Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

4.3.19

Call for Entries bis zum 23. Mai: FORESIGHT FILMFESTIVAL N° 4 - OBEN – UNTEN – Vision findet Stadt!


Das Foresight Filmfestival geht in diesem Jahr nach Berlin: am 27.06.2019 findet es in Kooperation mit dem „ältesten Science Center der Welt“, der Urania Berlin statt. Unter dem Motto „OBEN – UNTEN – Vision findet Stadt!“ laden wir Forschende, Medienschaffende und interessierte Stadtgesellschaft ein, ihre Visionen einer „neuen Stadt“ zu visualisieren, bis zum 23.05.2019 Kurzfilmbeiträge bei uns einzureichen und auf dem Festival miteinander zu diskutieren. Das Foresight Filmfestival bietet dazu den Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Spielsaison der Urania Berlin und deren Entwicklung als lebendige Begegnungsplattform von Wissenschaft mitten in der Stadt.

Unser diesjähriges Wettbewerbsthema „OBEN – UNTEN – Vision findet Stadt!“ eröffnet wie der Blick auf eine Stadt verschiedene Perspektiven: Wie ist unser Blick auf die Stadt gerichtet: Von oben oder von unten? Wie lassen sich die Ebenen und Pole oben und unten miteinander in Einklang bringen, was findet dazwischen statt? Wie verändern sich unter Betrachtung dieser beiden Richtungen konkrete Stadtbilder, Wohnräume, das menschliche Zusammenleben, Arbeitsplätze, Mobilität, Infrastruktur durch technische und soziale Innovationen?

Wie und wo leben wir in einer Stadt der Zukunft? Wie und wo bewegen wir uns fort - oben, unten oder sogar horizontal? Ändern wir Lebens- und Wohnorte im fliegenden Wechsel? Schweben unsere Häuser oder Autos im Zwischenraum, wenn ja, wie steuern wir diese? Leben wir künftig im All oder erobern die Unterwelt? Wie können wir den Boden, Räume, Ressourcen nutzen und miteinander teilen? Wie gerecht ist eine Stadt der Zukunft? Wie verändert der wirtschaftliche, soziale und demografische Strukturwandel unsere städtische Umwelt? Wie verändert sich das städtische Leben, wenn sich reale und virtuelle Räume zunehmend überlagern, wie sieht es aus in den Megacities der Welt, die von einer rasanten Bevölkerungsentwicklung betroffen sind?

Die beiden Perspektiven oben und unten sind als Raum zu denken, den es zu füllen gilt. Mit Visionen, Träumen, Erwartungen, Wünschen, Sorgen. Auf Basis von Realitäten, deren Mitte wir erforschen, gestalten und in denen wir zukünftig leben werden.

foresight-filmfestival.de/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend