Junge Filmszene im BJF - Community News

Junge Filmszene im BJF - Community News - 17.8.2017

August-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

„Movies in Motion“ geht in die nächste Runde.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat bekannt gegeben, dass der BJF wieder als Programmpartner für „Kultur macht stark“ bis 2022 ausgewählt wurde.
Wir freuen uns für unsere Kolleginnen!


Inhalt:

BJF mit „Movies in Motion“ weiterhin bei „Kultur macht stark“ mit dabei

filmcamp_017: 50 TeilnehmerInnen, sechs Workshops, vier Tage!

Call for entries – visionale17

Kamermann/Frau gesucht!


(1.8.17)

BJF mit „Movies in Motion“ weiterhin bei „Kultur macht stark“ mit dabei

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat bekannt gegeben, mit welchen Programmpartnern es „Kultur macht stark“ von 2018 bis 2022 umsetzen möchte. Der BJF ist einer von 32 Verbänden und Initiativen deren Konzepte von einer unabhängigen Jury ausgewählt wurden.

Wir freuen uns sehr, weiterhin dabei sein zu können und gemeinsam mit den anderen Programmpartnern vielfältige kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche fördern und damit zu Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit beitragen zu können.

Mehr unter:
Web: moviesinmotion.bjf.info/bjf-mit-movies-in-motion-auch-in-der-zweiten-foerderphase-von-kultur-macht-stark-mit-dabei/

top

(1.8.17)

filmcamp_017: 50 TeilnehmerInnen, sechs Workshops, vier Tage!

Ab Donnerstag, dem 27. Juli 2017, ab 14 Uhr wird das Haus der Jugend Mainz
zum Filmset des filmcamp_017.
Die größte medienpädagogische Veranstaltung als Teil der 34. video/film tage
von medien.rlp – Institut für Medien und Pädagogik e.V. findet in diesem Jahr
zum ersten Mal in der Landeshauptstadt Mainz statt. Vom 27. bis zum 30. Juli
entwickeln und realisieren 50 TeilnehmerInnen gemeinsam aus
unterschiedlichen Workshops eigene Filmprojekte: von der Idee über die Arbeit
am Set und im Schnitt bis hin zur Präsentation am Sonntag um 14 Uhr. Die
TeilnehmerInnen sind zwischen 15 und 65 Jahre alt, kommen aus dem
gesamten Bundesgebiet, 2 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind auch mit
dabei.
Geleitet werden die Workshops von Profis aus dem Filmgeschäft, die den
video/film tagen seit vielen Jahren verbunden sind. Erst als Teilnehmer und
Preisträger beim hauseigenen Wettbewerb screening und später, nachdem sie
sich einen Namen gemacht haben, als Workshopleiter beim filmcamp. Neben
dem sogenannten Kollaborationsworkshops Schauspiel, Regie, Kamera und
Schnitt, bei denen die TeilnehmerInnen gemeinsam die entwickelten Stoffe in
Film umsetzen, gibt es noch die Workshops Magie in bewegten Bildern
(Trickfilm) und Dokumentarfilm.
Was produziert wird entscheiden die TeilnehmerInnen des filmcamp_017 - ob
Spielfilm, Musikvideo oder Experimentalfilm, alles ist möglich, was in vier Tagen
möglich ist. Die Workshopleiter stehen mit ihrer Expertise ausschließlich
begleitend zur Seite, die TeilnehmerInnen machen alles selbst und haben das
letzte Wort!

Die Daten:
filmcamp_017
Beginn: Donnerstag, 27.07.2017, 12.00 Uhr
Präsentation Ergebnisse: Sonntag, 30.07.2017, 14.00 Uhr
Ende: Sonntag, 30.07.2017, ca. 15.00 Uhr
Web: www.videofilmtage.de

top

(25.7.17)

Call for entries – visionale17

Die visionale Hessen, das größte Film- und Medienfestival für junge Filmemacher in Hessen, findet in diesem Jahr vom 10. bis 12. November 2017 im Frankfurter Gallus Theater statt.
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind dazu aufgerufen, Filme und Medienproduktionen aller Genres einzureichen.
Der Einsendeschluss ist der 08. September 2017.
Im Wettbewerb um die Frankfurter Filmpreise sowie Sach- und Sonderpreise werden drei Tage lang Kurzfilme, Animationen, Experimentalfilme und Mediaproduktionen gezeigt. Voraussetzung: Die Produktionen sind nicht länger als 20 Minuten lang, in den Jahren 2016 oder 2017 entstanden, und die Produzenten sind höchstens 27 Jahre alt. Außerdem muss der Bezug zu Hessen, z.B. durch den Wohnort der Einreichenden oder die Produktionsstätte gegeben sein.
Die Wettbewerbe/Filmblocks gibt es in den Alterskategorien bis 11 Jahre, 12-15, 16-19 sowie 20-27 Jahre.
Im Wettbewerb „Young Professionals“ können Studierende der hessischen Film-, Kunst- und Medienhochschulen und -Akademien sowie angehende MediengestalterInnen ihre Beiträge einreichen.
Auch zur Teilnahme am Sonderwettbewerb zum Thema "MeinungsFREIHEIT" sind alle genannten Altersgruppen eingeladen, Produktionen einzureichen. Die Hessische Landezentrale für politische Bildung lobt dafür die Preise aus.
Die Filme werden während des Festivals auf großer Leinwand vor Publikum in Anwesenheit der Filmemacher gezeigt und von einer hochkarätigen Jury gesichtet. So erhalten die jungen Medienschaffenden zum Teil zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Arbeiten einer Öffentlichkeit vorzustellen und sich mit anderen Kreativen zu vernetzen.
Die visionale Hessen wird vom Medienzentrum Frankfurt, dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt, dem Filmhaus Frankfurt und dem Gallus Theater gemeinsam veranstaltet. Alle Informationen zum Einreichverfahren etc. finden sich auf auf der Webseite der Visionale.
Web: www.visionale-hessen.de

top

(28.7.17)

Kamermann/Frau gesucht!

"no subculture no life" ist ein langer Dokumentarfilm über die über die Subkultur der Punk/Oi- Musik. Es wird in Deutschland und England gedreht.

Für einen der ersten Drehs vom 24.-27. August 2017 wird ein/eine bühnenerprobte/n Kamermann/Frau gesucht, der/die im Graben vor der Bühne und auf der Bühne dreht. Eine eigene Spiegelreflexkamera sollte vorhanden sein sowie erste Erfahrungen mit der GoPro. Schön wären erste Erfahrungen im Bereich Musikvideo, sind aber nicht Vorraussetzung.

Hierbei handelt es sich um ein NoBudget Projekt. Für den Transport ab Berlin kann gesorgt werden. Die Unterkunft wird vor Ort gestellt. Der Einsatz ist auch tageweise möglich bei eigener An/Abreise.



Bei Interesse wendet euch bitte an Juliane Kirsch unter:

jk.earlybirdproduction@gmail.com

top


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php