Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF - 17.10.2018

Festival-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

Die Junge Filmszene wird bei folgenden Festivals persönlich vertreten sein:
bei der Visionale 2018 Hessen in Frankfurt und bei den exground youth days in Wiesbaden.

Bitte beachten: Ganz unten in der News findest du die aktuellen Einreichtermine für deinen Film.
Und hier noch mehr Filmfestivals: http://www.jungefilmszene.de/filmezeigen/

In eigener Sache: Für die 54. Werkstatt der Jungen Filmszene kann ab sofort eingereicht werden:
http://werkstatt.jungefilmszene.de/einreichung.php
https://www.filmfestivals4u.net/einreichung.php?id=2


Inhalt:

1. Remake. Frankfurter Frauen Film Tage (2.11.18)

34. Videografika - BDFA Wettbewerb (3.11.18)

16. doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche (5.11.18)

28. FilmFestival Cottbus (6.11.18)

35. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (13.11.18)

30. Visionale 2018 Hessisches JugendMedienFestival (15.11.18)

17. Uelzener Filmtage 2018 (16.11.18)

31. exground filmfest (16.11.18)

14. Girls Go Movie - Kurzfilmfestival für Mädchen und junge Frauen (17.11.18)

Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein 2018 (23.11.18)

8. Sächsisches Schülerfilm-Festival "Film ab!" (24.11.18)

1. mo.BILE (24.11.18)

24. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt (26.11.18)



2.11.18 - 11.11.18
1. Remake. Frankfurter Frauen Film Tage

Remake. Frankfurter Frauen Film Tage

Im November dieses Jahres veranstaltet die Kinothek Asta Nielsen in Frankfurt erstmals das Festival Remake. Frankfurter Frauen Film Tage.

Die Kinothek setzt sich seit nahezu zwanzig Jahren mit Filmpräsentationen, thematischen Programmen, Werkschauen, Retrospektiven für die Filmarbeit von Frauen ein und fördert die Auseinandersetzung mit den Geschlechterverhältnissen im Film. Mit dem Festival Remake fügt sich ein neues Veranstaltungsformat in die bisherige Arbeit: ein Programm, das von einem Themenschwerpunkt ausgeht und sich in einer Mischung aus Festival und Symposion entfaltet. "Remake" verweist auf den Bezug zur Geschichte, wie er für die gesamte Arbeit der Kinothek prägend ist: Filme aus mehr als hundert Jahren entstehen neu in der Wahrnehmung von Zuschauerinnen und Zuschauern, wenn sie heute gezeigt werden. Denn Filme existieren nur in der Aufführung, und das Zeigen selbst ist eine Form des Filmemachens, ein Re-Make.

Geschichte bildet ein wesentliches Moment des Festivals. Alte Filme sind ja nicht einfach alt, sondern durch sie wird Vergangenheit als Bestandteil der Gegenwart erfahrbar – sofern die Filme denn in einem Kontext gezeigt werden, in dem sich ihre spezifische Aussagekraft entfalten kann. Nicht zuletzt um solcher Zusammenhänge willen laufen alte mit jüngst entstandenen Filmen zusammen, werden Projektionen von Einführungen, Kommentaren, Gesprächen und Diskussionen begleitet. Die Orte der Aufführung und deren Gestaltung erfahren dabei besondere Aufmerksamkeit, und alle Filme laufen (soweit möglich) im Originalformat – sei es 35mm, 16mm, Super 8 mit analogem Ton oder eben ein digitales Format. Bei der Aufführung von Stummfilmen liegt uns die Musikbegleitung besonders am Herzen.

Der formalen Struktur von Remake – unterschiedliche Epochen und Genres verflechten sich im Programm – entspricht die inhaltliche: Themen wie Frauen und Geschlechterverhältnisse im Film oder Aspekte des queer cinema treten in ihrer Verflochtenheit mit anderen gesellschaftlichen Phänomenen zutage; so auch mit der Emanzipation der Frauen im Kontext von Migration, Kolonialismus, Rassismus. Ausgehend von inhaltlichen Verbindungen entwickelt sich jede Ausgabe der Frankfurter Frauen Film Tage in einer Vielzahl von Programmen, die jeweils in einem Zusammenhang untereinander stehen, eine Gesamtgestalt, eine Art „Archipel“ bilden.

Remake wird immer auch einen Programmteil enthalten, der einer Filmmacherin gewidmet ist, deren Arbeiten von Vergessen und Verschwinden bedroht sind. Dafür werden vorführbare Kopien hergestellt und eine Tournee durch Kommunale Kinos organisiert.

Nicht nur der Filmgeschichte, sondern auch der Geschichte feministischer Filmfestivals werden wir mit dem Programm Tribut zollen. 1972 fanden in New York und Edinburgh die ersten feministischen Festivals statt – sie waren zum großen Teil der (Wieder-)Entdeckung von Filmmacherinnen gewidmet. Viele ihrer Werke, die Anfang der 70er Jahre wieder das Licht des Projektors erblickten, sind heute erneut verschwunden, Kopien nicht oder nur schwer auffindbar. Mit Wiederaufführungen einstiger Programme, in Gesprächen mit den damaligen Veranstalterinnen werden wir an diese Geschichte erinnern, aus der auch unsere Arbeit hervorgegangen ist. Jede Ausgabe von Remake. Frankfurter Frauen Film Tage soll einem der früheren Festivals gewidmet sein.

Kontakt: Frankfurter Frauen Film Tage
c/o Kinothek Asta Nielsen
Stiftstrasse 2
60313 Frankfurt am Main

Web: remake-festival.de/

top


3.11.18 - 4.11.18
34. Videografika - BDFA Wettbewerb

Videografika - BDFA Wettbewerb

Einsendeschluss: 14.10.18
Die VIDEOGRAFIKA (Landeswettbewerb Baden-Württemberg des BDFA) findet dieses Jahr zum 34. Mal statt. Ihr seid herzlich eingeladen, mit Euren Videobeiträgen im Jugendblock teilzunehmen

In der Regel müssen wir wegen der begrenzten Projektionszeit eine Auswahl treffen. Aber Ziel ist nicht die Zensur, sondern vielmehr das breite Spektrum des Filmschaffens mit vernünftiger Qualität (Landeswettbewerb) der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Laufzeit ist auf maximal 20 Minutenpro Film begrenzt.

Jeder Film wird von einer kompetenten Jury öffentlich diskutiert und prämiert.

Kontakt: Wolfgang Görner
Bahnhofstr. 138/2
74321 Bietigheim-Bissingen
E-Mail: https://www.bdfa-lvbw.de/104-jugendforum/
Web: bdfa-lvbw.de/104/jugendforum

top


5.11.18 - 11.11.18
16. doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

Vom 5. bis zum 11. November 2018 feiert doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche die sechzehnte Festivalausgabe mit einer Auswahl aktueller europäischer Produktionen, die jungem Publikum das ästhetische Spektrum dokumentarischen Arbeitens näherbringt.

Der europäische Filmpreis für politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm "GROSSE KLAPPE" wird in hier verliehen. Auch der ECFA Documentary Award, der 2016 seine Premiere erlebte, wird auf dem kommenden Festival erneut vergeben.

Kontakt: doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche
Duisburger Filmwoche c/o VHS
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
E-Mail: office@do-xs.de
Web: www.do-xs.de

top


6.11.18 - 11.11.18
28. FilmFestival Cottbus

FilmFestival Cottbus

Einsendeschluss: 1.8.18
Das FilmFestival Cottbus wurde 1991 in der unmittelbaren Nachwendezeit gegründet und gilt inzwischen international als führendes Festival des osteuropäischen Films.

Hier treffen Regie-Altmeister und Oscar-Preisträger auf Nachwuchstalente, osteuropäische Shootingstars auf deutsche Schauspielkollegen, mischt sich internationales Flair mit familiärer Festivalatmosphäre.

Vier Wettbewerbe (Spielfilm, Kurzfilm, U 18 Jugendfilm, Cottbuser FilmSchau) und sieben Programmsektionen (Specials, Spektrum, Nationale Hits, Russkiy Den, Polskie Horyzonty, Heimat | Domownja | Domizna sowie Kinderfilm) bieten dem Publikum die einzigartige Möglichkeit, Produktionen aus Ost- und Mitteleuropa zu sehen und mit deren Machern ins Gespräch zu kommen. Insgesamt werden auf dem FilmFestival Cottbus 18 Preise vergeben, die mit einem Gesamtwert in Höhe von über 75.000 Euro dotiert sind.

Programm für Jugendliche und Kinder beim FilmFestival Cottbus

U18 Deutsch-Polnisch-Tschechischer Wettbewerb Jugendfilm
Die Filme dieser Reihe richten sich an ein junges (und jung gebliebenes) Publikum. Acht Beiträge aus Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik werfen mit Offenheit und Neugier einen direkten Blick auf die heutige Lebenswelt junger Menschen.
Eine deutsch-polnisch-tschechische Schülerjury bestimmt den Gewinnerfilm des mit 3.000 Euro dotierten Preises. Jeweils zwei Schülerinnen und Schüler kommen aus Cottbus, der Partnerstadt Zielona Góra (Polen) und dem tschechischen Teplice.

Sektion Kinderfilm
Die Filmreihe bietet spannende Unterhaltung für Groß und Klein und bringt dem jungen Publikum des FilmFestival Cottbus besondere Schätze des osteuropäischen Kinderfilms näher. Traditionsgemäß präsentiert das Festival am Familiensonntag die Welturaufführung einer Märchen-Neuverfilmung des Rundfunk Berlin-Brandenburg und lädt anschließend zum Kinderfest ein.

Workshops & Co.
Auch 2018 organisiert das FilmFestival Cottbus bereits im Vorfeld des Festivals verschiedene Veranstaltungen und Workshops:
- Nachwuchsfilmemacher sind aufgerufen, ihre Arbeiten aller Genres mit einer Länge von maximal 15 Minuten bei der FilmSchau Cottbus einzureichen (Einsendeschluss 1. Oktober 2017). Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 2.750 EUR vergeben.
- Filmvorführungen in Cottbuser Jugendclubs
Filmworkshops
- Deutsch-polnisch-tschechische Schülerbegegnung

Kontakt:
E-Mail: info@filmfestivalcottbus.de
Web: www.filmfestivalcottbus.de

top


13.11.18 - 18.11.18
35. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest

Das Festival präsentiert aktuelle internationale Dokumentarfilme, Videos, Live Visuals und Installationen. Filme aus Hessen sowie junger Talente stehen im Mittelpunkt.

Kontakt: Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
c/o Filmladen Kassel e.V.
Goethestraße 31
34119 Kassel
E-Mail: press@kasselerdokfest.de
Web: www.kasselerdokfest.de

top


15.11.18 - 18.11.18
30. Visionale 2018 Hessisches JugendMedienFestival

Visionale 2018 Hessisches JugendMedienFestival

Einsendeschluss: 7.9.18
Die visionale ist das größte Festival für junge hessische Filmemacher. Hier treffen sich hessische Filmfreunde im Frankfurter Gallus Theater: Drei Tage Programm, fünf Wettbewerbe, bis zu 80 Filme.

Bei der öffentlichen Sichtung im Festivalkino sind die meisten Gruppen und Filmemacher anwesend und stellen sich den Fragen des Publikums. Die visionale ist Publikumsfestival, Wettbewerb, Forum und Netzwerktreffen zugleich. Junge Filmemacher und Medienpädagogen tauschen sich hier aus, entwickeln neue Ideen und finden Kooperationspartner für ihr Projekt. Grundidee des Festivals war und ist die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen, die sich mit eigenen Beiträgen ausdrücken und einmischen wollen. Die direkte Begegnung der Filmemacher mit ihrem Publikum, die überraschende Qualität der Filme und die gleichermaßen familiäre wie festliche Atmosphäre im Festivaltheater prägen die visionale.

Kontakt: c/o Medienzentrum Frankfurt e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt
E-Mail: info@visionale-hessen.de
Web: medienzentrum-frankfurt.de/visionale

top


16.11.18 - 18.11.18
17. Uelzener Filmtage 2018

Uelzener Filmtage 2018

Einsendeschluss: 15.9.18
Der Countdown läuft beim 17. Niedersächsischen Schüler- und Jugendfilmfestival in Uelzen. Bei dem einzigen landesweiten Jugendfilmfestival können Nachwuchsfilmer*innen bis zum 15.09. Kurzfilme einsenden und attraktive Preise gewinnen.

Am Freitag, den 16. November 2018 wird das 17. Niedersächsische Schüler- und Jugendfilmfestival in den Räumen des neuen Uelzener Kinder- und Jugendzentrums Baxx eröffnet. Mit dem Umzug in das Baxx wird das Festival eine neue Qualität bekommen: Die Filme werden auf riesiger Leinwand vorgeführt und für die Gespräche und Workshops stehen mehr und bessere Räumlichkeiten zur Verfügung.
Die bis zu 100 FilmemacherInnen werden die neue Atmosphäre genießen und noch mehr Gelegenheit haben, sich miteinander auszutauschen und neue Projekte zu planen.

Die Gewinner werden mit Geldpreisen oder Nominierungen für den internationalen Wettbewerb „up and coming“ belohnt. Bei der Themenwahl sind die Wettbewerbsteilnehmer völlig frei. Wichtig ist, dass die Einsender ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben, noch nicht 21 Jahre alt sind und die Filme in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Außerdem sollten die Filme nicht länger als 20 Minuten sein.

In der Jury sitzen u.a. Preisträger der letzten Uelzener Filmtage, der Leiter des Medienpädagogischen Zentrums Hannover sowie Jungjournalisten der Jungen Presse Niedersachsen.

Die Geldpreise zwischen 125 und 500 Euro stiften die Niedersächsische Kultusministerin, die Stadt Uelzen und weiteren Sponsoren. Ermöglicht wird das Festival durch eine Förderung des Lüneburgischen Landschaftsverbandes.

Kontakt: LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V.
Zaltbommeler Str. 16
29664 Walsrode
E-Mail: info@uelzener-filmtage
Web: www.uelzener-filmtage.de

top


16.11.18 - 25.11.18
31. exground filmfest

exground filmfest

Einsendeschluss: 1.7.17
exground filmfest gehört zu den größten und wichtigsten Filmfestivals in Hessen – mit sehr guter Resonanz weit über die Landesgrenzen hinaus.

Viele (Debüt-)Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere. Um nur einige wenige aus den vergangenen Jahren zu nennen: 9 SOULS von Toshiaki Toyoda, GERRY von Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA von Tommy Lee Jones, NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS von Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT von Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER von Shinsuke Sato, AFTER LUCIA von Michel Franco und BETHLEHEM von Yuval Adler.

Zu Gast in Wiesbaden waren unter anderem Bundesfilmpreisträger Oskar Roehler, Oscar-Gewinner Les Bernstein, Katja Esson (nominiert für den Oscar), Susan Emshwiller (Drehbuchautorin von POLLOCK), Adam Green mit seinem Erstlingswerk GEMSTONES CRACKIN’, die New-Wave-Ikone Anne Clark sowie die deutschen Stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann und Axel Ranisch.

Rahmenveranstaltungen wie Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Partys und Podiumsdiskussionen ergänzen das Programm von exground filmfest.

Kontakt: exground filmfest
Wiesbadener Kinofestival e. V.
Ernst-Göbel-Straße 27
65207 Wiesbaden
E-Mail: festival@exground.com
Web: www.exground.com

top


17.11.18 - 18.11.18
14. Girls Go Movie - Kurzfilmfestival für Mädchen und junge Frauen

Girls Go Movie - Kurzfilmfestival für Mädchen und junge Frauen

Einsendeschluss: 14.9.18
GIRLS GO MOVIE ist ein in Deutschland einzigartiges Kurzfilmfestival mit Filmcoaching-Programm für Mädchen und Frauen.

Es richtet sich an Filmemacherinnen zwischen 12 und 27 Jahren aus der Metropolregion Rhein-Neckar, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz (entweder Geburts-, Arbeits-, Studiums-, oder Wohnort).

Im Rahmen der individuellen Filmcoachings habt ihr die Möglichkeit eure Filmideen umzusetzen. Wir bieten vielfältige professionelle Unterstützung in allen Bereichen, die ganz flexibel nach den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen ausgerichtet ist. Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum 31. Juli 2018 möglich. Wir stellen euch eine Mentorin zur Seite mit der Ihr individuell Umfang, Zeiten und Ort des Supports absprecht.

Das Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE ruft wieder dazu auf Filme zum kommenden Festival einzureichen. Einsendeschluss ist der 14. September. Zum 100 Jährigem Jubiläum des Frauenwahlrecht wird 2018 einmalig auch ein Sonderpreis zum Thema „Frauen haben die Wahl?!“ verliehen.

Seit 2004 bietet es jährlich Qualifizierungs- und Bildungsangebote rund um das Medium Film, gekoppelt mit einem attraktiven Wettbewerb und hervorragenden Präsentationsmöglichkeiten in einem großen Kino sowie Veröffentlichung der Filme auf dem eigenen Vimeo-Kanal.

Die Filme sollten nicht länger als 10 Minuten und nicht älter als 2 Jahre sein. Egal ob Spielfilm, Clip, Dokumentation oder Experimentalfilm, das Genre und Thema sind frei. Was zählt ist Euer Blick auf die Welt. Sowohl Amateurfilmerinnen als auch professionelle Filmcrews können sich mit Beiträgen bewerben. Drei Fachfrauen aus der Filmbranche und eine Girlsjury jurieren jeweils die besten Filme in zwei Alterskategorien und vergeben Preisgelder in Höhe von insgesamt 3050 Euro. Zudem werden drei Sonderpreise verliehen.

Das 14. Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE findet am 17. & 18. November 2018 im CinemaxX Mannheim statt und bietet neben den Filmscreenings Filmtalks, Diskussionen und Raum für Erfahrungsaustausch sowie das Berufsorientierungsformat Focus your Job.

Online Abgabeformular und weitere Infos unter:

Kontakt: Filmbüro Mannheim
68159 Mannheim
E-Mail: info@girlsgomovie.de
Web: www.girlsgomovie.de

top


23.11.18 - 25.11.18
Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein 2018

Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein 2018

Einsendeschluss: 25.10.18
Viele Filmfans kennenlernen – Filme feiern – Preise vergeben.

Das Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein ist seit fast 40 Jahren die Veranstaltung für Nachwuchsfilmerinnen und -filmer. Neben der Vergabe von Preisen steht der Austausch über die Filme im Mittelpunkt: Ob Anfängerwerk oder Filmhochschulfilm – jeder Film wird besprochen.

Kontakt: Jugend-Film-Fest
IBJ Scheersberg
24972 Steinbergkirche

Web: www.lag-film-sh.de

top


24.11.18 - 24.11.18
8. Sächsisches Schülerfilm-Festival "Film ab!"

Sächsisches Schülerfilm-Festival

Einsendeschluss: 8.10.18
Das Festival will die Filmarbeit an sächsischen Schulen präsentieren und würdigen.

Gleichzeitig sollen die Arbeiten der Schüler/Innen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, um somit auf die Möglichkeiten von Film als Unterrichtsmittel aufmerksam zu machen.Unterrichtsmittel aufmerksam zu machen.

Seit mehreren Jahren veranstaltet das Sächsische Staatsministerium für Kultus in Kooperation mit der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) ein Sächsisches Schülerfilm-Festival.

Deadline für die Einsendung ist der 8.Oktober 2018. Eingereicht werden können alle Filme, die im Schuljahr 2016/2017 und 2017/2018 sowie 2018 im Rahmen des Unterrichts, in AGs oder in Projektwochen an sächsischen Schulen entstanden sind. Die Filme müssen von und mit Schülern umgesetzt worden sein.

Ganz egal ob Spielfilm, Literaturverfilmung, Animationsfilm, Dokumentarfilm oder Experimentalfilm, wir freuen uns auf Eure Wettbewerbsbeiträge. Alle Filmeeinreichungen sollten die Länge von 30 Minuten nicht überschreiten.

Alle Details samt Meldeformular gibt es HIER und auf der Film ab!- Webseite unter:

Kontakt: Film ab!
Sächsisches Schülerfilm-Festival
Funkenburgstr. 16
04105 Leipzig
E-Mail: info@schuelerfilmfestival-sachsen.de
Web: www.schuelerfilmfestival-sachsen.de/

top


24.11.18 - 25.11.18
1. mo.BILE

mo.BILE

Einsendeschluss: 27.10.18
Mo.BILE findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und bietet neben Geldpreisen auch hochwertige Branchen-Kontakte.

Bis zum 27. Oktober 2018 können mit dem Smartphone gedrehte Filme zum Thema „Geheimnisse“ mit einer maximalen Länge von drei Minuten eingesandt werden.


Info auf einen Blick:

• Wir suchen Filme, die ausschließlich mit einer Smartphone-Kamera gedreht wurden

• Die Filme dürfen maximal 3 Minuten lang sein

• Die Schnittsysteme sind frei wählbar

• Die Jury ist hochkarätig besetzt

• Das Preisgeld beträgt bis zu 500 Euro

• Der Einsendeschluss ist der 27.10.2018

Kontakt:
E-Mail: sojus7@monheim.de
Web: www.sojus-sieben.de/projekte/mobile-das-handyfilm-festival-in-monheim-am-rhein/

top


26.11.18 - 26.11.18
24. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt

Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt

Einsendeschluss: 5.11.18
Der Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt ist ein landesweiter Kurzfilmwettbewerb, der 1994 von den Offenen Kanälen Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen wurde. Seitdem begeistern jedes Jahr hunderte Filmemacher*innen Jury und Publikum mit ihren Filmen.

+++ WER KANN MITMACHEN? +++
Mitmachen können junge Filmemacherinnen und Filmemacher bis 27 Jahre, die in Sachsen-Anhalt leben, studieren oder eine Ausbildung absolvieren. Aufgerufen sind auch Schulklassen oder Projektgruppen wie Film-AGs oder Filmcamps, die mit medienpädagogischer Hilfe einen Film erstellt haben.

+++ WELCHE FILME KANN ICH EINREICHEN? +++
Egal, ob mit Smartphone, Tablet oder Profikamera gedreht – von Spiel- über Animationsfilm bis hin zu Dokumentation, Musikvideo oder Filmexperiment – alles ist erlaubt!

+++ WELCHE KATEGORIEN GIBT ES? +++
– „DIE JUNGEN TEAMS“ für Videos, die im Rahmen eines medienpädagogischen Projekts entstanden sind (Länge max. 10 Minuten)
– die „NEWCOMER“ für Filmemacher*innen, die gerade an ihren ersten Projekten arbeiten (Länge max. 10 Minuten)
– die „FORTGESCHRITTENEN“ für alle, die sich bereits bestens mit Regie, Kamera, Ton und Schnitt auskennen (Länge max. 15 Minuten)

+++ BIS WANN UND WO KANN ICH MEINEN FILM EINREICHEN? +++
Das ausgefüllte Anmeldeformular und deinen Film kannst du bis zum 05. November 2018 an eine der folgenden Adressen oder via wetransfer.de an kontakt@jugend-video-preis.de schicken.

DIE JUNGEN TEAMS:
Offener Kanal Merseburg-Querfurt
Geusaerstraße 86b
06217 Merseburg

NEWCOMER:
Offener Kanal Salzwedel
Altperverstrasse 23
29410 Salzwedel

FORTGESCHRITTENE:
Offener Kanal Magdeburg
Olvenstedter Straße 10
39108 Magdeburg

+++ WAS KANN ICH GEWINNEN? +++
Die besten Werke laufen am 25. November 2018 im Schauspielhaus Magdeburg auf großer Leinwand und haben die Chance auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 2.650 Euro. Zusätzlich gibt es von der Jury – bestehend aus Filmexpert*innen und früheren Gewinner*innen des Jugendvideopreises – hilfreiche Tipps und Hinweise zur Filmproduktion. Neben der Jury entscheidet auch das Publikum, wer einen Preis mit nach Hause nehmen darf.

Kontakt: Offener Kanal Magdeburg
Olvenstedter Str. 10
39108 Magdeburg
E-Mail: kontakt@jugend-video-preis.de
Web: www.jugend-video-preis.de

top

Mehr Festivals gibt es auf unserer Website.


Die nächsten Einreichtermine für eure Filme:

bis 25.10.18: Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein 2018

bis 27.10.18: mo.BILE

bis 31.10.18: Filmfestival Max Ophüls Preis

bis 31.10.18: Regensburger Kurzfilmwoche

bis 05.11.18: Jugendfilmwettbewerb "KLAPPE AUF!"

bis 05.11.18: Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt

bis 09.11.18: Dresdner Schmalfilmtage

Alle weiteren Deadlines auf unserer Website, oder als RSS-Feed!


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de

Impressum Datenschutz


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php