Newsletter Workshopinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Workshopinfos der Jungen Filmszene im BJF - 21.2.2019

Workshop-Newsletter

Hallo Filmfreunde!


Inhalt:

Drehbuchseminar: Schreibwerkstatt (05.04.19 - 07.04.19)

Grundlagen der Filmdramaturgie (05.04.19 - 06.04.19)

Bairisch für Schauspieler (06.04.19 - 07.04.19)

Werbefilmproduktion (06.04.19 - 07.04.19)

Drehbuchförderung (06.04.19 - 07.04.19)

3D-Animationen mit Blender (14.04.19 - 18.04.19)

Filme drehen (15.04.19 - 19.04.19)

Film: Dreh und Schnitt (23.04.19 - 26.04.19)

Filme neu synchronisieren (23.04.19 - 26.04.19)

Junger Kurzfilm im Ostseeraum (25.04.19 - 28.04.19)

Legetrick / Cut-Out-Animation (25.04.19 - 25.04.19)

Einführung in die Filmmontage (26.04.19 - 28.04.19)

Adobe Premiere Pro (27.04.19 - 28.04.19)



Drehbuchseminar: Schreibwerkstatt

Drehbuchseminar: Schreibwerkstatt

05.04.19 - 07.04.19, Fillmhaus Frankfurt
Sie haben eine Filmidee. Vielleicht noch vage. Oder schon mehr. Lebendige Charaktere, eine interessante Story. Alles da, Szene für Szene. In Ihrem Kopf. Vielleicht haben Sie auch schon angefangen, zu schreiben.
Und dabei sämtlich Phasen von Euphorie über Skepsis bis hin zur absoluten Verzweiflung durchlaufen.

Wie schafft man es eine originelle Geschichte filmisch zu erzählen? Wo liegt der Schlüssel zu unverwechselbaren, dreidimensionalen Charakteren? Wie verschafft man sich Zugang zu kreativer Energie und zum eigenen unbegrenzten Ideenpool? Und wie trickst man den eigenen inneren Zensor aus, der einem, kaum daß man sich zum Schreiben hinsetzt, weißmachen will, daß man es besser bleiben lassen sollte?


Drehbuchtheorie und handwerkliches Rüstzeug dienen bei diesem Seminar lediglich als Sprungbrett für Ihre praktische Arbeit. Der Schwerpunkt liegt beim Schreiben. Unter professioneller Anleitung werden Sie Ideenskizzen, Exposés, Szenen, Dialogen und One-Pages schreiben. Anschließend werden in der Gruppe die Stärken Ihrer Arbeit herausgearbeitet -- und das, was eventuell überdacht werden sollte.


Nicole Mosleh ist Absolventin der Drehbuchwerkstatt München und des American Film Institute in Los Angeles. Sie arbeitet als Autorin u.a. für Studio Hamburg, ProSieben, TV-60 Filmproduktion, Bavaria, Celsius Pitures und Contagious


Teilnahmegebühr: 150,--
Gruppen ab 3 Personen: EURO 120,-- pro Person.

Kontakt:
Filmhaus Frankfurt e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt
Tel: 069 / 13 37 99 94
E-Mail: info@filmhaus-frankfurt.de
Web: www.filmhaus-frankfurt.de/Seminare/

top


Grundlagen der Filmdramaturgie

Grundlagen der Filmdramaturgie

05.04.19 - 06.04.19, Wiesbaden
Anhand zahlreicher Filmausschnitte werden grundlegende Verfahren der filmischen Gestaltung von Spielfilmen vorgestellt. 1,5-tägiges Filmseminar mit Verköstigung.
Es geht um zentrale Bereiche des filmischen Erzählens wie dem Umgang mit Licht, dem Einsatz von Ton und Musik und den vielfältigen Möglichkeiten des Schnitts. Auf anschauliche Art und Weise soll deutlich gemacht werden, wie der kalkulierte Einsatz filmischer Gestaltungsmittel die Wahrnehmung und die Emotionen des Zuschauers steuert, der gleichzeitig auch Zuhörer ist.

Die Präsentation und Kommentierung der zahlreichen Filmausschnitte soll den Blick für die Gestaltung von Filmen schärfen und Anreize und Hilfestellungen für eigene Filmanalysen geben, die auch in der schulischen Filmbildung Verwendung finden können.

Der Referent Ernst Schreckenberg führt dank seines enormen Erfahrungsschatzes unterhaltsam und informativ durch die Veranstaltung. Während des Seminars sind Snacks und Knabbereien sowie ein warmes Mittagessen inklusive. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 35 Euro. Er entfällt für Schüler*innen, Student*innen und Referendar*innen.

Kontakt:
Medienzentrum Wiesbaden e.V.,
Hochstättenstraße 6-10,
65183 Wiesbaden
Tel: 0611.16658 41
E-Mail: kontakt@mdz-wi.de
Web: www.medienzentrum-wiesbaden.de

top


Bairisch für Schauspieler

Bairisch für Schauspieler

06.04.19 - 07.04.19, afk tv, München
Bayerisch ist in. Nie hat es so viele Produktionen gegeben, in denen Bairisch gesprochen wird, wie heute. Was früher eine Nische für wenige Mundartsprecher war, gehört heute zum selbstverständlichen Repertoire regionaler Filme und Serien.
Von der Daily Soap bis zum Kultformat „Der Komödienstadel“ wird vom Darsteller Text- und Sprachsicherheit erwartet. Weil Dialekt jedoch lange Zeit verpönt war und auf Schauspielschulen konsequent Standard- und Bühnendeutsch unterrichtet wird, sind die Gelegenheiten für bairisch sprechende Schauspieler rar, sich in Szenen auf Bairisch auszuprobieren und ein Fundament für Dialektsicherheit zu erarbeiten. Deshalb ist dieses Seminar für„sichere“ Dialektsprecher ebenso geeignet wie für Schauspieler,die sich bairischer Mundart wieder annähern wollen, also für Anfänger und „Fortgeschrittene“ gleichermaßen. In dem zweitägigen Kurs geht es nur ums Bairische. Um die bayerische Seele (so es sie gibt), um Mentalität und Selbstausdruck, zum anderen aber auch darum, das Wesen dieser Sprache zu erspüren und mit ihr zu spielen. Auch das Gehör für den Dialekt und seine regionalen Unterschiede soll geschärft werden. Als wichtige Voraussetzung für Mundartarbeit werden Gesetze der Grammatik und Phonetik erarbeitet. Mit Hilfe von bairischen Texten und Szenenimprovisationen filtern wir Aspekte von Haltung und der Sprachgestaltung heraus – immer auch im Hinblick auf die schauspielerische Alltagsrealität bei Film, Fernsehen und Theater.
Anhand von Drehbuchszenen werden wir üben, wie man standarddeutsche Texte mundartlich umformen kann – wie es bei vielen Serien vom Schauspieler erwartet wird. Darüber hinaus erarbeiten die Teilnehmer einen bairischen Monolog, mit dem sie ihre sprachliche Kompetenz erproben können.
Das Ganze soll in erster Linie Spaß machen und die bairische Seel erwärmen...

Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 22.03.2019 ermäßigt auf 220,00 €)

Kontakt:
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel: 089 / 20 333 712
E-Mail: info@muenchner-filmwerkstatt.de
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

top


Werbefilmproduktion

Werbefilmproduktion

06.04.19 - 07.04.19, afk tv, München
Vom Fernsehspot bis zur Cannes Rolle – Werbung kann legendär sein, Preise gewinnen und im Augenmerk einer ganzen Nation stehen.
Doch damit sie funktionieren kann, müssen nicht nur geniale Kreativköpfe eine hervorragende Idee aufs Reißbrett bringen, sondern sich kluge Produzenten auch gut im „Haifischbecken Werbebranche“ auskennen. Erfolg in diesem lebhaften Wirtschaftszweig bedeutet auch schon, in den Markt zu kommen und dort zu bestehen. Die Verbreitungswege von Werbefilmen sind vielfältiger, die Konkurrenzdichte kompakter und der Kunde anspruchsvoller geworden. Was ist also das Geheimnis erfolgreicher Werbespots und was macht einen guten „Werber“ aus?

In diesem zweitägigen Seminar erfahren die Teilnehmer was es heißt, einen Werbespot gewinnbringend zu produzieren. Dabei geht es nicht nur um die speziellen Inhalte und Dramaturgien, die gefordert sind. Es geht vor allem um die Strukturen des Marktes, der Branche, der Produktionsfirmen und der Vertriebswege. Wie entsteht ein Werbespot? Wie gewinnt man Projektaufträge? Was ist dem Kunden wichtig und wie kommuniziert man mit ihm? Wie kalkuliert man einen Werbefilm? Welche Strategien müssen angewendet werden, um den Regeln und Geschwindigkeiten der Branche folgen zu können? Und wie arbeiten Produzent, Producer und Creative Director wirkungsvoll zusammen? Anhand von Beispielspots wird einmal der gesamte Entstehungsprozess erläutert.

Die Teilnehmer eigenen sich in diesem Seminar einen Überblick über die Werbefilmproduktion an und bekommen einen Einblick in die Werbewelt, der dazu dienen soll, die Abläufe und Anforderungen des Metiers besser zu verstehen.

Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 22.03.2019 ermäßigt auf 220,00 €)

Kontakt:
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel: 089 / 20 333 712
E-Mail: info@muenchner-filmwerkstatt.de
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

top


Drehbuchförderung

Drehbuchförderung

06.04.19 - 07.04.19, Studio 1, Seestr. 64, 13347 Berlin
Autorinnen und Autoren für fiktionale Filmformate sind gefragt.
Der Workshop bietet eine Übersicht aktuell vorhandener Angebote für eine Drehbuchförderung in Deutschland mit einem erweiterten Blick in den europäischen Raum. Erläutert werden die Förderkategorien Stoffentwicklung, Drehbuchförderung und Projektentwicklung und ihre Begrifflichkeiten. Wo liegen Chancen für eine Förderung von Film- und Serienstoffen und welche Evaluationskriterien wenden Anbieter von Förderprogrammen an? Welche konkreten Voraussetzungen sind für einen Antrag zu erfüllen? Der Workshop liefert Wissen, Feedback, klare Empfehlungen und konkrete Tipps.

Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 132,05 EURO, ermäßigt 85,03 EURO.

Kontakt:
iSFF an der VHS Berlin Mitte
Linienstraße 162
10115 Berlin
Tel: +49 (0) 30-9018 374 43
E-Mail: isff@ba-mitte.berlin.de
Web: www.isff-berlin.eu/drehbuchfoerderung_f/

top


3D-Animationen mit Blender

3D-Animationen mit Blender

14.04.19 - 18.04.19, Bonn
Blender ist eine professionelle, kostenlose 3D-Grafik-Software, mit der man Szenen, Bilder und Animationen für Websites, Computerspiele und Filme erstellen kann.
In diesem Workshop lernt ihr die Grundlagen der 3D-Gestaltung: Ihr setzt Kontrollpunkte, skaliert Flächen und lasst Kanten rotieren. Nach und nach entsteht ein erstes Modell, das ihr am Ende in Bewegung setzt. Nebenbei erhaltet ihr Tipps zum Umgang mit Material, Texturen und Lichtquellen in einer 3D-Welt.

Voraussetzungen: Grundlegende PC- und Mathematik-Kenntnisse

Mo, 15.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Di, 16.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Mi, 17.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Do, 18.04.2019, 14:00-18:00 Uhr

Kosten: 96 €

Kontakt:
Maximilianstr. 22
53111 Bonn
Tel: 0228 227 77 50
E-Mail: info@sk-jugend.de
Web: www.sk-jugend.de/jugendliche/

top


Filme drehen

Filme drehen

15.04.19 - 19.04.19, Berlin
Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren gestalten einen Kurzfilm nach ihren eigenen Ideen.
1. Tag schult das bewusste Sehen der Teilnehmenden und erläutert die Vorgehensweise der Erzählstruktur eines Films anhand von Filmbeispielen.
2. Tag: Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Filmhandwerks (Berufe am Set, individuelle Aufgabenbereiche im Team, Fachausdrücke). Jede*r darf in jede Rolle schlüpfen bis der optimale Arbeitsbereich spielerisch gefunden wird. Die Teilnehmenden kreieren erste eigene Ideen, die in einem Skript festgehalten werden und legen den Ablauf des Drehtages mit allen Beteiligten fest.
3. Tag: Drehtag: Die Teilnehmenden verfilmen mit der Videokamera ihre eigene Geschichte. Sie schauspielern, organisieren, statten aus und nehmen für den eigenen Film Geräuschkulissen auf. Mithilfe der professionellen Unterstützung erlangen sie das Basiswissen des Schauspiels, der Regieführung und der Arbeit mit der Kamera.
4. Tag: Filmschnitt. Die Teilnehmenden bearbeiten den Kurzfilm, wählen Musik und Geräusche aus und erstellen Titel. So lernen sie, ihre filmischen Arbeiten abzuschließen und üben sich im Auswahlverfahren der einzelnen filmischen Szenen, was eine kreative Auseinandersetzung mit dem eigenen Material bedeutet.
5. Tag: Finalisierung des Schnitts, Präsentation des Films uns gemeinsame Auswertung.

Kontakt:
kijufi,
Am Sudhaus 2,
12053 Berlin
Tel: 03060951369
E-Mail: info@kijufi.de
Web: www.kijufi.de/

top


Film: Dreh und Schnitt

Film: Dreh und Schnitt

23.04.19 - 26.04.19, Köln
Im Workshop produziert ihr euren eigenen Kurzfilm.
Nach der ersten Idee schreibt ihr ein Storyboard und startet den Dreh mit der digitalen Videokamera. Dabei steht ihr vor und hinter der Kamera und könnt einen Greenscreen benutzen. Ihr probiert aus, wie Licht und Ton eure Szenen beeinflussen und gebt dem Film beim Schnitt am PC den letzten Schliff. Am Ende nehmt ihr euren fertigen Film auf DVD mit nach Hause.

Voraussetzungen: Grundlegende PC-Kenntnisse

Di, 23.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Mi, 24.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Do, 25.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Fr, 26.04.2019, 14:00-18:00 Uhr

Kosten: 96 €

Kontakt:
Im Mediapark 7
50670 Köln
Tel: 0221 888 95 480
E-Mail: info@sk-jugend.de
Web: www.sk-jugend.de/jugendliche/

top


Filme neu synchronisieren

Filme neu synchronisieren

23.04.19 - 26.04.19, Bonn
Ihr wollt eurem Lieblingsfilm eine andere Wendung geben? Euch begeistert eine Szene, aber der Dialog ist euch zu schlecht?
In diesem Workshop sucht ihr Filmszenen aus, überlegt euch dazu eine eigene Geschichte und leiht den Schauspieler*innen eure Stimme. Außerdem erfahrt ihr, wie man Hintergrundgeräusche produziert und was man alles braucht, um einen Film neu zu vertonen. So wird aus Action ein Psychodrama oder aus Herzschmerz Comedy, und am Ende seid ihr die Stars einer neuen Geschichte, die ihr auf DVD mit nach Hause nehmen könnt.

Di, 23.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Mi, 24.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Do, 25.04.2019, 14:00-18:00 Uhr
Fr, 26.04.2019, 14:00-18:00 Uhr

Kosten: 96 €

Kontakt:
Maximilianstr. 22
53111 Bonn
Tel: 0228 227 77 50
E-Mail: info@sk-jugend.de
Web: www.sk-jugend.de/jugendliche/

top


Junger Kurzfilm im Ostseeraum

Junger Kurzfilm im Ostseeraum

25.04.19 - 28.04.19, Rostock
Begleitseminar zum deutschen und europäischen Nachwuchskurzfilm im FiSH Rostock mit Teilnehmenden aus D, PL, LT, DK, S, N.
Gäste: Kurator*innen, Juror*innen, Filmautor*innen. Sprache: Englisch erforderlich.
TN-Beitrag ab 35€, mit Übernachtung 75€.
FiSH, das Filmfestival im StadtHafen Rostock zum jungen deutschen Kurzfilm, findet 2019 zum 16. Mal statt. Jährlich zeigt FiSH neben den besten jungen deutschen Kurzfilmen auch ein Nachwuchs-Filmprogramm aus Ostsee-Nachbarländern - Gelegenheit, im Vergleich Eigenheiten und Gemeinsamkeiten junger Filmkulturen zu entdecken. Im Seminar diskutieren ca. 30 Teilnehmende aus u.a. D, PL, LT, DK, S, N neuen jungen Kurzfilm aus diesen Ländern. Teilnehmende sind jugendliche Filmschaffende und interessierte junge Cineasten.
Film als junge Ausdrucks- und Kunstform im Europa der Regionen steht im Mittelpunkt des Festivals wie des Seminars. Das Seminar regt an zum Dialog, über den Kurzfilm und seine modernen Stilmittel, und über die Themen, die er behandelt. Das Seminar bietet zu ausgewählten Filmen Gespräche mit Kuratoren, Juroren und den Filmemachern selbst. Darüber hinaus auch Gelegenheit zum Austausch der jungen Filmszenen untereinander und zur Nachwuchsförderung in ihren Ländern. Sprachkenntnisse in Englisch sind erforderlich. Teilnahmebeitrag: gestaffelt zwischen 35 € (mit Imbiss) und 75 € (auch Unterkunft).

Kontakt:
Institut für neue Medien gGmbH - Filmfestival im StadtHafen FiSH,
Friedrichstraße 23,
18057 Rostock
Tel: 0381 203540
E-Mail: offbaltic@fish-festival.de
Web: www.fish-rostock.de

top


Legetrick / Cut-Out-Animation

Legetrick / Cut-Out-Animation

25.04.19 - 25.04.19, Gelnhausen / Main-Kinzig-Kreis
Diesmal geht es in unserem Trickfilmworkshop um Legetrick.
Beim Legetrick schneidet man Zeichnungen oder Fotos aus und animiert damit. Daher wird diese Technik im englischen auch CUT-OUT-ANIMATION genannt. Wenn man Arme, Beine, Körper und Kopf einzeln ausschneidet kann man aus diesen Teilen animierbare Figuren basteln. Hintergründe oder Figuren können sich von selbst malen. Wenn ihr ein paar ausgedruckte Fotos von eurem Gesicht mitbringt (mit verschiedenen Ausdrücken, Grimassen, Profilen) könnt ihr eine eigene Trickfilmfigur mit eurem Gesicht herstellen und diese animieren. Alle die keine eigenen Figuren basteln möchten können vorhandenes Material nutzen. Wir arbeiten wie immer mit dem Profi-Programm Dragonframe mit dem auch viele bekannte Stop-Motion-Kinofilme wie Shaun das Schaf, Frankenweenie oder Coraline gedreht wurden.
DETAILS

Dauer: 11:00 - 17:00

Ort: Gelnhausen, Hessen 40 km östlich von Frankfurt am Main

Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen | Alter: ab 8 Jahre | wir arbeiten in 2er Teams

Inhalt: freies Animieren / experimentieren mit Legetrick.

Dozent: Jürgen Kling

Allgemeine Informationen:
Figuren & Materialien werden gestellt
Die Teilnehmer können ihre Aufnahmen mit nach Hause nehmen (USB STICK mitbringen !)
Wir arbeiten mit DRAGONFRAME
Allen Teilnehmern steht kostenlos Tee, Mineralwasser und kleine Knabbereien zur Verfügung.
Bitte bringt euch einen Snack für die Mittagspause mit, sowie eigene Getränke soweit gewünscht.
Die Ergebnisse aller Teilnehmer werden von uns zusätzlich zu einer Videodatei zusammengefasst und auf Vimeo zum Stream öffentlich bereit gestellt.
Erwachsenen-Kind Team-Teilnahme möglich

Preis: 45,- EUR (inkl. MwSt)

Kontakt:
WEIRDOUGHMATIONFILMS
Jürgen Kling
Mühlenstrasse 8A
D-63571 Gelnhausen
Tel: +49 (0) 6051 609453
E-Mail: info@weirdoughmationfilms.com
Web: www.weirdoughmation.de/ferienworkshop-animationslabor-legetrick.htm

top


Einführung in die Filmmontage

Einführung in die Filmmontage

26.04.19 - 28.04.19, Münster
Der Phase der "Filmmontage" beschreibt die Endfertigung einer Filmproduktion, in der die Szenen eines Films aneinandergesetzt werden.

Im Seminar werden erste Grundbegriffe, wie Continuity, Cross Cutting, Establishing Shot, Eye Line Match, Jump Cut, Match Cut und Sequence Cut vermittelt.
In praktischer Arbeit am Material einer Szene lernen die Teilnehmendem das Material zu verstehen und Schnittmethoden anzuwenden.

Erste Erfahrungen mit Schnittsoftware sind hilfreich, jedoch nicht Voraussetzung.

Das Seminar dient als Grundlage zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Schnitt.

Yana Höhnerbach, 1988 in Essen geboren, absolvierte 2014 ihr Bachelor-Studium „Editing Bild und Ton“ an der ifs - internationale filmschule köln. Seitdem ist sie freiberuflich als Editorin, überwiegend im Bereich Dokumentarfilm tätig. Seit 2015 arbeitet sie ebenfalls als Dozentin und Tutorin im Bereich Schnitt an der ifs. Zu ihren Dokumentarfilmen gehören „Searching Eva“ und „Bruder Jakob“ - zu den Spielfilmen „Zweite Hand“ und „Die Körper der Astronauten“. Aktuell sitzt sie mit einem Dokumentarfilm im Schnitt.

Termin: Fr, 26.04. – So, 28.04.2019, 10 – 18 Uhr (neuer Termin wird bekannt gegeben)
Anzahl: max. 8 Teilnehmer*Innen
Preis: 200,00 / 220,00 €
Veranstaltungsort: TBA

Kontakt:
Filmwerkstatt Münster
Gartenstraße 123
48147 Münster
Tel: +49 251 230 36 21
E-Mail: film@muenster.de
Web: www.muenster.org/filmwerkstatt/seminare/einfuhrung-in-die-filmmontage.html

top


Adobe Premiere Pro

Adobe Premiere Pro

27.04.19 - 28.04.19, afk tv, München
Das Seminar richtet sich an alle, die sich für eine Einführung in die Software interessieren und sofort mit dem Schnittprogramm loslegen möchten.
Den Teilnehmern wird neben dem Handwerk auch gleich zu Beginn eine methodisch sinnvolle Arbeitsweise vermittelt, die vom Grundprinzip auch für andere professionelle Schnittsysteme wie Avid und Final Cut Pro gilt.

Die Teilnehmer lernen zunächst die Premiere-Oberfläche kennen und können diese individuell anpassen. Die Arbeitsschritte vom ersten Anlegen eines Projekts bis hin zum finalen Exportieren der Filme werden erklärt und an Übungsaufgaben direkt praktisch umgesetzt.

Schulungsinhalte sind u. a.

- das Anlegen eines Projekts
- das Importieren verschiedener Dateien und die Medienverwaltung
- Video-und Audioformate
- das Sortieren, Sichten und Auswählen des Rohmaterials
- die ersten wichtigen Schnitttechniken
- die Arbeit mit den wichtigsten Werkzeugen
Video-und Audio-Überlendung
Kurze Einführung in die Tonmischung (Clip- und Tracklautstärke)
den fertigen Schnitt exportieren


Insbesondere wird dabei der Umgang und die Verwendung verschiedener Videoformate, wie sie im Industriefilm- und TV-Magazinbereich oft vorkommen, berücksichtigt. Arbeitsmaterialien und Videomaterial werden gestellt.

Die Schulung findet an Apple iMac Rechnern statt. Kenntnisse des Betriebssystems sind hilfreich, aber keine Voraussetzung, um erfolgreich am Seminar teilnehmen zu können. Wir bitten die Teilnehmer eine separate Festplatte mit zum Seminar zu bringen.

Teilnehmerbeitrag: 360,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 12.04.2019 ermäßigt auf 310,00 €)

Kontakt:
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel: 089 / 20 333 712
E-Mail: info@muenchner-filmwerkstatt.de
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

top

Mehr Workshops gibt es auf unserer Website.


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de

Impressum Datenschutz


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php