Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

12.12.18

Die Wettbewerbe bei "Tatort Eifel" sind ausgeschrieben


Die Förderung von Drehbuchautoren und Filmemachern ist eins der wichtigsten Ziele des Krimifestivals „Tatort Eifel“, ein Branchentreff, der alle zwei Jahre in Daun in der Vulkaneifel stattfindet. Im kommenden Jahr steht die zehnte Jubiläumsausgabe unseres Festivals vom 13.-21. September 2019 bevor. Schon jetzt rufen wir Autor*innen und Filmemacher*innen auf, sich an unseren Wettbewerben und Workshops zu beteiligen. Dort besteht nicht nur die Möglichkeit zum Networking mit hochkarätigen Branchenvertretern, allen voran Produzenten und Redakteuren, es werden auch attraktive Geldpreise vergeben.

Der Kurzfilm-Preis

Nachwuchs-Regisseure erhalten die Möglichkeit, ihre Werke beim Kurzfilm-Wettbewerb, der traditionell zusammen mit unserem Partnersender SWR durchgeführt wird, auf der großen Leinwand zu präsentieren. Die drei Gewinner erhalten Geldprämien in einem Gesamtwert von 4.500€.

Die Stoffbörse

Drehbuchautoren haben erneut die Chance, ihren Krimistoffen bei der „Tatort Eifel“-Stoffbörse zur Marktreife zu verhelfen. Die ausgewählten Projekte erhalten eine Förderung in Form von dramaturgischer Beratung und einem Präsentationscoaching und werden vor Fachpublikum im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ präsentiert.

Der Kurzkrimi-Preis

Nachwuchsliteraten können sich mit einer spannenden Kurzgeschichte für den Deutschen Kurzkrimi-Preis bewerben. Das Thema: "Heimat(en)". Neben einer Geldprämie werden die ausgewählten Geschichten durch Abdruck in der „Tatort Eifel“-Anthologie geehrt.

In der Jubiläumsausgabe von „Tatort Eifel“ begutachten wir den weitergehenden Wandel in der Branche. Ob episodisch im linearen Fernsehen oder horizontal auf der Streaming-Plattform: Crime-Formate behalten ihren großen Stellenwert. Wie sich diese verändern und wo die Trends von morgen liegen, erörtern wir mit zahlreichen Experten im Fachprogramm.

www.tatort-eifel.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend