Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

1.8.17

filmcamp_017: 50 TeilnehmerInnen, sechs Workshops, vier Tage!


Ab Donnerstag, dem 27. Juli 2017, ab 14 Uhr wird das Haus der Jugend Mainz
zum Filmset des filmcamp_017.
Die größte medienpädagogische Veranstaltung als Teil der 34. video/film tage
von medien.rlp – Institut für Medien und Pädagogik e.V. findet in diesem Jahr
zum ersten Mal in der Landeshauptstadt Mainz statt. Vom 27. bis zum 30. Juli
entwickeln und realisieren 50 TeilnehmerInnen gemeinsam aus
unterschiedlichen Workshops eigene Filmprojekte: von der Idee über die Arbeit
am Set und im Schnitt bis hin zur Präsentation am Sonntag um 14 Uhr. Die
TeilnehmerInnen sind zwischen 15 und 65 Jahre alt, kommen aus dem
gesamten Bundesgebiet, 2 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind auch mit
dabei.
Geleitet werden die Workshops von Profis aus dem Filmgeschäft, die den
video/film tagen seit vielen Jahren verbunden sind. Erst als Teilnehmer und
Preisträger beim hauseigenen Wettbewerb screening und später, nachdem sie
sich einen Namen gemacht haben, als Workshopleiter beim filmcamp. Neben
dem sogenannten Kollaborationsworkshops Schauspiel, Regie, Kamera und
Schnitt, bei denen die TeilnehmerInnen gemeinsam die entwickelten Stoffe in
Film umsetzen, gibt es noch die Workshops Magie in bewegten Bildern
(Trickfilm) und Dokumentarfilm.
Was produziert wird entscheiden die TeilnehmerInnen des filmcamp_017 - ob
Spielfilm, Musikvideo oder Experimentalfilm, alles ist möglich, was in vier Tagen
möglich ist. Die Workshopleiter stehen mit ihrer Expertise ausschließlich
begleitend zur Seite, die TeilnehmerInnen machen alles selbst und haben das
letzte Wort!

Die Daten:
filmcamp_017
Beginn: Donnerstag, 27.07.2017, 12.00 Uhr
Präsentation Ergebnisse: Sonntag, 30.07.2017, 14.00 Uhr
Ende: Sonntag, 30.07.2017, ca. 15.00 Uhr

www.videofilmtage.de

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend