Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

30.6.17

Erfolgreiche 52. Werkstatt der Jungen Filmszene


Das Nachwuchsfilmfestival in Wiesbaden

Frankfurt am Main/Wiesbaden - Vom 02.06. bis 05.06.2017 feierte die Werkstatt der Jungen Filmszene ihre 52. Ausgabe. Sie präsentierte 77 Filme an vier Tagen mit vielen anwesenden Filmschaffenden und einem interessierten Publikum im Wilhelm-Kempf-Haus und in der Caligari-FilmBühne.
Der Kurzfilm-Abend in der Caligari-FilmBühne stellte einen Querschnitt der cineastischen Werke der Werkstatt dar. Vor gut gefülltem Haus wurden acht Kurzfilme von der Animation über den Spielfilm bis zum Experimentalfilm vorgestellt. Fast alle der beteiligten Filmemacher und -macherinnen waren anwesend. In diesem Block präsentierten auch junge Wiesbadener Filmschaffenden ihren im „filmreif“-Projekt entstandenen Film "Vier ist einer zu viel" und der Filmclub der Leibnizschule ihr Genremeisterwerk „Alpha“. Der Caligari-Kurzfilmabend wurde von dem Staatssektretär Ingmar Jung und dem Wiesbadener Kulturdezernent Axel Imholz eröffnet.
Eine junge begeisterte Zuschauerin: „Ich finde diese Veranstaltung cool und hatte nicht solche spannende Filme und so tolle und intensive Filmgespräche erwartet. Nächstes Jahr komme ich wieder.“

Festivalprofil einmalig in der Bundesrepublik
Nach den jeweiligen Filmscreenings tauschten sich die Filmschaffenden und die Besucher aus, entwickelten gemeinsam neue Ideen und drehten vor Ort einen kleinen Film und präsentierten ihn in der Open-Screen-Night, die von den Werkstatt-Teilnehmenden selbst organisiert wird. Dort flimmerten neuste Werke, seltene Perlen und frühe Filme über die Leinwand im extra eingerichteten Kino des Kempf-Hauses. In Workshops erweiterten die angehenden Filmprofis das eigene Wissen rund ums Filme drehen.

In diesem Jahr wurden über 300 Nachwuchsproduktionen von jungen Filmschaffenden aus ganz Deutschland zur Werkstatt der Jungen Filmszene eingereicht. Die Auswahljury wählte aus allen Einreichungen insgesamt 77 Filme für das Festivalprogramm aus. Das Programm umfasst alle Genres und reicht vom unterhaltsamen Spielfilm bis zur anspruchsvollen Dokumentation, von der experimentellen Arbeit bis zur kreativen Schülerproduktion, vom schwungvollen Musikclip bis zum kunstvollen Animationsfilm.

Impressionen der 52. Werkstatt der Jungen Filmszene gibt es hier:
https://www.facebook.com/pg/Werkstatt.der.Jungen.Filmszene/photos/?tab=album&album_id=10155523087354248

Ab sofort kann für die 53. Werkstatt der Jungen Filmszene eingereicht werden.

www.werkstatt.jungefilmszene.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend