Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

24.1.23

Nachwuchsprogramm Nordlichter: Neue Ausschreibung für Kinofilme 2022/2023

Bild zur News: Nachwuchsprogramm Nordlichter: Neue Ausschreibung für Kinofilme 2022/2023

Zum sechsten Mal seit 2014 gibt es für die Nordlichter - die Debütreihe des Norddeutschen Rundfunk, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen - eine neue Ausschreibung.

Was wird gesucht?
Das Leben und unsere Welt sind voller Umbrüche und Veränderungen. Wie kann das Kino der Zukunft aussehen? Welche Fragen und Geschichten bewegen euch? Für die aktuelle Staffel suchen wir ausschließlich in Norddeutschland angesiedelte Spielfilmstoffe für die Kinoleinwand. Wir suchen vielfältig erzählte Geschichten mit originellen Handschriften, die den Raum Kino in all seinen Facetten ausloten.

Die Finanzierung liegt bei 1.000.000 Euro netto pro Spielfilmprojekt und besteht aus Beiträgen der beteiligten Institutionen und einem produzentischen Eigenanteil (s. Merkblatt Nordlichter)

Wer kann sich bewerben?
Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchsfilmemacher*innen, die ihren Debütfilm realisieren wollen. Mindestens zwei der Nachwuchstalente aus den Bereichen Regie, Drehbuch oder Produktion sollten aus dem Norden kommen bzw. in Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Hamburg ansässig sein.

Einsendeschluss ist der 15. Februar 2023.

Was muss eingereicht werden?
Folgende Unterlagen sollen in einer einzigen pdf-Datei zusammengefasst werden:
- Filmografie und Vita der Autor*innen, Regisseur*innen und/oder Produzent*innen mit Links zu Arbeitsproben, jeweils max. einseitig
- Exposé von 3 Seiten Länge (mind. Schriftgröße 11 und eineinhalb Zeilen Abstand) mit der Angabe, ob es sich um ein bereits entwickeltes Projekt handelt, bei dem bspw. bereits ein Treatment oder Drehbuch vorliegt. (Diese Unterlagen werden ggf. nachgefordert).
- Link zu einem Videopitch von 3 bis max. 5 Minuten Länge zur Stoffidee mit Kommentaren zu Originalität und Publikumsrelevanz und warum dieser Film so nur im Kino funktionieren kann.
- Angabe über die Verfilmungs- und Auswertungsrechte am Stoff.
- Angabe dazu, wie die besondere Regionalität im Sinne des Nordlichter-Programms in dem Film abgebildet werden soll.

Die Antragsunterlagen können Interessierte bis zum 15.02.2023 per E-Mail in einer einzigen pdf-Datei an alle folgenden, drei Email-Adressen senden: nordlichter@ndr.de, nordlichter@moin-filmfoerderung.de, nordlichter@nordmedia.de
Genauere Details zu weiteren einzureichenden Unterlagen oder Gesprächswünschen erfolgen nach einer zeitnahen Vorauswahl.

Genauere Informationen hier:

www.nordmedia.de/pages/foerderung/foerderbereiche/nordlichter/subpages/nachwuchsprogramm_nordlichter__neue_ausschreibung_fuer_kinofilme_2022_2023/index.html

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend