Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

11.10.18

Bewerbungen für Nordlichter möglich


Ab sofort können sich norddeutsche Nachwuchsautoren, -regisseure und -produzenten mit ihren Konzepten für die Verwirklichung neuer „Nordlichter“-Filme bewerben. Erstmals gibt es dafür keine thematische Vorgabe, alle fiktionalen Erzählformen sind erlaubt. Bei der Ausschreibung des NDR, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen können bis zum 15. Januar 2019 Exposés (bis maximal 7 Seiten), Treatments (maximal 30 Seiten) oder Drehbücher für abendfüllende Spielfilme eingereicht werden, zusammen mit einer Vita und bei Regisseurinnen bzw. Regisseuren Arbeitsproben.

Wichtig ist, dass die Geschichten in Norddeutschland spielen und gedreht werden – in Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Hamburg. Mindestens eines der Nachwuchstalente (Buch / Regie / Produktion) sollte aus Norddeutschland kommen. Die Ausschreibung richtet sich an Filmemacherinnen und Filmemacher, die ihren ersten oder zweiten abendfüllenden Film realisieren wollen. Die ausgewählten Stoffe sollen im Jahr 2019 und 2020 realisiert werden. Danach ist eine Festivalauswertung gewünscht, eine Kinoauswertung soll ebenfalls möglich gemacht werden.

Die „Nordlichter“ sind die gemeinsame Nachwuchsfilm-Initiative von NDR, FFHSH und nordmedia. Ansprechpartner für die „Nordlichter“ sind im NDR Christian Granderath, Sabine Holtgreve und Philine Rosenberg. Bei der FFHSH steht Ann Kathrin Lewerenz, bei der nordmedia Katrin Burchard als erste Ansprechpartnerin zur Verfügung.



Einsendungen an:

NDR Fernsehen, Redaktion Film, Familie und Serie, Stichwort: „Nordlichter“,
Hugh-Green-Weg 1, 22529 Hamburg, oder per E-Mail an c.granderath@ndr.de
s.holtgreve@ndr.de
P.rosenberg@ndr.de


www.filmbuero-bremen.de/home/

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend