Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

Japanese Film Festival

26.02.2021 bis 07.03.2021
Ort:
Festival-Niveau: Profi
Ausschreibung:
Anmeldeschluss:
Alter: bis

Japanese Film FestivalBeschreibung:
Das Japanese Film Festival wurde von der Japan Foundation in Tokyo ins Leben gerufen und bietet Filmfans in aller Welt die wunderbare Gelegenheit, japanische Filme anzuschauen.
Das Online-Festival fand zum ersten Mal 2016 in den ASEAN-Staaten sowie in Australien statt und wurde seitdem in immer mehr Regionen der Welt veranstaltet. In den Jahren 2019-2020 waren bereits 56 Städte in 12 Ländern beteiligt und es wurden mehr als 170 000 Zuschauer gezählt.Die insgesamt 30 Filme des Festivals werden zeitlich versetzt in verschiedenen Teilen der Welt als Stream zur Verfügung gestellt. In Deutschland können sie im Zeitraum vom 26. Februar bis zum 7. März 2021 angeschaut werden.

Auf der Website JFF Plus finden sich unter den Rubriken "Read", "Watch" und "Join" zahlreiche Informationen rund um das Festival. Im Bereich "Read" sind Künstlerinterviews, einzigartige Geschichten, spannende Neuigkeiten und vieles mehr bereitgestellt. Unter "Watch" werden während des Festivalzeitraums die Filme gestreamt, mit einem breiten Spektrum von Spielfilmen, Dokumentationen, Anime und Stop-Motion-Animationsfilmen. In der Kategorie "Join" kann man sich über das Feedback der bisherigen Veranstaltungsorte und die noch bevorstehenden Vorführungen informieren.

Neben einem Klassiker von Meisterregisseur Ozu Yasujirô aus dem Jahr 1952 ("The Flavor of Green Tea over Rice") sind alle Filme des Festivals in den Jahren zwischen 2007 und 2020 entstanden und spiegeln die große Bandbreite und hohe Qualität des japanischen Filmschaffens wider. In der bunten Mischung von vielfach preisgekrönten Filmen, die auch auf internationalen Festivals liefen, wird jeder Zuschauer auf seine Kosten kommen und etwas Passendes für sich entdecken können. Sei es bei schrägen Komödien (z.B. "Can't Stop the Dancing"), aufwühlenden Dramen (z.B. "One Night"), Dokumentationen mit seltenen Einblicken (z.B. "Tsukiji Wonderland"), phantasievollen Anime (z.B. die Kurzfilme der Production I.G) und nicht zuletzt den poetischen und handwerklich überragenden Stop-Motion-Animationsfilmen von Yashiro Takeshi.

Das Streamen der Filme ist kostenlos, für den Zugang ist lediglich eine Anmeldung auf der Webseite des Japanese Film Festival notwendig.
Informationen auf Deutsch zur Anmeldung sowie die wichtigsten Fragen & Antworten finden Sie auf dieser Seite.

Internet: www.jki.de/veranstaltungen/filme/JFF%20Plus:%20Online-Festival

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend