Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

29.6.21

Generation von morgen zeigt ihre Visionen: 51. Internationaler Jugendwettbewerb „Bau dir deine Welt!" feiert seine Sieger


Wie sieht dein Traumhaus aus? Wie wollen wir leben? Kann Architektur die Welt verändern? Rund 350.000 Kinder und Jugendliche reichten beim 51. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre Vorstellungen und Träume zum Thema „Bau dir deine Welt!“ ein – davon über 212.000 Bilder, Filme und Quizlösungen in Deutschland. Nach Auszeichnungen auf lokaler und regionaler Ebene in den letzten Monaten erreichte der Wettbewerb nun sein Finale: Am 15. und 17. Juni 2021 entschieden die Bundesjurys über die besten Bilder und Kurzfilme Deutschlands. Die internationalen Gewinnerbilder wurden am 25. Juni während einer hybriden Preisverleihung live aus Brixen in Italien bekannt gegeben.

„Obwohl die Coronapandemie unser aller Leben in den letzten eineinhalb Jahren maßgeblich mitbestimmt hat, ist dieser Aspekt selten in den Arbeiten der Kinder und Jugendlichen zu erkennen. Sowohl die Bilder als auch die Filme zeigen, dass das Thema ‚Bau dir deine Welt!‘ nicht nur auf das Bauliche beschränkt, sondern im übergeordneten Sinn verstanden wurde. Die Kinder und Jugendlichen haben in ihren Werken die Architektur in einen sozialen und ökologischen Kontext gebracht“, so der Bundesjuryvorsitzende Professor Dr. Klaus-Ove Kahrmann von der Universität Bielefeld.

Insgesamt vergab die Bundesjury in der Kategorie Bildgestaltung in fünf Altersgruppen jeweils die Plätze 1 bis 5. Zusätzlich wurden fünf Bilder mit einem Förderpreis ausgezeichnet. In der Kategorie Kurzfilm wählte die Bundesjury sechs Siegerbeiträge aus. Die auf Bundesebene erstplatzierten Bildbeiträge wurden an die internationale Jury weitergereicht. Diese hat im Rahmen einer von Italien ausgerichteten digitalen Preisverleihung in Brixen die besten Bilder aus den teilnehmenden Ländern Deutschland, Frankreich, Italien/Südtirol, Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet. Unter den internationalen Preisträgern sind auch vier Schülerinnen und Schüler aus Deutschland. Der neunjährige Georg aus Fronreute-Staig (Baden-Württemberg) überzeugte die Jury mit seinem Bild „Homeschooling im Korallenhaus – Ich und meine Mama schauen den Fischen zu“ und belegte in der jüngsten Altersgruppe den zweiten Platz. Noah (10) aus Durlangen (Baden-Württemberg) wurde für sein Bild „High-Tech-Baumhaus“ mit dem ersten Platz in der Altersgruppe der Neun- bis Zehnjährigen ausgezeichnet. Die elfjährige Valerie aus Simbach am Inn (Bayern) erreichte mit ihrem Bild „Erde, Wasser, Luft – Drei Lebenswelten“ den dritten Platz unter den 11- bis 14-Jährigen. Sibel (17) aus dem bayerischen Herschfeld beeindruckte mit ihrem Bild „1945 – Die Zukunft in der Vergangenheit“ und belegte in der Altersgruppe der 15- bis 20-Jährigen den zweiten Platz.

„Wir freuen uns sehr, dass sich trotz der Herausforderungen, die im Zuge der Coronakrise im Schulalltag zu stemmen waren, so viele Kinder und Jugendliche am Wettbewerb beteiligt haben. Dies ist auch den Lehrkräften zu verdanken, die den Wettbewerb trotz der erhöhten Arbeitsbelastung in diesem Schuljahr in ihren Unterricht integrierten. In der Pandemie wurde auch deutlich, wie wichtig es den Genossenschaftsbanken ist, mit ‚jugend creativ‘ einen verlässlichen Bildungsbeitrag zu leisten. Sie setzten sich neben der intensiven Beratung ihrer Kunden zu Finanzfragen während der Lockdowns auch dafür ein, mit dem Jugendwettbewerb die Entwicklungs- und Kreativitätsförderung der Heranwachsenden kontinuierlich zu unterstützen“, so Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Der von den Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgeschriebene Hauptgewinn, die „jugend creativ“-Bundespreisträgerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg, in der die deutschlandweit rund 50 besten jungen Künstlerinnen und Künstler zusammenkommen und ihr kreatives Schaffen in Werkstätten unter professioneller Anleitung weiterentwickeln können, wurde infolge der coronabedingten Änderungen für Gruppenveranstaltungen durch exklusive Sachpreise ersetzt. Alle Bundessieger der 51. Wettbewerbsrunde erhalten jeweils ein hochwertiges Tablet mit Zubehör, ergänzt um ein altersgerecht ausgewähltes Kreativ-Set, mit dem sie ihre künstlerischen Ideen weiter umsetzen können. Alle internationalen Preisträger erhalten einen „Loop“, den traditionellen „jugend creativ“-Pokal.

Am 1. Oktober 2021 startet „jugend creativ“ in die 52. Runde. Unter der Schirmherrschaft der beliebten Komikerin Ilka Bessin sind Kinder und Jugendliche dann aufgerufen, sich kreativ mit dem Motto „Was ist schön?“ auseinanderzusetzen.

www.jugendcreativ.de/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend