Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

19.3.19

49. Jugendwettbewerb: Abstimmung für den Kurzfilm-Publikumspreis noch bis zum 24. April 2019 möglich


„Musik bewegt“ lautet das Thema des aktuellen 49. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“, bei dem Kinder und Jugendliche ihre kreativen Beiträge in Form von Bildern und Kurzfilmen einreichen konnten. Während derzeit die Jurysitzungen auf Orts- und Landesebene stattfinden, können die User des Videoportals www.jugendcreativ-video.de auch selbst zur Jury werden: Bis 24. April 2019 können sie unter den 79 veröffentlichten Filmen für ihren Favoriten abstimmen. Dem Sieger des Publikumspreises winkt ein Gutschein für Videotechnik in Höhe von 300 Euro.

Wichtig für das öffentliche Voting ist natürlich eine faire und objektive Bewertung. Neben dem persönlichen Geschmack sollten auch handwerkliche und ästhetische Kriterien bewertet werden. Dabei geht es vor allem darum, ob das Wettbewerbsthema treffend umgesetzt wurde, in welcher Art und Weise filmische Gestaltungsmittel wie Bildkomposition, Kameraperspektiven, Licht und Ton sowie Montage und Schnitt eingesetzt wurden und ob der Film spannend und die Filmerzählung in sich schlüssig ist. Das Videoportal gibt im Bereich „Abstimmen/So wird bewertet“ einen Überblick über mögliche Jurykriterien, an denen sich die User orientieren können.

Am 22. Mai 2019 wird die Bundesjury des Internationalen Jugendwettbewerbs – unabhängig von der Publikumsabstimmung – aus allen Onlinefilmen drei Siegerbeiträge auswählen. Wie alle anderen Bundessieger aus den Wettbewerbskategorien Kurzfilm (Offline-Einreichungen) und Bildgestaltung werden sie mit der Teilnahme an der „jugend creativ“-Bundespreisträgerakademie ausgezeichnet. In der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg können alle Gewinner eine Woche lang in verschiedenen Werkstätten malen, zeichnen, fotografieren, experimentieren, filmen und an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen. Die Kunstpädagogen, Künstler und Medienwissenschaftler vor Ort begleiten und unterstützen die Kinder und Jugendlichen dabei, ihr Talent auszubauen oder auch neu zu entdecken.

Ausgerichtet wird der Internationale Jugendwettbewerb von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Mit international rund 700.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr – deutschlandweit sind es jährlich mehr als 500.000 Beiträge – zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben seiner Art weltweit.

www.jugendcreativ.de/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend