Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

1.8.18

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis startet in die 11. Wettbewerbsrunde


Einsendeschluss: 24. August 2018

Der Veranstalterkreis des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises lobt zum 11. Mal den Filmwettbewerb um die besten deutschsprachigen (bzw. dt. untertitelten) Produktionen zum Thema Menschenrechte aus. Ab sofort können in den folgenden Kategorien Kino- und Fernsehfilme eingereicht werden:
· Langfilm (prof. Produktionen, o. Begrenzung der Spiellänge)
· Kurzfilm (prof. Produktionen, Spiellänge max. 30 Min.)
· Magazinbeiträge (prof. TV-Formate, Spiellänge max. 10 Min.)
· Hochschule (Produktionen von Studierenden, o. Begrenzung der Spiellänge)
· Amateure (Produktionen von nichtkommerziell arbeitenden Filmemachern, o. Begrenzung der Spiellänge)
Alle Filme müssen nach dem 31. Dezember 2015 fertiggestellt worden sein. Zusätzlich wird aus alle vorgelegten Filmen mit dem Bildungspreis geehrt, der sich in besonderer Weise zum Einsatz in der Bildungsarbeit eignet. Jede Wettbewerbskategorie ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2500 Euro dotiert.

Mehr dazu unter:
https://www.menschenrechts-filmpreis.de


www.menschenrechts-filmpreis.de/profil/

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend