Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Festivalinfos der Jungen Filmszene im BJF - 14.8.2018

Festival-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

Bitte beachten: Ganz unten in den News findest du die aktuellen Einreichtermine für deinen Film.

Und hier noch mehr Festivals und Einreichtermine: http://www.jungefilmszene.de/filmezeigen/


Inhalt:

14. Internationales KinoKabaret Berlin (1.9.18)

11. Internationales Fünf Seen Filmfestival (6.9.18)

25. Internationales Filmfest Oldenburg (12.9.18)

12. Green Screen - Internationales Naturfilmfestival (12.9.18)

16. Afrika Film Festival Köln (13.9.18)

8. Essener Video Rodeo – Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet (16.9.18)

18. Filmkunstmesse (17.9.18)

REC-Internationales Junges Filmfestival (19.9.18)

41. Internationales Kinderfilmfestival Lucas (20.9.18)

4. Filmfest Bremen (20.9.18)



1.9.18 - 9.9.18
14. Internationales KinoKabaret Berlin

Internationales KinoKabaret Berlin

Einsendeschluss: 30.7.18
KinoKabarets bieten die Möglichkeit, durch praktische Erfahrung das Handwerk des Filmemachens zu erlernen, frei von großem Zeitaufwand oder finanziellen Hilfsmitteln.

Diese 14. internationale Filmwerkstatt bietet einen Rahmen, um gemeinsam an Projekten zu schreiben, zu filmen, zu schneiden und diese anschließend auch einem großen Kinopublikum zu zeigen. All das innerhalb von 3 Tagen pro Runde. Kommt zu unserem ausgiebigen Filmfestival, bringt Ideen und Technik mit! Wir erwarten über 130 Teilnehmer aus 20 Ländern.

2 lange Runden (Start jeweils 01.09. und 05.09. abends) - Pausetag in der Mitte
Preis pro Runde pro Person: 40 € (inklusive Frühstück, Snacks, Filmtechnik, Workshops, Filmernetzwerk, Kinokarte), 70 € für beide Runden zusammen

Öffnungszeiten des KinoLabs: 8:00 Uhr morgens bis ca. 1:00 Uhr nachts. Die Nächte vor der Vorführung sind durchgehend geöffnet (Mo. zu Di. und Fr. zu Sa.) für Filmschnitt
zweißgrößtes und ordentlichstes offenes KinoKabaret Europas, aktiv seit 2004

Räume: Tonstudio mit Kabine, Schnittstudio (KinoLab), Seminarräume, Küche, Bar, Tanzsaal, abgeschlossener sicherer Technikraum, Garten, Bürgerpark, Bienenhaus, Raucherbereich außen, Grill, Feuerschale, Spielplatz

Unterbringung gratis nach Verfügbarkeit nur bei lokalen Berliner Teilnehmern zuhause (nicht direkt am Veranstaltungsort) oder kostenpflichtig in umliegenden Hotels (vom Teilnehmer selbst vorher zu buchen, wer sicher gehen will)
Seminare und Workshops von Experten während der Woche

Filmtechnik: Licht, Tontechnik, Schminke, Kostüme etc. ausleibar in kleinem Umfang gegen gültige Ausweise, Reisepässe, evtl. Kaution
Drehorte in der ganzen Stadt Berlin sind selbst zu finden von den Teams

Kino-Lab Adresse: Jugendclub ELOK - Garteneingang hinten - Laskerstr. 6 - 8 in 10245 Berlin - Nähe S-Bhf. Ostkreuz - Ausgang Markgrafendamm

Filmpremieren: Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, Kreuzberg, 10967 Berlin am 04.09. und 08.09. je 22 Uhr. Eintritt frei für registrierte Teilnehmer, Orga-Team und Sponsoren. Für reine Zuschauer 5 €

Der Festivaldirektor Dave Lojek ist einer der meistgespielten Kurzspielfilmregisseure der Welt mit über 1114 internationalen Festivalvorführungen und 140 Filmpreisen, Botschafter der Kino-Bewegung, Präsident des Filmverbandes in Berlin, Produzent und Verleiher von 166 Arbeiten bei APEIRON FILMS

Kontakt: KinoBerlino Projektbüro
c/o Dave Lojek
Goethestr. 3
12459 Berlin
E-Mail: kinoberlino@gmail.com
Web: kinoberlino.tumblr.com/kinokabaret

top


6.9.18 - 15.9.18
11. Internationales Fünf Seen Filmfestival

Internationales Fünf Seen Filmfestival

Einsendeschluss: 31.3.18
Fünf Seen Filmfestival: Anziehungspunkt für Tausende und Markenzeichen über die Region hinaus. Seit 2006 Jahren findet Ende Juli / Anfang August das Fünf Seen Filmfestival in einer der schönsten Gegenden Deutschlands im Fünfseenland südlich von München statt.

Schwerpunkt sind die Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt mit Fokus auf Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol, die Förderung des Filmnachwuchses und die Verankerung heutiger Filme in der Filmgeschichte (Retrospektive) und in der Gesellschaft (Horizonte).

Innerhalb kürzester Zeit hat sich das FSFF zu einem der größten und renommiertesten Filmfestivals in Süddeutschland entwickelt und findet auf 17 Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Gauting, Herrsching, Schloss Seefeld, Weßling, Wörthsee und Landsberg statt.

Im Jahr 2017 kamen zu den über 330 Vorstellungen 20.000 Besucher. Das FSFF verdankt seine große Beliebtheit der ausgezeichneten Filmauswahl, der persönlichen Atmosphäre, der traumhaften Landschaft und der großflächigen Medienberichterstattung.

Gäste des Festivals waren bisher u. a.: Michael Ballhaus, Oliver Berben, Senta Berger, Fred Breinersdorfer, Henriette Confurius, Doris Dörrie, Hannelore Elsner, Aleksej Fedorchenko, Heino Ferch, Florian David Fitz, Friðrik Þór Friðriksson, Veith von Fürstenberg, Martina Gedeck, Dominik Graf, Klaus Händl, Corinna Harfouch, Micheil Kalatosischwili, Wolfgang Kohlhaase, Nicolette Krebitz, Thomas Kronthaler, Dani Levy, Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Karl Markovics, Gordian Maugg, Armin Mueller-Stahl, Hanns-Christian Müller, Rosa von Praunheim, Edgar Reitz, Arash Riad, Giulio Ricciarelli, Marcus H. Rosenmüller, Marianne Sägebrecht, Peter Schamoni, Sebastian Schipper, Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff, Gisela Schneeberger, Edgar Selge, Götz Spielmann, Hans Steinbichler, Ulrich Tukur, Tom Tykwer, Michael Verhoeven, Bertram Verhaag, Neele Vollmar, Konstantin Wecker, Wim Wenders, Ronald Zehfeld

Kontakt: Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching
E-Mail: office@fsff.de
Web: www.fsff.de

top


12.9.18 - 16.9.18
25. Internationales Filmfest Oldenburg

Internationales Filmfest Oldenburg

Als "non competitive film festival" widmet sich das Filmfest Oldenburg offen dem Internationalen Filmschaffen in all seinen Facetten.

"Since its debut in 1994, Internationales Filmfest Oldenburg has grown to become the premier European independent festival, dubbed by the trades the “European Sundance.” Festival director Torsten Neumann (himself an accomplished filmmaker, producer of RP Kahl’s recent BEDWAYS from Strand Releasing) has made the annual September event, located in the small medieval German city of Oldenburg roughly equidistant between Hamburg and Amsterdam, an exciting and exhilarating celebration of cinema. Chris Gore, in his definitive The Ultimate Film Festival Survival Guide, rates Oldenburg among the top five fest worldwide, heady praise indeed in a world populated with thousands of international film festivals."
-National Board of Review, Between Action And Cut

Kontakt: Internationales Filmfest Oldenburg
Bahnhofstr. 15
26122 Oldenburg
E-Mail: info@filmfest-oldenburg.de
Web: www.filmfest-oldenburg.de

top


12.9.18 - 16.9.18
12. Green Screen - Internationales Naturfilmfestival

Green Screen - Internationales Naturfilmfestival

Einsendeschluss: 31.7.18
Das im September im idyllischen Eckernförde an der Ostsee veranstaltete Internationale Naturfilmfestival GREEN SCREEN hat sich seit 2007 zum größten jährlich durchgeführten Naturfilmfestival in Europa entwickelt.

Im Jahre 2017 sahen 18.000 Besucher über einhundert spektakuläre Filme um das Thema Natur und trafen auf wichtige Vertreter aus Wirtschaft und Politik und eine Vielzahl internationaler Filmemacher, Produzenten und Verantwortliche vieler Fernsehsender. 
Green Screen hat sich als internationaler Treffpunkt der Naturfilmszene etabliert und bietet Filmemachern wie Zuschauern eine branchenweit einzigartige Symbiose: in privater und ungezwungener Atmosphäre kann das Publikum den anwesenden Filmemachern seine Fragen stellen, Kritik und Anregungen geben. Anderseits sind die Filmemacher erstmals nicht nur mit einer Quote konfrontiert, sondern können die Reaktionen der Zuschauer auf ihre Produktionen direkt erleben. 

Zahlreiche Premieren gehören in den fünf Festivaltagen in das Programm der Spielstätten, sowie eine offizielle Eröffnungsgala und eine glamouröse Preisverleihung. Hunderte von eingereichten Produktionen müssen Jahr für Jahr die Auswahl- und Preisjury überzeugen, um für eine der 16 Wettbewerbskategorien nominiert zu werden und die begehrten Trophäen aus Eckernförder Ostseesand zu gewinnen.

GREEN SCREEN engagiert sich und leistet seit Beginn an einen starken Beitrag für die Jugendbildung. 3.000 Schüler haben allein in 2017 unterschiedlichste Naturfilme angeschaut und danach mit den Filmemachern diskutiert. 
GREEN SCREEN hat erkannt, dass der Erhalt der Arten in einer intakten Umwelt nur gelingen kann, wenn wir junge Menschen nicht nur für die Schönheit unserer Natur, sondern auch für deren wachsende Gefährdung sensibilisieren.

Kontakt: GREEN SCREEN Internationales Naturfilmfestival
Frau-Clara-Straße 18
24340 Eckernförde
E-Mail: info@greenscreen-festival.de
Web: www.greenscreen-festival.de

top


13.9.18 - 23.9.18
16. Afrika Film Festival Köln

Afrika Film Festival Köln

Seit 1992 veranstaltet FilmInitiativ Köln e.V. das Afrika Film Festival Köln (früher unter dem Titel: "Jenseits von Europa - Filme aus Afrika").

In mehr als zwei Jahrzehnten waren bei dem biennal präsentierten Festival und bei Filmreihen in den Jahren dazwischen mehr als 750 Filme aus 40 afrikanischen Ländern in Köln zu sehen und das Publikum hatte die Gelegenheit, mehr als 160 Filmschaffende persönlich kennen zu lernen. FilmInitiativ stellt Informationen zu all diesen Filmen und Gästen für alle Interessierten über die Datenbank auf dieser Internetseite zur Verfügung. (Programme und Informationen zu allen Kölner Festivals finden sich in der Rubrik rechts.)
Die 14. Ausgabe des Festivals fand vom 15. bis 25. September 2016 mit dem Schwerpunkt "Sisters in Arican Cinema" (Filme von afrikanischen Regisseurinnen) statt und präsentierte 83 Filme aus 25 Ländern und 30 internationale Gäste.
Mit der 15. Ausgabe vom 21. September bis 1. Oktober 2017 kann FilmInitiativ das 25-jährige Bestehen des Festivals feiern. Ab dann soll das Festival jährlich angeboten werden.

Kontakt:

Web: www.filme-aus-afrika.de/DE/home/

top


16.9.18 - 16.9.18
8. Essener Video Rodeo – Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet

Essener Video Rodeo – Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet

Einsendeschluss: 31.7.18
Das »Essener Video Rodeo – Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet« ist ein junges deutsches Kurzfilmfestival, dass am Sonntag, den 18. September 2018 bereits zum achten Mal stattfindet.

Seit 2012 treffen sich nun schon Filmemacher aus NRW und Filminteressierte im traditionsreichen Astra Filmtheater in Essen, um gemeinsam handverlesene kurze Filme aus dem Ruhrgebiet zu erleben. Fiktionale und dokumentarische Stoffe – vom preisgekrönten Kurzfilm bis zum gescheiterten Helden. Verbindendes Element dieser Vielfalt ist das Ruhrgebiet.

Unterstützt wird das stetig wachsende Festival vom »Filmkunst und Kinokultur Essen e. V.« und den Essener Filmkunsttheatern unter dem Dach der Lichtburg Essen. Dank dieser Partner ist es möglich die kurzen Filme auf die große Leinwand zu bringen und den Filmemachern ein passendes Forum zu bieten.

Kontakt: Astra Filmtheater
Teichstraße 2
45127 Essen
E-Mail: info@videorodeo-essen.de
Web: www.videorodeo-essen.de

top


17.9.18 - 21.9.18
18. Filmkunstmesse

Filmkunstmesse

Einsendeschluss: 31.7.18
Die Filmkunstmesse Leipzig ist eine europaweit einzigartige Veranstaltung die im Jahr 2018 bereits zum 18. Mal knapp 1.000 Experten aus der Arthousebranche in Leipzig zusammenbringt.

Von Montag, den 17. bis 21. September 2018 sichten Kinobetreiber die aktuellsten Produktionen und diskutieren in Seminaren und Workshops über die brennenden Fragen der Branche. Am Abend öffnet sich die Messe dem Publikum. Sie haben die Möglichkeit ausgewählte Arthouse-Filme der kommenden Saison in exklusiven Previews zu entdecken. Wann immer möglich stellen wir Ihnen die Macher – Regisseure, Schauspieler, Verleiher – persönlich vor. Auch 2018 können Sie unter den vorgestellten Filmen wieder Ihren Favoriten wählen, dessen Verleih den Filmkunstmesse-Publikumspreis erhält. Den Gewinnerfilm und weitere Festival-Highlights können Sie am Freitagabend im Best-Of-Filmkunstmesse Programm noch einmal sehen. Unter den Teilnehmern der Fragebogenaktion werden attraktive Preise verlost.

Kontakt: Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V.
Rankestr. 31, 10789 Berlin
Telefon: 030-25760840
Fax: 030-25760843
E-Mail: info@filmkunstmesse.de
E-Mail: info@filmkunstmesse.de
Web: www.filmkunstmesse.de

top


19.9.18 - 23.9.18
REC-Internationales Junges Filmfestival

REC-Internationales Junges Filmfestival

Einsendeschluss: 30.6.18
Das 27. REC-Filmfestival wird vom 19.-23. September 2018 stattfinden.
Und natürlich wieder in der wunderbaren ufaFabrik.

Filme für den Wettbewerb konnten bis zum 30.06.2018 eingereicht werden, insgesamt wurden über 700 Filme aus 36 Ländern eingereicht. Wir werden jetzt einige Zeit zum Sichten und Auswählen brauchen.
Das genaue Programm werden wir hier Anfang August veröffentlichen.

Neben dem Filmprogramm wird es auch wieder viele spannende Workshops geben.

Während des Festivals findet bei bei uns auch das jährliche Treffen vom YCN (Youth Cinema Network) statt, einem europäischen Verbund von Jugendfilmfestivals und Medienwerkstätten. Eine interessante Gelegenheit, Festivalmacher und Medienpädagogen aus ganz Europa zu treffen. Mehr zum YCN.
Während des REC-Filmfestivals wird auch der YCN-Award für die besten europäischen Nachwuchsfilme vergeben.

Kontakt:
E-Mail: info@jugendmedienfestival.de
Web: rec-filmfestival.de/rec/

top


20.9.18 - 27.9.18
41. Internationales Kinderfilmfestival Lucas

Internationales Kinderfilmfestival Lucas

Das 41. LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans findet vom 20. bis 27. September 2018 in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden statt.

Filmgäste aus aller Welt, Festivalfieber mit spannenden Filmwettbewerben, und vor allem: mehr als 60 außergewöhnliche aktuelle Filme für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von vier bis 18plus. Das gibt’s nur einmal im Jahr – bei LUCAS, Deutschlands ältestem Festival für junges Publikum.

Dann ist nicht nur Filme schauen angesagt, sondern auch »Mitmischen!«. Ganz neu ist in diesem Jahr der Wettbewerb um den LUCAS Youngsters Award für den besten Film für junge Leute ab 16 Jahren. Die Sektion ergänzt die renommierten Wettbewerbe in den Alterssektionen 8+ und 13+. Damit konkurrieren insgesamt 21 Langfilme und weitere 21 Kurzfilme um einen der begehrten LUCAS-Preise.

Dieses Jahr steht die Festivalwoche im Zeichen digitaler Welten. Die Young European Cinephiles, vier festivalerprobte Filmfans aus Europa, präsentieren ihre eigene Filmreihe zu virtuellen Realitäten und am Familientag LUCAS digital verwandelt sich das gesamte Deutsche Filmmuseum in ein Experimentierfeld rund um Filme, Apps und Games. Kinder ab vier, Jugendliche und Eltern nähern sich hier kreativ dem Geheimnis von »analog« und »digital«. Zwei weitere, schon für die jüngste Altersgruppe entwickelte Filmprogramme versprühen in der Sektion Minis Kinomagie. Mit Lust auf nostalgische Filmwelten bieten die Klassiker das Kontrastprogramm zu »LUCAS digital«. In dieser Sektion geht es mit Kultfilmen zurück in die 80er! Fach- und Branchengäste kommen bei LUCAS zusammen, um innovative Ansätze in der Filmproduktion, Festivalarbeit und Filmbildung zu diskutieren.

Den Festivalauftakt gibt am Weltkindertag, Donnerstag, 20. September, der in Wiesbaden und Umgebung gedrehte Film DIE FLASCHENPOST- INSEL im Kino des Deutschen Filmmuseums.

Kontakt: Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
LUCAS – Internationales Kinderfilmfestival
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
E-Mail: info@lucasfilmfestival.de
Web: www.lucasfilmfestival.de

top


20.9.18 - 23.9.18
4. Filmfest Bremen

Filmfest Bremen

Einsendeschluss: 31.5.18
Das Vierte Filmfest Bremen findet vom 20. bis 23. September 2018 in der Schauburg Bremen statt.

Das Filmfest Bremen setzt grundsätzlich einen klaren Schwerpunkt auf regionale Produktionen aller Genres, neue Formate und filmische Erzählformen, junge Talente und legt Wert auf die aktive Einbindung von Akteuren der lokalen, aber auch der überregionalen Film- und Medienszene.

Ab 2018 erweitert das Filmfest Bremen sein Profil um eine international ausgeschriebene Wettbewerbssparte, in der sich filmisch alles um den Humor drehen wird. Ein Feld, in dem Bremen auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Gezeigt wird hier alles, was filmisch gekonnt erzählt ist und sich durch einen Sinn für Humor auszeichnet, egal ob leise oder laut, ob ironisch, lakonisch, tragisch, absurd oder provokativ. Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm, Animation, Webvideo und Stand-up – alle Formate und Längen sind willkommen, ebenso wie alle filmischen Spielarten des Humors: (schwarze) Komödie, Satire, Tragikomödie, Slapstick, Persiflage... Das Filmfest Bremen bringt die unterschiedlichsten Formen und Facetten von Humor auf die Leinwand, die das Publikum zum Lachen, Nachdenken und Diskutieren anregen, die unterhalten, provozieren und aufrütteln. Denn, wie bereits Loriot so treffend feststellte: »Der Humor erhält vielleicht nicht jung, aber wach.«

Als ein von Filmemachern organisiertes Festival versteht sich das Filmfest Bremen explizit auch als Branchentreff und Ort des Austauschs zwischen Filmschaffenden aller Generationen ebenso wie zwischen Filmemachern und Publikum.

Kontakt:
E-Mail: info(at)filmfestbremen.com
Web: filmfestbremen.com/

top

Mehr Festivals gibt es auf unserer Website.


Die nächsten Einreichtermine für eure Filme:

bis 20.08.18: screening_018 - 35. video/film tage

bis 14.09.18: Girls Go Movie - Kurzfilmfestival für Mädchen und junge Frauen

bis 15.10.18: Bamberger Kurzfilmtage

bis 31.10.18: Regensburger Kurzfilmwoche

bis 30.11.18: JUNG UND ABGEDREHT Kurzfilmfestival

bis 01.02.19: Werkstatt der Jungen Filmszene

Alle weiteren Deadlines auf unserer Website, oder als RSS-Feed!


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php