Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

8.5.20

55. Werkstatt der Jungen Filmszene geht vom 26.05. - 01.06. online


In ihrer 55-jährigen Geschichte geht die Werkstatt der Jungen Filmszene erstmals als Online-Ausgabe an den Start.

Das von einer Jury ausgewählte Programm wird den teilnehmenden Filmschaffenden und dem interessierten (Fach-)Publikum online auf vimeo vom 26. Mai – 01. Juni 2020 zur Verfügung gestellt.
An vier Festivaltagen vom 29. Mai – 01. Juni werden die Werkstatt-Filmgespräche, die einmalig in der deutschen (Nachwuchs-)Filmfestivallandschaft sind, über ein Videokonferenztool durchgeführt. Diese Filmgespräche sind ein zentrales Element dieser Werkschau junger ambitionierter Filmschaffenden. Zudem gibt es ein spannendes Workshop-Angebot.

Das diesjährige Werkstatt-Programm setzt sich aus 77 Filmen zusammen, die aus über 350 Einsendungen ausgewählt worden sind.

„Die Filme behandeln Themen und Problematiken, mit denen die jungen Filmschaffenden in ihrem Alltag konfrontiert werden“, resümiert Juryleiter Philipp Aubel, „sei es die Liebe in all ihren individuellen Facetten, Utopien, Dystopien oder die Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen oder politischen Situation. Ein wichtiges Thema ist die aktuelle Lage zum Klimawandel. Die Jury war begeistert, wie die jungen Filmschaffenden ihre Anliegen präzise und ungefiltert auf die Leinwand bringen.“

Die Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V. organisiert die „Werkstatt der Jungen Filmszene“, bei der sich rund 120 junge Filmemacher*innen aus ganz Deutschland treffen, um ihre Filme vorzustellen, an Workshops mit Filmprofis teilzunehmen und Erfahrungen auszutauschen.

Mehr Infos und Anmeldung:

werkstatt.jungefilmszene.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend