Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

30.1.20

Aufruf für kreative Kurzentschlossene: Teilnahme am 50. Internationalen Jugendwettbewerb zum Thema „Glück ist …“ noch bis 21. Februar möglich

50. Internationalen Jugendwettbewerb zum Thema „Glück ist …“
50. Internationalen Jugendwettbewerb zum Thema „Glück ist …“

„Glück ist ...“ lautet das Thema des 50. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Noch bis zum 21. Februar 2020 können sich Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre in Zeichnungen, Malereien, Collagen, Fotos, Grafiken, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilmen auf eine kreative Suche nach dem Glück begeben.

„Die Frage nach dem Glück ist nicht nur eine der ältesten Fragen der Menschheit – sie ist auch niemals endgültig beantwortet. So viele Menschen es gibt, so viel Suche nach dem Glück gibt es. Und so viele Menschen sich die Frage stellen, was Glück ist, so viele Antworten gibt es“, erklärt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seinem Grußwort zum 50. Jugendwettbewerb. Für Iris Berben, Schirmherrin der 50. Wettbewerbsrunde, haben Glücksmomente mit Wärme und Geborgenheit zu tun. „Das kann im Arm der Großmutter sein oder wenn man einsam auf einem Gipfel sitzt, den man erklommen hat. Glück ist ja sehr individuell. Aber ich denke, es sind die Flügel, die einem für einen Moment wirklich wachsen“, erzählt die Schauspielerin.

Neben den Kategorien Bildgestaltung und Kurzfilm gibt es in den Teilnahmeheften eine Quizfrage, die es zu lösen gilt. Die Unterlagen zum Wettbewerb sind bei den teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich. Dort können die Bilder und Quizscheine auch eingereicht werden. Kurzfilme werden online auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen. Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 21. Februar 2020. Dann startet in der Kategorie Kurzfilm auch das öffentliche Voting auf dem Videoportal. Der Publikumspreis wird mit einem Warengutschein für Videotechnik im Wert von 300 Euro belohnt. Darüber hinaus wird eine Expertenjury sechs Bundespreisträger aus allen eingereichten Filmen wählen.

Potentiale erkennen – Talente fördern

Seit 50 Jahren vermittelt der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ Kindern und Jugendlichen Freude am künstlerischen Schaffen und fördert sie in ihren Talenten. Seit der ersten Wettbewerbsrunde im Jahr 1970 sind rund 90 Millionen Wettbewerbsbeiträge eingereicht worden. Damit ist „jugend creativ“ der wohl größte Jugendwettbewerb weltweit. Aktuell richten Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz diese Initiative aus. In jeder Wettbewerbsrunde gehen international über 700.000 Beiträge ein.

Nach den Jurierungen auf Orts- und Landesebene werden zwei Expertenjurys im Mai 2020 aus den für die Bundesebene Nominierten die besten Bilder und Filme Deutschlands auswählen. Die Bundessiegerinnen und -sieger werden mit der Teilnahme an der einwöchigen Bundespreisträgerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee ausgezeichnet. In Werkstätten wie Bildgestaltung, Fotografie oder Filmproduktion werden sie von professionellen Filmemachern, Medien- und Kunstpädagogen begleitet und unterstützt. Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger jeder Altersgruppe außerdem die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Die internationalen Preisträger werden auf der Abschlussveranstaltung im September 2020 in Berlin gekürt.


www.jugendcreativ.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend