Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

2.5.18

Kurzfilm-Publikumssieger des 48. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ ausgezeichnet


„Erfindungen verändern unser Leben“ lautet das Motto des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“. Und genau darum geht es auch in den 69 Kurzfilmen, die Kinder und Jugendliche aus Deutschland auf das Videoportal des Wettbewerbs hochgeladen haben. Unter www.jugendcreativ-video.de konnte das Publikum nun zur Jury werden und bis zum 24. April 2018 aus allen Filmen für seine Favoriten abstimmen. Diesjähriger Publikumssieger ist der Film „Willkommen in der Zukunft“ von Maximilian H., Max H., Simon K. und Jakob P. aus der Klasse 9b des Gymnasiums Lappersdorf (Bayern). Der Film im Stil einer Fernsehsendung präsentiert interessante und spektakuläre Erfindungen, darunter einen Anziehautomaten, in dem man innerhalb von Sekunden vollständig umgezogen wird, eine unsichtbare Tischtennisplatte, mit der man an jedem Ort seinem Hobby nachgehen kann, und eine fliegende Handyhülle, die das Mobiltelefon aus jedem Winkel des Hauses in die Hände seines Besitzers schweben lässt. Zwei Studiomoderatoren stellen die besten Erfindungen der heutigen Zeit vor. Für einige Szenen wurde die Greenscreen-Technik angewandt. Dadurch werden Bilder und Effekte erzeugt, die anders nicht realisierbar wären, und die Moderatoren beispielsweise in das Fernstehstudio gebeamt. Neben einer guten Planung und Lichtsetzung erfordert das Greenscreening auch viel Fantasie und eine präzise Postproduktion.

Die 14- bis 15-jährigen Filmemacher können sich nun über einen Gutschein für Videotechnik in Höhe von 300 Euro freuen. Außerdem haben sie die Chance, dass die Kurzfilm-Bundesjury ihren Film als einen von drei Onlinefilmen mit dem begehrten Bundespreis auszeichnet, der Teilnahme an einer kreativen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg. Vom 29. Juli bis 5. August 2018 können dort alle Bundessieger der Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm (Einreichung über die Bank) und Videoportal unter Anleitung von erfahrenen Künstlern in verschiedenen Werkstätten arbeiten, sich mit Experten und Gleichgesinnten austauschen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm erleben.

Am Wettbewerb konnten sich Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre bis Ende Februar 2018 in Bildern, Kurzfilmen und Quizlösungen kreativ zum Thema Erfindungen beteiligen. Bundesweit dürften auch in dieser Wettbewerbsrunde wieder rund 500.000 Wettbewerbsbeiträge eingegangen sein. Nach den aktuell noch stattfindenden Jurierungen auf Orts- und Landesebene werden die beiden aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys am 28. und 30. Mai 2018 in Berlin Deutschlands beste Nachwuchskünstler und -filmemacher auswählen. In der Kategorie Bildgestaltung haben die Erstplatzierten der verschiedenen Altersgruppen im Juni 2018 zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung.?

www.jugendcreativ-video.de/

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend