwerer, ein brei­tes Publikum zu erreichen. Während sie im Internet sukzessive ihrem Nischendasein ent­kommen, werden sie im Kino und Fernsehen nach wie vor oft nicht als vollwertige Filme akzeptiert. Deshalb freue ich mich, dass der Kurzfilmtag den kürzesten Tag des Jahres - den 21. Dezember - nutzt, um auf die bekanntlich in der Kürze liegende Würze aufmerksam zu machen. Dank dieses Projekts kann sich der Kurzfilm in seiner ganzen Vielfalt an unter­schiedlichen Orten präsentieren und dabei auch auf die Produktivität der deutschen Kurz­filmszene aufmerksam machen. Pro Jahr entstehen weit über 2.000 Kurzfilme. Sie dienen jungen Filmschaffenden als Sprungbrett in die Filmbranche, werden aufgrund ihrer drama­turgischen und gestalterischen Besonderheiten aber auch von etablierten Regisseurinnen und Regisseuren als besonderes filmisches Ausdrucksmittel geschätzt. Hier können sie oft experimenteller agieren als in großen, millionenschweren Produktionen.

Internet: kurzfilmtag.com

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend