Zum Artikel springen
Workshops
Junge Filmszene im BJF

Workshop-Datenbank

Buchhaltung und Kostenkalkulation für Kinodokumentarfilme, Dokumentationen, Reportagen

Berlin
11.03.2020 bis 12.03.2020
Einstufung: Amateurbereich, Semi-Profibereich
Referent*in: Gabriele Müller

Buchhaltung und Kostenkalkulation für Kinodokumentarfilme, Dokumentationen, ReportagenBeschreibung:
Teil 1: vom 8.1. bis 9.1.2020 in Berlin (zusammen mit Teil 2 oder einzeln buchbar)
Das Seminar Kostenkalkulation 1 richtet sich an FilmemacherInnen, ProduzentInnen, ProducerInnen, die einen Einstieg in das Thema Zahlen suchen.


Teil 2: vom 11.3. bis 12.3.2020 in Berlin (zusammen mit Teil 1 oder einzeln buchbar)
Das Seminar Kostenkalkulation 2 richtet sich an Filmemacherinnen, ProduzentInnen, ProducerInnen, ProduktionsleiterInnen und FilmgeschäftsführerInnen, die ihre Kenntnisse zum Thema Kostenstand, Endabrechnung mit Finanzpartnern vertiefen möchten und die grundlegende Kenntnisse im Bereich Buchhaltung mitbringen.

Wie viele Zahlen braucht die Kunst?
„Zu viele“ werden viele denken. Aber ein strukturiertes Zahlenwerk – beginnend mit der Kalkulation über die laufende Kostenermittlung hin zur Endabrechnung - legt den Grundstein für den finanziellen Erfolg einer Reportage, Dokumentation oder Kinodokumentarfilm.
Damit das gut handhabbar ist, vermittelt das Seminar den TeilnehmerInnen Schritt für Schritt die Grundkenntnisse von Buchhaltung und Filmgeschäftsführung. Von der "Basis" - Treatment/Drehbuch - bis hin zu einer "Führung" durch alle Departments erörtert die Referentin Gabriele Müller in zwei Modulen (jeweils 2-tägige Seminare) alle wesentlichen Elemente einer Kinodokumentarfilmkalkulation, inkl. Abrechnung mit der Filmförderung.

Internet: agdok.de/de_DE/buchhaltung-und-kostenkalkulation

E-mail:

zu Google Kalender hinzufügen

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend