Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF - 27.3.2017

Festival-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

Bitte beachten: Ganz unten in den News findest du die aktuellen Einreichtermine für deinen Film.
Und hier noch mehr Einreichtermine: http://www.jungefilmszene.de/filmezeigen/


Inhalt:

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund|Köln (4.4.17)

29. Filmfest Dresden (4.4.17)

17. Independent Days International Filmfest (5.4.17)

24. CineLatino - CineEspanol (16.4.17)

13. achtung berlin - new berlin film award (19.4.17)

40. Grenzland-Filmtage (20.4.17)

1. Arc Filmfestival (21.4.17)

18. Kurzfilmfestival cellu l'art (25.4.17)

46. Internationales Studierendenfilmfestival Sehsüchte (26.4.17)

17. goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films (26.4.17)



4.4.17 - 9.4.17
Internationales Frauenfilmfestival Dortmund|Köln

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund|Köln ist eines der größten und bedeutendsten Frauenfilmfestivals weltweit. Einzigartig in Deutschland bietet es die optimale Plattform für aktuelle Entwicklungen und Trends in den Arbeiten von Frauen in allen Teilen der Filmproduktion. Hier erhalten nicht nur Regisseurinnen, sondern auch Kamerafrauen, Filmmusikerinnen und andere Filmschaffende Gelegenheit, ihre aktuellen Arbeiten zu präsentieren.

Das Festival an Rhein und Ruhr ist offen für alle Genres und Stilrichtungen und findet jährlich wechselnd in den Städten Köln und Dortmund statt. Die in über 20 Jahren gewachsenen Strukturen gewährleisten kontinuierliche und kompetente Arbeit im Bereich der Präsentation von Filmproduktionen von Frauen.

Das IFFF Dortmund|Köln versteht sich darüber hinaus als Forum für Vernetzung, Austausch und Weiterbildung. Hier werden Fragen der Produktionsbedingungen, Nutzungsrechte, die Rolle von internationalen Frauenfilmnetzwerken, Urheberrechtsfragen und innovative Vertriebswege diskutiert. Workshops in Filmtheorie oder Bildgestaltung sind fester Bestandteil des Festivalprogramms.

Kontakt: IFFFDortmund | Köln
c/o Kulturbüro Stadt Dortmund
Küpferstr. 3
44122 Dortmund
E-Mail: info@frauenfilmfestival.eu
Web: www.frauenfilmfestival.eu

top


4.4.17 - 9.4.17
29. Filmfest Dresden

Das FILMFEST DRESDEN wurde 1989 noch vor der politischen Wende gegründet. Es widmet sich dem Kurzfilm in all seinen Facetten und gilt heute als eines der wichtigsten Festivals des Genres in Deutschland. Mit Preisen im Wert von mehr als 60.000 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN außerdem zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa.

Seit seinen Anfängen als Forum für verbotene und selten gezeigte Spielfilme hat sich das FILMFEST DRESDEN zu einem international fest positionierten Festival für Kurzfilm entwickelt. Die lange Tradition der Animation in Dresden durch das ehemalige Trickfilmstudio der DEFA war ausschlaggebend für die Einführung von Wettbewerben für Kurzspiel- und Animationsfilme. Der Internationale Wettbewerb des Festivals existiert seit 1992. 1998 folgte die Etablierung eines eigenen Nationalen Wettbewerbs, in dem seit 2004 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst vergeben wird. 2013 feierte das Festival unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsminister Bernd Neumann sein 25. Jubiläum.

Kontakt: Filmfest Dresden
Alaunstr. 62
01099 Dresden
E-Mail: entry@filmfest-dresden.de
Web: www.filmfest-dresden.de

top


5.4.17 - 9.4.17
17. Independent Days International Filmfest

Einsendeschluss: 30.11.16
Der Fokus bei dem Independent Days International Filmfest liegt auf unabhängigen Filmproduktionen aus der ganzen Welt. Es werden hierbei sowohl Kurzfilme als auch dokumentarische und szenische Langfilme gezeigt.

Mit den Independent Days ist eine Plattform, für Filmstudenten und professionelle Filmemacher, geschaffen worden, die zeigen, wie außerhalb großer Filmstudios und TV-Studios mit geringen finanziellen Mitteln großartige Filmwerke entstehen können.

Die professionellen Filmemacher orientieren sich hier also nicht am Mainstream-Kino, sondern erzählen ihre Geschichten auf kreative, inspirierende und erfrischende Weise. Sie greifen aktuelle Themen auf und nutzen mit einem feinen Gespür für emotionale Filmstoffe die gesamte Bandbreite modernen Filmschaffens, um diese auf die Leinwand zu zaubern.

Für das Festival Team ist zudem die Genre-Vielfalt wichtig, vor der sich gerade in Deutschland und Europa viele große Filmproduzenten und TV-Stationen scheuen. Sie setzen sich für ein Kino ein, das mit Mut und Selbstbewusstsein die Grenzen der Realität überwindet und sich auf die Stärken des Geschichtenerzählens besinnt. So zeigen die Independent Days ein Filmprogramm, das die ganze Bandbreite des Independent-Kinos widerspiegelt.

Auch in diesem Jahr werden wieder die besten Filme auszgeichnet. Dabei ist das Preisgeld so hoch wie nie zuvor: Insgesamt 10.000 Euro stehen bereit und warten auf die glücklichen Gewinner!

Kontakt:
E-Mail: info@independentdays.de
Web: www.independentdays-filmfest.com

top


16.4.17 - 26.4.17
24. CineLatino - CineEspanol

CINELATINO hat sich in seinem über 20jährigen Bestehen zum wichtigsten Forum für lateinamerikanische und spanische Filmkultur in Deutschland entwickelt und findet zeitgleich in Tübingen, Stuttgart und Freiburg statt.

Das Festival ist ein großer Publikumserfolg und bietet den spanisch- und portugiesischsprachigen NachwuchsfilmerInnen eine wichtige Plattform, ihre Filme im deutschen Kino zeigen zu können.

Kontakt: CINELATINO, Filmtage Tübingen e.V.
Hintere Grabenstr. 20
D-72070 Tübingen
E-Mail: cinelatino@filmtage-tuebingen.de
Web: www.filmtage-tuebingen.de/latino/

top


19.4.17 - 26.4.17
13. achtung berlin - new berlin film award

Einsendeschluss: 15.12.16
Made in Berlin-Brandenburg, Wettbewerb und Herzstück des Festivals, versammelt eine Auswahl abendfüllender Spiel- und Dokumentarfilme sowie mittellange und kurze Filme.

Das Filmfestival achtung berlin – new berlin film award präsentiert aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme, die entweder ganz oder teilweise von einer Berliner oder Brandenburger Filmproduktion realisiert wurden und/oder einen thematischen Bezug zu Berlin aufweisen. Die Vorführung der Filme wird begleitet von Filmgesprächen mit Autoren, Regisseuren, Produzenten und Verleihern, die über ihre Produktionsstrategien informieren.

Kontakt: achtung berlin e. V.
Veteranenstraße 21
10119 Berlin
E-Mail: festival@achtungberlin.de
Web: www.achtungberlin.de

top


20.4.17 - 23.4.17
40. Grenzland-Filmtage

Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern.

Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.

Kontakt: Verein zur Förderung grenzüberschreitender Film- und Kinokultur e.V.,
Lessingstraße 8, 95100 Selb
E-Mail: grenzlandfilmtage-selb@web.de
Web: www.grenzlandfilmtage-selb.de

top


21.4.17 - 22.4.17
1. Arc Filmfestival

Einsendeschluss: 15.12.16
Das Team will ein Filmfestival beginnen, bei dem die Werke und ihre Schaffer im Zentrum stehen. Das Arc Filmfestival soll jungen Filmschaffenden die Möglichkeit bieten, ihre Werke zu präsentieren und neue Leute aus der Branche kennen zu lernen.

Das Arc Filmfestival findet im April 2017 in Mainz statt.
Die Veranstalter möchten eine Plattform für junge Filmschaffende -und -Interessierte schaffen, auf der viel Raum für Diskussionen ist und die Interessen der Filmemacher im Zentrum stehen.
Jeder ist herzlich willkommen, Filme jeglichen Genres einzureichen, diese werden dann von einer Fachjury selektiert und bewertet. Am Ende des 2-tätigen Filmfestivals erhalten die besten Filmwerke eine Siegprämie und haben zusätzlich neue, interessante Kontakte knüpfen können.
Das Festival Team möchte Filmschaffende und Filmbegeistere zusammenbringen, nicht nur durch das Darstellen neuer Filme, sondern auch durch ein ansprechendes Rahmenprogramm.
Beispielsweise sollen Podiumsdiskussionen zu den verschiedensten Bereichen der Filmindustrie oder zu gezeigten Filmen angekurbelt werden, an denen sowohl die Künstler als auch das Publikum teilnehmen kann. Es wird angestrebt, das Arc-Filmfestival jährlich zu wiederholen und das Programm zukünftig durch weitere Workshops und Fachvorträgen nach und nach auszubauen.

Weitere Informationen zu dem Festival auf der Webseite.

Kontakt: Linda Gasser
Nibelungenstraße 24
65428 Rüsselsheim
E-Mail: contact@arc-filmfestival.com
Web: arc-filmfestival.com/de/

top


25.4.17 - 30.4.17
18. Kurzfilmfestival cellu l'art

Einsendeschluss: 1.12.16
Vom 25. bis 30. April 2017 präsentieren wir im Volksbad Jena erstklassige Kurzfilme aller Kategorien und Genres von Filmemacher*innen aus der ganzen Welt. Wir werden dich zum Lachen, Weinen, Tanzen und Nachdenken bringen.

Lerne Regisseure und Produzenten kennen! Und das Beste: Du entscheidest, wer gewinnt. Neben den Preisen der fachkundigen Jury wird erneut der beliebte Publikumspreis vergeben. Wenn du Interesse am Filmland Iran hast, komm zu unserem diesjährigen Länderschwerpunkt. Als Auftakt gibt es wieder das beliebte Open-Air am Johannistor. Der krönende Abschluss der Festivalwoche ist die Preisverleihung, garniert mit den besten Kurzfilmen und einer spritzigen After-Show-Party. In diesem Jahr setzt das Festival außerdem stärker auf interaktive Angebote: Gäste können sich in einem Stop Motion – Workshop austoben, sich an einer Diskussion über Musikvideos beteiligen oder sich bei einem interaktiven Filmprogramm amüsieren.

Kontakt: cellu l'art International Short Film Festival Jena
Oberlauengasse 2
D-07743 Jena
E-Mail: info@cellulart.de
Web: www.cellulart.de

top


26.4.17 - 1.5.17
46. Internationales Studierendenfilmfestival Sehsüchte

Das europaweit größte Studentenfilmfestival Sehsüchte lädt Studierende und Amateur-Filmemacher jeden Alters ein, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Unter dem Festival-Motto surfaces möchten wir mit der 46. Ausgabe von SEHSÜCHTE zurück an die Oberfläche kehren. Gemeinsam mit jungen Filmschaffenden und Filmliebhaber*innen werden wir über das Kino als vielschichtige Leinwand reflektieren. Der Film als gesellschaftliche Projektionsfläche, das menschliche Gesicht als Schauplatz von Emotionen - das sind unsere Prämissen. Eingereicht werden können Kurz- und Langfilme in den Kategorien Spiel-, Dokumentar-, Animationsfilm, Musikvideo und Kinder- und Jugendfilm sowie Produzentenpreis. Junge Autor_innen sind aufgerufen, sich für den Drehbuchpreis zu bewerben oder ihr Filmprojekt beim Pitch! vorzustellen.
Eine hochkarätig besetzte Fachjury wird die herausragendsten Filme mit Preisen im Gesamtwert von über 50.000 Euro würdigen. Der Call for Entries wird Anfang November ausgerufen.

Die Sehsüchte-Filme werden, ähnlich einer glitzernden, spiegelnden Wasseroberfläche, zum Eintauchen einladen.

Kontakt: Sehsüchte, Programmgruppe
HFF "Konrad Wolf"
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam-Babelsberg
E-Mail: info@sehsuechte.de
Web: www.sehsuechte.de

top


26.4.17 - 2.5.17
17. goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films

Jährlich im April verwandelt goEast die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden zu einem der international wichtigsten Schauplätze für das Kino aus Mittel- und Osteuropa.

Dabei adressieren die rund 140 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich über sieben Festivaltage und ebenso viele Sektionen verteilen, FachbesucherInnen und heimisches Kinopublikum gleichermaßen. goEast hat sich als Projekt des Deutschen Filminstituts der Aufgabe verschrieben, „tief im Westen“ die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken – denn im regulären Kinobetrieb sind mittel- und osteuropäische Filme trotz großer Achtungserfolge auf internationalen Festivals unterrepräsentiert.



goEast versteht sich als Brückenbauer auf zahlreichen Ebenen: Handverlesene Programme schlagen den Bogen von aktuellen filmischen Positionen zu filmhistorischen Raritäten, vom Experiment zum Arthouse und Mainstream made in Mittel- und Osteuropa. Das Festival begreift seine Arbeit stets im Kontext differenzierter gesellschaftspolitischer, filmästhetischer und filmtheoretischer Debatten. goEast fungiert als Dialogforum zwischen Ost und West, aber auch als Akteur und Multiplikator kreativer Interaktion: Panels und Workshops, Vorträge und Filmgespräche, Kooperationen mit anderen kulturellen und gesellschaftlichen Institutionen zeugen davon. Insbesondere der Branchennachwuchs soll von goEast profitieren: Zahlreiche Vernetzungs-, Austausch- und Weiterbildungsangebote werden im Rahmen des East-West Talent Labs und der Programme Young Filmmakers for Peace und OPPOSE OTHERING! gemacht.

Kontakt: Deutsches Filminstitut, goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films, Festivalbüro Wiesbaden, Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden
E-Mail: info@filmfestival-goEast.de
Web: www.filmfestival-goEast.de

top

Mehr Festivals gibt es auf unserer Website.


Die nächsten Einreichtermine für eure Filme:

bis 31.03.17: Indisches Filmfestival Stuttgart

bis 31.03.17: Internationales Fünf Seen Filmfestival

bis 01.04.17: Drehmomente

bis 01.04.17: int. low & no budget film-sharing Kurzfilmfestival

bis 01.04.17: OpenEyes Filmfest

bis 30.04.17: Filmfest Wismar und nautilus Kinderfilmfest Wismar

bis 30.04.17: Phantastisches Trashfilm Festival

Alle weiteren Deadlines auf unserer Website, oder als RSS-Feed!


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php