Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

22.2.17

Der DrehMOMENTE-Wettbewerb ist eröffnet! Zum zweiten Mal findet der landesweite medienkulturelle Wettbewerb statt.

©filmothek der jugend, DrehMOMENTE
©filmothek der jugend, DrehMOMENTE

Ran ans Smartphone, Tablet, Kamera und Co.!
Kinder und Jugendliche bis 25 Jahren können sich wieder kreativ mit verschiedenster Technik und in unterschiedlichen Genres am NRW-weiten Wettbewerb beteiligen. Jeder Film darf maximal 5 Minuten lang sein.
Es kann sowohl mit der Video-, Foto- oder Handykamera als auch mit dem Tablet-PC produziert werden, Videobearbeitung ist erlaubt.

Das Team der filmothek freut sich auf knackige Kurzclips. Alle Film-Einreichungen werden online präsentiert, in einer Ausstellung im Dortmunder U geehrt und im Rahmen des Wettbewerbs einer Jury vorgelegt. Somit haben alle Einsender Aussicht auf tolle Preise!

Special 2017
Highlight von DrehMOMENTE ist ein jährlich wechselndes „Special“, in dem medien-übergreifend und crossmedial produziert werden darf.
So bekommen auch andere Kunstwerke – losgelöst vom Film – bei DrehMOMENTE ihre Bühne.
Das diesjährige Special steht unter dem Motto „Täuschend echt“:
Wie lassen sich Manipulationen in Bildern fotografisch umsetzen?
Wie Superman durch die Lüfte fliegen? So klein sein, dass man in einem Apfel wohnen kann? An der Spitze des Kirchturms hängen? Mit der Greenscreen-Technik oder der passenden Perspektive kein Problem.

Sowohl für DrehMOMENTE als auch das Special 2017 gilt:
Einsendeschluss: 01. April 2017!

Die Preisverleihung findet im Rahmen von „Feedback – Junges Medienfestival“ am Freitag, dem 30. Juni 2017, in Kooperation mit der UZWEI_Kulturelle Bildung im Dortmunder U statt. Die Produzenten der besten Filme und Fotos können sich auf Auszeichnungen und Preise in vier Alterskategorien freuen:
• Minis, bis 6 Jahre
• Kids, 7 bis 13 Jahre
• Teens, 14 bis 17 Jahre
• Junge Erwachsene, 18 bis 25 Jahre

Teilnahmebedingungen und weitere Infos gibt es unter

www.DrehMOMENTE-nrw.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend