Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF - 21.1.2018

Festival-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

Die Junge Filmszene wünscht einen guten Start ins neue Jahr!

Noch einen Monat kann für die Werkstatt der Jungen Filmszene eingereicht werden:
http://werkstatt.jungefilmszene.de/einreichung.php

Die Junge Filmszene im BJF freut sich schon jetzt auf die neuen Kinder- und Jugendfilme, die sie bei der Berlinale 2018 sehen darf.

Bitte beachten: Ganz unten in den News findest du die aktuellen Einreichtermine für deinen Film.
Und hier noch mehr Einreichtermine: http://www.jungefilmszene.de/filmezeigen/


Inhalt:

24. Africa Alive (30.1.18)

6. Videofilmtage Elsass Baden-Württemberg 2018 (5.2.18)

31. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media (8.2.18)

68. Internationale Filmfestspiele Berlin (15.2.18)

48. Internationales Forum des Jungen Films (15.2.18)

Berlinale Talents 2018 (17.2.18)



30.1.18 - 17.2.18
24. Africa Alive

In seiner 24. Ausgabe präsentiert das Festival Africa Alive den afrikanischen Kontinent mit einem breiten Spektrum von Dokumentar- und Spielfilmen.

Africa is alive! Das Festival Africa Alive zeigt in großem Umfang aktuelle afrikanische Kultur. Das Programm bietet Filme, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Kinder- und Jugendveranstaltungen sowie politische Podien. Die Unesco erklärte Africa Alive 1996 zum Projekt der Weltdekade für kulturelle Entwicklung. 2001 wurde das Festival offizieller deutscher Beitrag zum UN-Jahr „Dialog zwischen den Kulturen“. 2002 steht es unter der Schirmherrschaft der deutschen Sektion der Unesco, ebenso 2003. Seit 2003 ist Africa Alive Mitglied im Verbund hessischer Filmfestivals.

Africa Alive entstand 1994 aus der Überlegung heraus, dem negativen Image Afrikas ein realistisches Bild entgegenzusetzen. So präsentierte das Deutsche Filmmuseum 1995 zum ersten Africa Alive – Festival 14 neue afrikanische Filme, die in Deutschland teilweise noch nicht zu sehen waren. Seit dem hat sich das Programm von Africa Alive erweitert und bietet afrikanischen KünstlerInnen ein Forum, sich und ihre Werke in Europa zu präsentieren. Afrikanische Filme, Literatur und Kultur sind in Deutschland nach wie vor zu wenig bekannt.

Eine einmalige Kooperation aus engagierten Privatpersonen gemeinsam mit Frankfurter Kultureinrichtungen, Initiativen und Vereinen organisiert Africa Alive. Wir wollen mit unserem Engagement den lebendigen Dialog zwischen den Kulturen fördern und somit zum Abbau von Vorurteilen beitragen und das multikulturelle Frankfurt bereichern.
Das Festival finanziert sich aus Sponsorengeldern, die Africa Alive jedes Jahr aufs Neue akquiriert. Das Bestehen wäre ohne das enorme ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder, die Unterstützung der bisherigen Förderer, der Mitveranstalter und der Sponsoren nicht denkbar.

Africa Alive verzeichnet stetig wachsende Zuschauerzahlen. Fast alle Filme laufen in Originalversion (afrikanische Sprachen, Englisch, Französisch und Portugiesisch) mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Kontakt: Deutsches Filminstitut — Deutsches Filmmuseum
Natascha Gikas
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
E-Mail: gikas@deutsches-filmmuseum.de
Web: www.africa-alive-festival.de

top


5.2.18 - 9.2.18
6. Videofilmtage Elsass Baden-Württemberg 2018

Videofilmtage Elsass Baden-Württemberg 2018

Seit dem Jahr 2007 finden alle zwei Jahre Videofilmtage für schulische Videogruppen aus dem Elsass und Baden-Württemberg statt. Sie dienen zum einen der Förderung des Videofilmens in den Sekundarstufen I und II als auch der Förderung des gegenseitigen Verständnisses und der entsprechenden Fremdsprache durch persönliche Kontakte.

Unter der Leitung von professionellen Filmemacherinnen und Filmemachern produzieren die Jugendlichen in verschiedenen Workshops Kurzfilme zu einem festgelegten Thema und erhalten vertieften Einblick in verschiedene Aspekte der Filmarbeit. Die begleitenden Lehrkräfte beider Länder erhalten zusätzlich eine gemeinsame Fortbildung mit dem Schwerpunkt „Filmanalyse“.

Die 6. Videofilmtage schließen sich dem Thema des Europäischen Wettbewerbs „Denk mal – worauf baut Europa? Europäisches Kulturerbejahr 2018“ an und nehmen mit den erstellten Filmen an diesem Wettbewerb teil.

Teilnahmebedingungen
Teilnehmen können Gruppen von Schülerinnen und Schülern aller Schularten ab Klasse 7, die Erfahrungen mit dem Medium Video haben (Video-AG etc.). Sie werden von der Lehrkraft begleitet, die auch an der vorbereitenden Veranstaltung teilgenommen hat.

Französischkenntnisse sind erwünscht, die Ausweichsprache ist Englisch.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verfügen über Erfahrung beim Dreh und Schnitt von Filmen und haben Freude daran, in einer neuen Gruppe andere Schülerinnen und Schüler kennenzulernen, gemeinsam kreativ zu arbeiten und Techniken zu vertiefen oder neu zu erlernen.

Mit der Teilnahme an den Videofilmtagen erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, dass die entstandenen Kurzfilme sowie Aufnahmen ihrer Person in verschiedenen Medien und Veranstaltungen veröffentlicht werden dürfen. Insbesondere damit, dass die Filme beim Europäischen Wettbewerb eingereicht werden.

Die 6. Videofilmtage Elsass Baden-Württemberg finden vom 5. bis 9. Februar 2018 in der Akademie Schloss Rotenfels statt.

Anreise: 5. Februar 2018, bis 17 Uhr

Abreise: 9. Februar 2018, nach dem Mittagessen

Unterbringung und Kosten:
Die Unterbringung aller Teilnehmenden erfolgt bei den Videofilmtagen in der Akademie Schloss Rotenfels. Unterkunft, Verpflegung sowie die Teilnahme an den Veranstaltungen sind kostenfrei. Die Fahrtkosten können nicht übernommen werden.

Die Technik wird gestellt. Es ist jedoch hilfreich, eigene Videokameras sowie Laptops mit eigener und damit bekannter Schnittsoftware mitzubringen.

Anmeldung
Die Anmeldung kann ab Schuljahresbeginn 2017/2018 mit dem ausgefüllten Anmeldebogen per E-Mail an: gerhard.hoerbe@stiftsgymnasium.de erfolgen.

Zusammen mit der Anmeldung sollte ein Kurzfilm eingereicht werden. Über die Zulassung entscheidet eine Jury, falls sich mehr als 5 Gruppen aus Baden-Württemberg anmelden.

Die daraufhin zugelassenen Gruppen erhalten mit der Zulassung Detailinformationen zur vorbereitenden Lehrerveranstaltung und zu den Videofilmtagen 2018.

Kontakt:
E-Mail: gerhard.hoerbe@stiftsgymnasium.de
Web: www.km-bw.de/4772639

top


8.2.18 - 11.2.18
31. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media

Einsendeschluss: 1.9.17
Der Stuttgarter Filmwinter- Festival for Expanded Media widmet sich seit Jahren der Grenzenübergängen von Kino und Medienkunst mit einem experimentierfreudigen internationalen Programm aus Filmen, Workshops, Expanded Media Ausstellung und Performances .

Kern des Festivals sind die internationale Wettbewerben (themenunabhängig) für Kurzfilm, Medien im Raum und Network Culture flankiert von einem umfangreichen Programm.

Jedes Jahr steht der Stuttgarter Filmwinter unter einem bestimmten Motto, das sich in der Gestaltung, Rahmenprogramm und der gesamter Aura das Festivals wieder findet.

Kontakt: Wand 5 e.V.
Friedrichsstr. 23a
70174 Stuttgart
E-Mail: wanda@wand5.de
Web: www.filmwinter.de

top


15.2.18 - 25.2.18
68. Internationale Filmfestspiele Berlin

Seit der Gründung im Jahr 1951 gehören die Internationalen Filmfestspiele Berlin neben den Filmfestivals in Cannes und Venedig zu den wichtigsten Events der Filmwelt.

Im Zentrum der Hauptstadt Berlin, einer Stadt der kulturellen Begegnungen, bildet die Berlinale eine Plattform im Dienst der Filmkunst und der Filmindustrie.

Ziel der Berlinale ist es, eine bessere Zusammenarbeit und Verständigung zwischen den Kulturen zu fördern, indem sie innovative und wertvolle Filme präsentiert. Namhafte Regisseure und Schauspieler wurden auf dem Festival entdeckt und feierten weltweite Erfolge. Die Berlinale zieht durch ihr vielfältiges Programm und die zahlreichen internationalen Stars bis heute immer mehr Besucher*innen an.

In etlichen Sektionen präsentieren sich die unterschiedlichsten Filmgenres und -kulturen. Erweitert wird das Programm durch filmhistorische Retrospektiven und Hommagen. Als Ergänzung bietet der European Film Market den logistischen Rahmen für den weltweiten Filmhandel. Der Berlinale Talent Campus richtet sich an den filmischen Nachwuchs aus aller Welt. Die Verleihung der renommierten Filmpreise, der Goldenen und Silbernen Bären, durch die Internationale Jury bilden den feierlichen Abschluss der Berlinale.

Kontakt: Internationale Filmfestspiele Berlin
Potsdamer Straße 5
10785 Berlin
E-Mail: info@berlinale.de
Web: www.berlinale.de

top


15.2.18 - 25.2.18
48. Internationales Forum des Jungen Films

Das internationale Forum des jungen Films findet im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin statt und wird von den Freunden der deutschen Kinemathek in eigener Verantwortung durchgeführt.

In diesem Sinne ist das Forum im Rahmen der Filmfestspiele der Ort, wo neuartige, zum Denken herausfordernde Filme ihre optimale Resonanz finden.

Ziel ist es, über neue formale und thematische Entwicklungen des Films in allen Ländern der Welt zu berichten.
In diesem Sinne ist das Forum im Rahmen der Filmfestspiele der Ort, wo neuartige, zum Denken herausfordernde Filme ihre optimale Resonanz finden.

Für das Forum zugelassen sind Spiel- und Dokumentarfilme ab 60 Minuten Laufzeit, die
- innerhalb von 12 Monaten vor Beginn des Festivals fertig gestellt wurden.
- außerhalb ihrer Ursprungsländer in Europa noch nicht kommerziell ausgewertet wurden.
- noch auf keinem anderen deutschen oder europäischen Festival gezeigt wurden, die Teilnahme an nationalen Festivals bzw. nationalen Reihen im Ursprungsland ist jedoch erlaubt.

Das Forum ist nicht kompetitiv und vergibt keine eigenen Preise. Jeder eingeladene Film erhält ein Teilnahmezertifikat.

Kontakt: Forum
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin
Deutschland
E-Mail: forum@arsenal-berlin.de
Web: www.arsenal-berlin.de/de/forum/

top


17.2.18 - 22.2.18
Berlinale Talents 2018

Berlinale Talents is the creative summit and networking platform for emerging film professionals at the Berlin International Film Festival.

Every year, 300 talents from various disciplines and from all over the world have the opportunity to expand their horizons through all kind of insight and invaluable input, to share experiences with renowned experts, and to become part of the ever-growing community of Berlinale Talents alumni.


Berlinale Talents is an initiative of the Berlin International Film Festival, a business division of the Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH, funded by the Federal Government Commissioner for Culture and the Media, in cooperation with Creative Europe MEDIA programme of the European Union, the Robert Bosch Stiftung, Medienboard Berlin-Brandenburg and Canon. It was initiated in 2003.

Kontakt: Berlin International Film Festival
BERLINALE TALENT CAMPUS
Potsdamer Strasse 5
D-10785 Berlin
E-Mail: campus@berlinale.de
Web: www.berlinale-talentcampus.de

top

Mehr Festivals gibt es auf unserer Website.


Die nächsten Einreichtermine für eure Filme:

bis 31.01.18: Videonale

bis 01.02.18: OderKurz-Filmspektakel

bis 01.02.18: SHORTS Trinationales Filmfestival am Oberrhein

bis 01.02.18: Werkstatt der Jungen Filmszene

bis 15.02.18: Kurzfilmtage Thalmässing

bis 28.02.18: Freiburger SchülerFilmForum

bis 28.02.18: KURZstummfilmfestival

Alle weiteren Deadlines auf unserer Website, oder als RSS-Feed!


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php