Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

23.3.18

FiSH - Der Heimathafen des jungen deutschen Films


15 Jahre Jugendlichkeit in bewegten Bildern


Der Frühling ist bekannt für Schneeglöckchen, Vogelgezwitscher, Ostern und natürlich FiSH! Der Rostocker StadtHafen verwandelt sich vom 26. bis 29. April zum nunmehr 15 Mal zur Pilgerstätte für tausende Filmfans!

Seit 2004 präsentiert das FiSH Filmfestival die besten Kurzfilme junger, deutscher Nachwuchstalente entlang der Warnow und ist ein fester Bestandteil der bundesweiten Filmszene.

In diesem Jahr gibt es über 70 Kurzfilme, Dokumentationen, Spielfilme und Musikvideos an vier Tagen im M.A.U, dem LiWu in der FRIEDA 23, dem Peter-Weiss-Haus, der Bühne 602 und dem Circus Fantasia!


JUNGER FILM & OFF Lietuva
Der deutschlandweite Kurzfilmwettbewerb JUNGER FILM ist das sogennante „Filetstu?ck“ des Festivals und findet traditionell im M.A.U. Club statt. Moderiert von Regisseur Axel Ranisch („Alki Alki“, Tatort), gehen in diesem Jahr 33 Kurzspielfilme, Dokumentatione, Animations- und Experimentalfilme von Filmemachern zwischen 7 und 26 Jahren an den Start, die auch zu Filmgesprächen vor Ort sein werden.
Nach jedem Filmblock diskutiert eine fünf-köpfige Expertenjury, bestehend aus renommierten Regisseuren, Schauspielern, Filmkritikern und -Journalisten, öffentlich über die Filme – eine absolute Besonderheit bei Filmfestivals. Auf den Gewinner-Film wartet dann der mit 9.000 Euro dotierte Hauptpreis „Film des Jahres“!

Zum FiSH gehört außerdem das baltische Gastlandfenster, welches einen Einblick in das Schaffen der jungen Filmszene eines unserer Nachbarländer im Ostseeraum gibt. In diesem Jahr gibt es sieben Kurzfilme aus Litauen, die ebenfalls durch Filmgespräche mit den Filmemachern besprochen werden.

PopFiSH
Der PopFiSH ist der wohl größte Musikvideopreis unseres Landes und wird seit 2014 auf dem FiSH vergeben.
Aus über 50 eingereichten Clips von Bands, Einzelkünstlern und Filmemachern aus M-V werden am Freitag, den 27. April ab 20:00 Uhr im Circus Fantasia die Top Ten zur Abstimmung gezeigt! Mit dabei sind unter Anderem Dritte Wahl, COR, The Micronaut oder Subbotnik.
Das besondere in diesem Jahr: der neue Online-Preis, der gemeinsam mit der OstseeZeitung vergeben wird! Das Voting läuft vom 1. März bis 26. April - welches Video wird dabei das Rennen machen? Gebt eure Stimme ab!

ClickBait
Dieses Format ist seit dem letzten Jahr die neue Online Talkshow beim FiSH im Netz.
Irgendwo zwischen Klönschnack und Fachsimpelei tauschen sich YouTuber, Filmemacher und andere Experten zu verschiedenen filmbezogenen Themen aus. Zu sehen in der Bühne 602 oder live im Facebook Stream!

SehSterne
Die Programmrubrik SehSterne präsentiert frische Filme und Doku’s. In diesem Jahr liegt der Fokus natürlich auf dem schönsten Bundesland Deutschlands! Neben dem Porträt über Feine Sahne Fischfilet Frontmann Jan „Monchi“ Gorkow in „Wildes Herz“ wird mit „Über Leben in Demmin“ eine fesselnde Doku über den dortigen Massensuizid im zweiten Weltkrieg gezeigt. Mit „Beyond - An African Surf Documentary“ geht es dann raus auf’s Wasser. Exklusiv zeigen wir im Rostocker Surfshop Surpreme Surf, stilecht zwischen Brettern und Neos, die Doku über das Surfen an Afrikas Stränden.

Medienkompetenz-Preis M-V
Seit 2006 werden auf dem FiSH wertvolle Medienprojekte aus dem Land von der Medienanstalt M-V sowie dem Bildungsministerium des Landes mit dem MeKo-Preis prämiert! Die Preisverleihung bildet den traditionellen Auftakt und versammelt M-V’s Medien- und Kreativszene.

FiSH im Netz
Das vollständige Programm mit allen Filmen und Events gibt es ab dem 1. April auf der Website zu sehen.

www.fish-festival.de

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend