Zum Artikel springen
News
Junge Filmszene im BJF

24.1.23

Jetzt bewerben: Mentoring-Programm für FLINTA

Bild zur News: Jetzt bewerben: Mentoring-Programm für FLINTA

Es wird sich über Bewerbungen bis zum 20.02.2023 (18:00 Uhr) von FLINTA gefreut!

INTO THE WILD ist ein Mentoring-Programm für Filmemacherinnen* aller Gewerke, die eine Filmidee realisieren wollen – egal, ob es sich dabei um einen bendfüllenden Spiel-, Dokumentar-, Animationsfilm oder ein Serienkonzept handelt.

Gesucht werden Stoffe, die eine neue, kraftvolle und weibliche* Sicht repräsentieren, wobei Geschichten, die ein breites Publikum ansprechen können, im Fokus stehen. Der Teilnahmeaufruf richtet sich ausschließlich an Frauen*. Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Zweierteams. Bei einer Team-Bewerbung sind hinsichtlich der beteiligten Gewerke alle denkbaren Konstellationen erlaubt.

Teilnahmeberechtigt sind Film-Studentinnen* ab dem 6. Fachsemester zum Zeitpunkt der Bewerbung und Berufsanfängerinnen*, deren Abschluss an einer deutschen Filmhochschule nicht länger als fünf Jahre zurückliegen sollte. Die Studentinnen* aus folgenden Hochschulen sind eingeladen sich zu bewerben: ifs - internationale filmschule Köln, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, HFF München, Filmakademie Baden-Württemberg, KHM Köln, DFFB und Hamburg Media School.
Das einjährige Programm ist für bis zu vierzehn Teilnehmerinnen* und ihre jeweiligen Filmstoffe konzipiert. Den Teilnehmerinnen* stehen branchenerfahrene und erfolgreiche Mentorinnen ein Jahr lang mit Rat und Tat zur Seite.

Im April wird mit der Weiterentwicklung der Stoffe gestartet und im Juni 2023 wird diese Arbeit in einem 10-tägigen Drehbuchcamp (voraussichtlich in Bayern) vertieft. In den folgenden Monaten schließen sich Themen-Workshops an. Zwischen den Workshops entwickeln die Teilnehmerinnen* ihre Stoffe und Ideen mit Unterstützung ihrer Mentorinnen und Dramaturginnen weiter. Ein Netzwerktreffen mit allen Jahrgängen, Coaching-Sessions und Pitching-Trainings sind ebenfalls Teil des Programms. Abschließend werden die im Detail entwickelten Filmprojekte dem Fachpublikum in einem Pitching-Salon präsentiert (Frühjahr 2024, voraussichtlich während der Berlinale).

Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Teilnehmerin* versichert, mindestens zu 90% anwesend zu sein – also lediglich eine der Veranstaltungen nicht wahrnehmen kann. Nur so kann die Qualität gewährleistet werden. Die finalen Daten der einzelnen Veranstaltungen werden mit der Zusage mitgeteilt. Da das Programm sehr intensiv ist, viel Zeit und Eigeninitiative abverlangt, ist es empfehlenswert, keine weiteren Großprojekte im selben Jahr parallel in der Pipeline zu haben, weil es aus Erfahrung schon
alleine zeitlich nicht machbar wäre. Wer sich gerade in besonderen Lebensumständen befindet und sich trotzdem bewerben möchte, kann vor dem Einreichen Kontakt aufnehmen, zwecks Beratung.
Kinderbetreuung wird beim Sommer-Camp bei Bedarf durch ITTW gestellt. Bitte im Vorfeld anmelden.

Weitere Informationen gibt es hier:

intothewildmentoring.wordpress.com/

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend