Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

Deutscher Multimediapreis mb21

11.11.2017 bis 12.11.2017
Ort: Technische Sammlungen Dresden
Festival-Niveau: Nachwuchs
Ausschreibung: National
Anmeldeschluss: 06.08.2017
Alter: 1 bis 25

Beschreibung:
Big Dada is watching you!
Das Medienfestival Dresden widmet sich am 11. und 12. November 2017 den Themen Datenspeicherung und digitale Selbstbestimmung.
Der Herbst wird spannend! Unter dem Motto Big Dada lädt das Medienfestival am 11. und 12. November 2017 nach Dresden ein. Medienbegeisterte und wissensdurstige Entdecker haben dann Gelegenheit, auf den acht Etagen der Technischen Sammlungen Dresden die Faszination digitaler Welten für sich zu entdecken und auszuprobieren.

Eine breite Palette von Mitmachangeboten, Workshops, Games, Kunstinstallationen und interaktiven Multimedia-Stationen fordern die Neugierde und die Kreativität der Besucher heraus. Medienkenner, aber auch jene, die bisher nur wenige Berührungspunkte mit den digitalen Technologien haben, können beim Festival auf inspirierende Entdeckungstour gehen. „Unser Anliegen ist es, den Besuchern den Spaß am kreativen Umgang mit Medien zu vermitteln und zugleich den Blick für eine kritische Betrachtung der eigenen alltäglichen Mediennutzung zu schärfen“, sagt Festivalveranstalterin und mb21-Projektleiterin Kirsten Mascher vom Medienkulturzentrum Dresden. Besonders Familien sind eingeladen, gemeinsam neue Welten zu entdecken und zu gestalten. Ob beim Rennen um den Highscore mit Opa in der Gamer Lounge, beim Upcyclen mit der kleinen Schwester in der Do-It-Yourself- Area oder beim Trickfilm-Workshop mit Mama: Das Festival verknüpft auf vielfältige Weise Realität und Virtuelles und liefert zugleich faszinierende Einblicke in das kreative Schaffen junger Medienmacher. Parallel zum Festival können Besucher die Dauerausstellung der Technischen Sammlungen besuchen und weitere Anknüpfungspunkte zu den Themen Informations- und Medientechnik entdecken.

Das Highlight des Festivalwochenendes ist die Verleihung des Deutschen Multimediapreises mb21 am Samstag, den 11. November 2017. Mit dem Jahresthema Big Dada greift der bundesweit bedeutendste Wettbewerb digitaler Medienkultur für Kinder und Jugendliche die Diskussion um das Thema Datenspeicherung und digitale Selbstbestimmung auf. „Die begriffliche Anspielung auf die Kunstform des Dadaismus, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts als Revolte gegen konventionelle künstlerische Strömungen richtete, ist dabei bewusst gewählt“, erklärt Thomas Hartmann, mb21-Projektleiter vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum. „Mit diesem Schwerpunktthema wollen wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten sensibilisieren. Beim Festival werden nicht nur die besten Einreichungen aus dem Wettbewerb ausgestellt sondern auch weitere Angebote zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema Big Dada präsentiert.“

Internet: www.mb21.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend