Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

23.4.21

Kettenfilmserie »STIRB«


Jetzt mitmachen beim Filmexperiment – Präsentation am 12.06.2021 beim Bundes.Festival.Film.

Gesucht werden noch Jugendliche und junge Erwachsene aus Wuppertal, die im Mai beim großen Filmexperiment mitmachen wollen – der Kettenfilmserie zum Motto »Stirb«.

Das Medienprojekt Wuppertal ist dieses Jahr Mitveranstalter vom Bundes.Festival.Film. und lädt in diesem Rahmen zu einem besonderen Filmworkshop ein – selbstverständlich mit Hygieneschutzkonzept.

Insgesamt können 9 Kleingruppen aus Wuppertal im Zeitraum zwischen dem 26.04. bis 30.05.2021 mitmachen. Jede Gruppe produziert in 3 Tagen nacheinander einen 3-minütigen Kurzfilm (von der Idee bis zum Schnitt) zum Motto »Stirb«. Alle Genres und Filmstile sind möglich. Allerdings gibt es ein verbindendes Element: In jedem Kurzfilm soll gestorben werden!

Ablauf: Das erste Team produziert einen Kurzfilm und schickt die letzten 20 Filmsekunden an das nachfolgende Team. Das nächste Team reagiert auf den Filmschnipsel der Vorgänger:innen mit einem eigenen Kurzfilm und schickt wiederum die letzten Sekunden weiter. Der Rest der Filme bleibt streng geheim bis zur Premiere!

Produziert werden insgesamt zwei Kettenfilmserien. Eine mit 9 Teams aus Wuppertal, eine mit 9 Wettbewerbsgruppen des Deutschen Jugendfilmpreises und des Deutschen Generationenfilmpreises aus ganz Deutschland. Die beiden Filmserien sollen etwa 30 Minuten lang sein und beginnen mit demselben 3-minütigen Startfilm, der von einer jungen Wuppertaler Filmgruppe produziert wird. Alle nachfolgenden Gruppen der beiden Kettenfilmserien tragen mit ihren Kurzfilmen zu dem gemeinsamen Filmwerk bei, ohne dass sie während ihrer Produktion wissen, was die anderen gedreht haben!

Präsentiert wird die Serie am 12. Juni 2021 im Rahmen des Bundes.Festival.Film. (bundesfestival.de) online und voraussichtlich auch live in Wuppertal.

Das Filmemachen soll nicht sterben wegen der Pandemie. Entwickelt spannende Kurzfilme und seid kreativ bei der Umsetzung. Unterstützt werden die Teams aus Wuppertal von erfahrenen Filmemacher:innen und Medienpädagog:innen. Die Filmworkshops finden statt mit Hygieneschutzkonzept.


www.medienprojekt-wuppertal.de/kettenfilmserie-stirb

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend