Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

25.6.20

Final Call: Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Noch bis zum 31. Juli können sich Filmemacher*innen für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2020 bewerben. Die Veranstalter freuen sich besonders auf Beiträge von jungen Filmschaffenden. Die Filmbeiträge sollten sich mit Menschenrechtsthematiken beschäftigen, alle Genres sind möglich, der Phantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Die Filme müssen nach dem 31.12.2017 entstanden sein. Es werden 5 Preise á 2.500,- € vergeben.

Die Kategorien sind:

Non Professional:
Produktionen von nicht-kommerziell arbeitenden Filmemacher*innen oder Gruppen (z.B. Schulklassen, Jugendarbeit, Filmclubs, Vereine, Medienzentren, ...)

Hochschule: Produktionen von Studierenden an Filmhochschulen, Medien- oder Kunstakademien

Langfilm/Kurzfilm: professionelle TV- und Kinoproduktionen

Bildung: Für diese Kategorie ist keine direkte Bewerbung möglich. Der Preisträger wird aus den Einreichungen aller Kategorien ermittelt. Ausgezeichnet wird ein Film, der sich besonders zum Einsatz in der Bildungsarbeit eignet.

Wir freuen uns auf spannende, interessante und kritische Filmbeiträge für den Wettbewerb 2020.

Mehr Information und die Anmeldung unter www.menschenrechts-filmpreis.de

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ist ein unabhängiger Medienwettbewerb. Insbesondere bestehen keine inhaltlichen Abhängigkeiten zu staatlichen Akteuren, Branchenverbänden oder Unternehmen der Medienwirtschaft. Der bundesweit aktive Filmwettbewerb wird aktuell von 21 Organisationen der Zivilgesellschaft gestaltet, finanziert und durchgeführt. Die Zusammenarbeit erfolgt in Form einer Arbeitsgemeinschaft engagierter Einzelpersonen und Institutionen – ohne Vereins-, Verbands- oder Stiftungsstruktur. Zu den Trägern gehören Organisationen der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, konfessionell geprägte Organisationen, Gewerkschaften sowie Wohlfahrtsverbände und kommunale Einrichtungen. Sie sind geeint im Ziel der Achtung und Wahrung der Menschenrechte.



www.menschenrechts-filmpreis.de/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend