Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

7.6.18

Grenzenloses Filmvergnügen beim Bundes.Festival.Film.


Bund, Land und Kommune würdigen und unterstützen mit dem Bundes.Festival.Film. eine der wichtigsten jugend- und medienkulturellen Veranstaltungen

Das Bundes.Festival.Film., das vom 22. bis 24. Juni in Hildesheim gastiert, findet breite Unterstützung auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Die enge Zusammenarbeit zwischen Ministerien, Behörden und Facheinrichtungen gehört von Beginn an zum Konzept. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) bereits 1988 mit der Durchführung beauftragt. Seither setzt das Festival jährlich Impulse für die Weiterentwicklung der Film- und Medienarbeit in den gastgebenden Regionen und beteiligt die jeweiligen Partner an der inhaltlichen Ausgestaltung und Organisation der Veranstaltung.

In der Kulturstadt Hildesheim trifft das Bundes.Festival.Film. auf besonders engagierte Mitveranstalter und Kooperationspartner. Dr. Ingo Meyer, Oberbürgermeister der Stadt, erklärt dazu: „Der Film ist ein zentraler und populärer Bestandteil der Kultur in Hildesheim. Dank der renommierten kulturwissenschaftlichen Studiengänge der Hochschulen gilt Hildesheim als Ideenschmiede und Ausbildungsstätte für Kunst und Kultur.“

Ein weiteres Merkmal des Wanderfestivals ist sein generationenübergreifender Ansatz. Sowohl dem Bundesministerium als auch dem Land Niedersachsen ist dieser Aspekt wichtig. Das Teamwork von jüngeren und älteren Filmemachern werten sie als demokratiebildend und bestens dafür geeignet, eine positive Gesprächskultur unter den Teilnehmenden und Gästen des Festivals zu stiften.

Aus dem Grußwort von Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: „Die rekordverdächtigen 900 Einsendungen in den Wettbewerben Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis von über 9.500 Teilnehmenden zeigen, dass die Begeisterung für den Film ungebrochen ist. Das Bundes.Festival.Film. schafft Raum für einen generationenübergreifenden Dialog und stärkt den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.“

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, der die Schirmherrschaft über das Festival übernommen hat, betont: „Die Veranstalter nehmen ihren Anspruch, einen Beitrag zur Förderung aktiver Medienarbeit und Medienbildung zu leisten, sehr ernst. Diese Themen sind auch für die Niedersächsische Landesregierung ein Herzensanliegen.“

www.bundesfestival.de/

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend