Zum Artikel springen
Workshops
Junge Filmszene im BJF

Workshop-Datenbank

Filmworkshop für Kinder und Jugendliche

Münchner Filmwerkstatt
20.02.2023 bis 24.02.2023
Einstufung: Amateurbereich
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche (zwischen 11 und 15 Jahren)
Referent*in: Susanne Quester und Christoph Harrer

Filmworkshop für Kinder und JugendlicheBeschreibung:
Welcher Filmfan träumt nicht davon, seinen eigenen Film zu machen? Im digitalen Zeitalter ist das einfacher denn je, viel Equipment braucht man nicht.

Doch Filmemachen ist eine Kunst, die gelernt sein will. Warum steht die Kamera wo sie steht? Was macht ein Regisseur und wie erzählt man eigentlich eine Geschichte im Film?

Dieser Workshop bietet Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren die Möglichkeit, alles auszuprobieren, was sie schon immer an Filmen und am Filmemachen fasziniert hat. Auch wer noch keine praktische Vorerfahrung hat bekommt hier Gelegenheit zu entdecken und zu fragen.

Die Teilnehmer produzieren in Gruppen Kurzfilme - spannende, witzige, romantische oder gruselige - was immer den Jungfilmern einfällt. Jeder wird dabei die wichtigsten kreativen Elemente im Entstehungsprozess eines Films direkt praktisch anwenden. Am Ende des Workshops gibt es eine ordentliche Filmpremiere (Popcorn inklusive), bei der alle Werke auf der großen Leinwand gefeiert werden.

Am Anfang überlegen sich die Teilnehmer Geschichten und lernen diese so zu schreiben, dass sie ihr Publikum begeistern. Nach einer guten Drehvorbereitung werden Kameras, Mikrofone und Lampen ausgepackt. Die Rollen an einem Filmset werden nun verteilt, Techniken und Arbeitsmethoden erklärt und schon bald versteht jeder die Wirkung von Licht, von verschiedenen Einstellungsgrößen oder warum man eigentlich eine Klappe schlagen muss. In der Postproduktion schneiden alle ihr Bildmaterial, kreieren eigene Soundwelten und kümmern sich sogar um die Farben im Bild. Die Teilnehmer lernen hierbei unterschiedliche Software kennen, die im professionellen Filmbereich täglich zur Anwendung kommt.

Der Workshop stellt die nötige technische Ausstattung zur Verfügung. Sollte ein Teilnehmer aber eigenes Equipment (z.B. Kamera, Schnittsoftware o.ä.) haben und damit arbeiten oder lernen wollen, dann finden wir sicher Zeit hier konkrete Fragen zu beantworten.

Der Workshop beginnt an allen fünf Tagen um 10:00 und endet um 17:00 Uhr. Es gibt ein tägliches Mittagessen mit vegetarischer Alternative, außerdem stehen Obst, Kekse, Wasser und Tee die ganze Zeit zur Verfügung.

Um die günstigen Preise unserer Kinder- und Jugendworkshops zu ermöglichen sind wir - anders als für den Rest unseres Seminarprogramms - auf Förderung angewiesen. Da die Förderzusagen oft erst kurzfristig kommen, kann sich der Ort noch ändern, an dem ein Workshop stattfindet - er wird aber auf alle Fälle im Münchner Stadtgebiet oder in angrenzenden Gemeinden wie Unterföhring oder Grünwald liegen. Sollten wir einen Workshop an einen anderen Ort verlegen müssen informieren umgehend die Angemeldeten, die dann neu entscheiden können, ob sie weiterhin teilnehmen oder lieber ihr Geld zurück haben wollen. Für den Fall, daß alle Förderanträge abgelehnt werden müssen wir uns vorbehalten, einen Workshoptermin auch wieder abzusagen - dann bekommen alle angemeldeten Teilnehmer natürlich umgehend ihren Teilnehmerbeitrag zurück! Je näher ein Termin rückt, desto mehr kann man sich darauf verlassen, daß er auch so stattfindet, wie er hier angekündigt wird...

Christoph Harrer absolvierte ein Studium der Politischen Wissenschaft, Theater-/Filmwissenschaft und Medienrecht an der LMU München. Seit 2001 ist er als freiberuflicher Kameramann und Editor tätig, zuständig für Einspieler und Nachrichten mit Schulter- oder Handheldcamcordern für den BR, das ZDF oder RTL, Dokumentar- und Imagefilme mit DSLRs/DSLMs und das szenische Gestalten von Musikvideo- und Werbeproduktionen mit digitalen Cinema-Kameras, und hat über 250 Artikel rund um die Themen Kamera, Zubehör und Schnitt u.a. für Videoaktiv und film-tv-video.de verfaßt.

Susanne Quester ist Absolventin der Hochschule für Fernsehen und Film München. Seit 2006 arbeitet sie als Autorin, Regisseurin sowie als Produzentin. Ihre im Rundfunk, im Kino und auf Festivals gezeigten Filme richten sich an Erwachsene und Kinder, ihr Portfolio umfasst aber auch Radiofeatures und literarische Texte. Neben ihrer Tätigkeit als Filmemacherin unterrichtet Susanne Quester derzeit Videographie an der Universität Passau und leitet Filmworkshops für Kinder und Jugendliche bei der Münchner Filmwerkstatt.

Internet: www.filmseminare.de/ferienkurs

E-mail:

zu Google Kalender hinzufügen

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend