Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

Bundesfestival junger Film

02.06.2022 bis 05.06.2022
Ort: St. Ingbert
Festival-Niveau: Nachwuchs, Semiprofi
Ausschreibung: International, National
Anmeldeschluss: 04.02.2022
Alter: 0 bis 29

Bundesfestival junger FilmBeschreibung:
Seit 2018 präsentiert das Bundesfestival junger Film in St. Ingbert spannende und lustige Kurzfilme.
Mit einem Preisvolumen von 20.000 Euro und über 50 Filmen im Wettbewerb ist es eines der größten Kurzfilmfestivals für den deutschsprachigen Nachwuchs.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Regisseur·in, Drehbuchautor·in oder Produzent·in nicht älter als 29 Jahre und der Film nicht länger als 29 Minuten ist. Außerdem muss der Film durch mindestens ein Teammitglied persönlich beim Festival-Screening vorgestellt werden.

Zusätzlich zum Hauptwettbewerb für Kurzfilme gibt es beim Bundesfestival junger Film folgende weitere Wettbewerbskategorien:

Junger Pitch (für Drehbuchideen und Konzepte
Junger Clip (für Musikvideos)
Junge Piloten (für Serien und Serienpiloten)
Newcomer-Wettbewerb (für junge Talente bis 21 Jahre)
Wettbewerb der schrägen Filme (für Trashfilme, Horrorfilme und skurrile Komödien)

Die einzelnen Wettbewerbe werden von hochkarätig besetzten Fachjurys bewertet. Unter anderem waren in unseren Jurys aus dem Bereich Regie bereits Andreas Dresen („Sommer vorm Balkon“, „Gundermann“) und Axel Ranisch („Dicke Mädchen“, „Ich fühl mich Disco“), aus dem Bereich Schauspiel Marc Rissmann („The Last Kingdom“, „Game of Thrones“) und Janina Fautz („Die wilden Kerle“, „Das weiße Band“) sowie Filmproduzent Daniel Seideneder, Redaktionsleiterin Claudia Tronnier und die Festivalleiterin des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis Svenja Böttger vertreten.

Internet: www.junger-film.de/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend