Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

9.4.19

Aus dem Stand: Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis mit 159 Einreichungen aus dem gesamten Bundesgebiet


Über 150 Talente aus dem gesamten Bundesgebiet bewarben sich für den Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis. Die Resonanz sei überwältigend, so die Initiatoren vom In- ternationalen Film Festival Hannover up-and-coming.

Berlin/Hannover, 09. April 2019 — In den letzten Tagen vor Ablauf der Einreichfrist für den ersten Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis und dann buchstäblich bis zur letzten Minu- te ging es Schlag auf Schlag: Mit 159 Drehbüchern verbucht die in diesem Jahr erstmals vom Internationalen Film Festival Hannover up-and-coming ausgelobte Ehrung eine un- erwartet hohe Beteiligung. Die Resonanz sei überwältigend und überträfe jede Erwar- tung, so die Initiatoren. Neben Einzelautor*innen bewarben sich auch Teams aus ganz Deutschland für die mit insgesamt 4.000 Euro dotierte sowie mit einer Autoren-Paten- schaft verbundene Auszeichnung. Unter den Bewerber*innen sind Studierende so gut wie aller Hochschulen mit entsprechenden Angeboten. Das Altersspektrum reicht von 15 bis 27 Jahren; knapp die Hälfte der Einreichungen entstammt der Feder junger Autorinnen. Auch hinsichtlich der vertretenen Genres und Längen sind die für den Deutschen Nach- wuchs-Drehbuchpreis eingereichten Skripte facettenreich. Die feierliche Preisverleihung findet am 7. Juni im Literarischen Salon in Hannover statt.

„Im deutschen Film fehlte ein Drehbuchpreis für den Nachwuchs. Diese Lücke haben wir nun geschlossen.“ Burkhard Inhülsen (up-and-coming)

Dass junge Drehbuchtalente großes Interesse an speziellen Angeboten hätten und dass hier qualitatives Potential vorhanden sei, sei bekannt, so Inhülsen. „Die enorme Resonanz auf unse- re nur sechs Wochen laufende Ausschreibung hat uns aber dennoch überrascht.“ Dasselbe gelte auch für die vielen Anfragen von Autor*innen, die aufgrund des Reglements nicht berücksichtigt werden konnten. Fakt ist: Der Nachwuchs ist da! „Wir werden ihn auch künftig hinsichtlich Stoffentwicklung und Schreibkompetenz unterstützen und mit Förderern zusammenbringen“, so Inhülsen: Im Rahmen des geförderten Bundeswettbewerbs werde der Deutsche Nachwuchs- Drehbuchpreis auch für 2020/2021 ausgeschrieben. Jetzt ist aber erst einmal die Jury am Zug: Dieser Tage beginnt das zweifstufige Verfahren, bei dem zunächst fünf der insgesamt 159 Skrip- te für den Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis 2019 nominiert werden. Alle Nominierungen werden bei der feierlichen Preisverleihung am 7. Juni ganz oder in Auszügen von bekannten Synchronsprecher*innen gelesen. Die Veranstaltung im Literarischen Salon ist öffentlich.

Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis 2019: Die Bewerber*innen und ihre Stoffe

Vom poetischen Kurzfilm bis hin zum Spielfilm-Drehbuch mit 175 Seiten — beim Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis sind Skripte jeder Länge und Geschichten jeglicher Couleur vertre- ten: Ob ruppige Genre-Komödie oder schweres Drama, pathetische Coming-of-Age-Story, lako- nische Persiflage, Musik- oder Animationsfilm. Das Gros der Bewerbungen sind Drehbücher für Kurzfilme (91), gefolgt von abendfüllenden Spielfilmen (55) und Serienpiloten (11). Ebenso vielfältig wie Form und Inhalt der Bücher sind auch Alter und Herkunft der Bewerber*innen: vom 15-jährigen Autor bis hin zur gerade noch 27-jährigen Autorin. Autodidakt*innen ebenso wie Filmstudierende. Letztere kommen von der ifs Köln, der Filmuniversität Babelsberg, der HFF München, der Hamburg Mediaschool, der DFFB, der Filmakademie Ludwigsburg oder der Bauhaus Universität Weimar — um nur einige der vertretenen Hochschulen zu nennen.

Ob Einzelautor*innen oder Teams: Für den Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis können sich junge Drehbuchautor*innen aus ganz Deutschland bewerben. Die Auszeichnung stellt Ideenfindung, Stoffentwicklung und Drehbuch-Schreibkompetenz junger Filmtalente in den Fokus und würdigt gezielt deren kreative Leistungen. Sie wird zwei Mal vergeben und ist mit einem vom Bun- desministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestifteten Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro und einer Patenschaft mit jeweils einer/einem professionellen Drehbuchautor*in verbunden. Die Autoren-Patenschaften 2019 übernehmen Prof. Jens Becker und Silke Eggert. Der Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) stiftet zudem je eine einjährige Junior-Mitgliedschaft.Der Deutsche Nachwuchs-Drehbuchpreis 2019 wird am 7. Juni in Hannover verliehen; er ist eine Initiative des Internationalen Film Festivals Hannover up-and-coming. Förderer von up-and-coming sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die nordmedia und die Stadt Hannover. Mehr Informationen unter

drehbuchpreis.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend