Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

4. AKE DIKHEA? Roma-Filmfestival

19.11.2020 bis 23.11.2020
Ort: Online
Festival-Niveau: Semiprofi, Profi
Ausschreibung:
Anmeldeschluss:
Alter: bis

AKE DIKHEA? Roma-Filmfestival Beschreibung:
Der thematische Fokus der diesjährigen Festivalausgabe liegt auf Intersektionalität. Menschen werden oft nicht nur wegen einer, sondern mehrerer Identitätsmerkmale benachteiligt und damit auch mehrfach diskriminiert.
Dementsprechend ist es ein Anliegen von AKE DIKHEA? Solidarität zu zeigen und zu üben - quer durch marginalisierte Gruppen.

„Die Gegenwart der Vergangenheit“

Ein großes Anliegen von AKE DIKHEA? ist die Unterstützung filmischer Auseinandersetzungen mit dem immer noch wenig bekannten Völkermord an den europäischen Roma* und Sinti* und dem bedenklichen gegenwärtigen Zustand des kollektiven Erinnerns. Ein Beispiel hierfür ist der Film LETY (Fr., 20.11., 20.00 Uhr) von Viola Tokárová, František Bikár und Renata Berkyová, der das politische Engagement des tschechischen Roma-Aktivisten ?e?ek R?ži?ka beschreibt. Er kämpft in Lety u Písku für die Entfernung einer Schweinemastanlage von einem Gelände, auf dem während des Zweiten Weltkriegs ein Konzentrationslager für Roma* und Sinti* eingerichtet war. Es diente als Transferlager für den Transport nach Auschwitz.

Internet: roma-filmfestival.com/?lang=de

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend