Newsletter Workshopinfos der Jungen Filmszene im BJF

Newsletter Workshopinfos der Jungen Filmszene im BJF - 24.4.2019

Workshop-Newsletter

Hallo Filmfreunde!

Infos zu allen weiteren Workshops diesen Jahres gibt es laufend aktualisiert unter: http://www.jungefilmszene.de/filmemachen/


Inhalt:

Legetrick/Cut-Out-Animation (04.05.19 - 04.05.19)

BJF Jahrestagung 2019 (10.05.19 - 12.05.19)

Doku-Telling (10.05.19 - 12.05.19)

Regieassistenz – ein Praxis-Workshop (17.05.19 - 19.05.19)

Schauspielführung (18.05.19 - 19.05.19)

Informationsreihe Film- und TV-Produktion in der Rechtspraxis (18.05.19 - 18.05.19)

DaVinci Resolve als Schnittprogramm (25.05.19 - 26.05.19)

Praxisworkshop Stoffentwicklung (25.05.19 - 26.05.19)

Drehen mit dem Smartphone (25.05.19 - 25.05.19)



Legetrick/Cut-Out-Animation

Legetrick/Cut-Out-Animation

04.05.19 - 04.05.19, Gelnhausen/Main-Kinzig-Kreis
Diesmal geht es in unserem Trickfilmworkshop um Legetrick.
Beim Legetrick schneidet man Zeichnungen oder Fotos aus und animiert damit. Daher wird diese Technik im englischen auch CUT-OUT-ANIMATION genannt. Wenn man Arme, Beine, Körper und Kopf einzeln ausschneidet kann man aus diesen Teilen animierbare Figuren basteln. Hintergründe oder Figuren können sich von selbst malen. Wenn ihr ein paar ausgedruckte Fotos von eurem Gesicht mitbringt (mit verschiedenen Ausdrücken, Grimassen, Profilen) könnt ihr eine eigene Trickfilmfigur mit eurem Gesicht herstellen und diese animieren. Alle die keine eigenen Figuren basteln möchten können vorhandenes Material nutzen. Wir arbeiten wie immer mit dem Profi-Programm Dragonframe mit dem auch viele bekannte Stop-Motion-Kinofilme wie Shaun das Schaf, Frankenweenie oder Coraline gedreht wurden.

Kontakt:
WEIRDOUGHMATIONFILMS
Jürgen Kling
Mühlenstrasse 8A
D-63571 Gelnhausen
Tel: +49 (0) 6051 609453
E-Mail: info@weirdoughmationfilms.com
Web: www.weirdoughmation.de/ferienworkshop-animationslabor-legetrick.htm

top


BJF Jahrestagung 2019

BJF Jahrestagung 2019

10.05.19 - 12.05.19, Wiesbaden-Naurod, Wilhelm-Kempf-Haus
Im Mittelpunkt steht die Frage, welchen Platz die Filmkultur im digitalen Medienalltag von Kindern und Jugendlichen einnimmt.
Dazu werden praktische Beispiele zur digitalen Filmbildung und zu den neuen Möglichkeiten des Online-Verleihs der BJF-Clubfilmothek vorgestellt. Ein Workshop wird sich mit Möglichkeiten beschäftigen, wie man Social Media für die eigenen Kinder- und Jugendfilmarbeit nutzen kann.

Während der Jahrestagung findet die Mitgliederversammlung des BJF statt. Diesmal stehen u.a. die turnusgemäßen Neuwahlen der BJF-Vorstandsmitglieder und der Mitglieder der AG Clubfilmothek auf der Tagesordnung.

Kontakt:
Tel: 069-63 127 23
E-Mail: mail@BJF.info
Web: jahrestagung.BJF.info

top


Doku-Telling

Doku-Telling

10.05.19 - 12.05.19, Frankfurt am Main
Ein gutes Thema ist die wichtigste Voraussetzung - doch wie macht man einen spannend erzählten Film daraus, den das Publikum auch sehen will? Und woher weiß ich überhaupt, ob mein Thema spannend ist?
Ein gutes Thema ist die wichtigste Voraussetzung - doch wie macht man einen spannend erzählten Film daraus, den das Publikum auch sehen will? Und woher weiß ich überhaupt, ob mein Thema spannend ist?

Ausgehend von der ersten Idee zu einem Film verfolgt das Seminar den Weg eines Stoffes und seiner Dramaturgie bis zur filmischen Umsetzung. Anhand von Ausschnitt-Analysen und Filmbeispielen, die vom Drei-Minüter bis zur Kinoproduktion reichen, werden grundlegende dramaturgische Erzähl-Aspekte herausgearbeitet, die für alle Formate gültig sind. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern Tools an die Hand zu geben, mit denen sie erzählerische Schwächen und Potenziale von Stoffen erkennen und die gewonnenen Erkenntnisse für die weitere Stoffentwicklung nutzen können. Doku-Telling richtet sich an Anfänger wie auch Fortgeschrittene im dokumentarischen Story-Telling, die vielleicht schon mit Erzähl-Modellen wie der 3-Akt-Struktur oder Heldenreise arbeiten, dabei aber an Grenzen der Anwendbarkeit stoßen.


Anmerkung: Eine Diskussion von Stoff-Ideen der Teilnehmer ist in gewissem Umfang möglich, müsste aber bis zwei Wochen vor Seminar-Beginn mit dem Seminar-Leiter abgesprochen werden.

Christopher Janssen, studierter Geisteswissenschaftler und IHK Fiction-Producer, arbeitet seit den 90er Jahren fürs Fernsehen - dies als Autor, Producer und schließlich TV-Redakteur. Daneben arbeitete er lange Jahre als Hörspiel- und Feature-Autor im Hörfunk, sowie als Autor und Regisseur in der Film-Synchronisation. Seit 2017 ist er Redakteur der neu gegründeten Redaktion Kultur und Musik ARTE beim ZDF.

Gebühr: 150,--
Gruppen ab 3 Personen EURO 120,--

Kontakt:
Filmhaus Frankfurt e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt
Tel: 49 (069) 133 799 94
E-Mail: info@filmhaus-frankfurt.de
Web: www.filmhaus-frankfurt.de/Seminar/101/S91-Doku-Telling-Wie-man-aus-einem-spannenden-Thema-einen-spannenden-Film-macht

top


Regieassistenz – ein Praxis-Workshop

Regieassistenz – ein Praxis-Workshop

17.05.19 - 19.05.19, Hamburg
Der praxisorientierte Intensiv-Workshop gibt einen komprimierten Überblick dazu, wie ein Film entsteht und wie die Arbeit der Regieassistenz in dem Zusammenhang aussieht.
"Regisseure brauchen ein gutes Drehbuch und überragende Künstler, und sie brauchen vor allem in dem Augenblick, in dem der Film am Set zum Leben erwacht, Freiheit und Einfallsreichtum. Und dazu verhilft ihnen maßgeblich der Regieassistent." Dominik Graf, 2014

Für die Vorbereitung und Durchführung von Dreharbeiten ist eine gute Organisation und Planung grundlegend. Nur dann kann flexibel, findig und schnell auf immer wieder Unvorhergesehenes reagiert werden. Eine wichtige und zentrale Rolle spielt dabei der Regieassistent. Zu den engsten Mitarbeitern der Regieassistenz zählt in Deutschland neben dem Regisseur die Aufnahmeleitung und der Scriptsupervisor. Wie sieht die Zusammenarbeit mit diesen Abteilungen aus, welche Anforderungen werden an die Regieassistenz gestellt und welche Aufgaben fallen für die Regieassistenz an?

Technische und formatspezifische Rahmenbedingungen können von Produktion zu Produktion unterschiedlich sein. Aber nichtdestotrotz sind immer wieder die gleichen grundlegenden Vorbereitungsaufgaben und Arbeitsabläufe am Set zu berücksichtigen, diese sind Thema des angebotenen Workshops.

Im Wechsel mit Übungen werden folgende Inhalte anhand konkreter Drehbuchvorlagen behandelt:

- Das Drehbuch gelesen mit den Augen der Regieassistenz
- Das Team, die Berufsbilder, Gagen und Tarifvertrag
- Schriftliche Planungsunterlagen (Stoppliste, Auszüge, Drehplan, Dispo)
- Besetzung von Komparsen
- Der Drehplan und Motive
- Die Dispo und Arbeitsabläufe am Set

Bitte bringen Sie eine Stoppuhr und bunte Marker mit.

Ort: Hamburg
Gebühr: Freitag 12 - ca 19 Uhr / Samstag und Sonntag 10 - ca. 17 Uhr
Zeiten: 3 Tage 355,-€

Kontakt:
Filmhaus Friedensallee 7
22765 Hamburg
Tel: +49 40 39 90 99 31
E-Mail: info@filmschule-hamburg-berlin.de
Web: www.filmschule-hamburg-berlin.de/seminar-details/regieassistenz-ein-praxis-workshop.html

top


Schauspielführung

Schauspielführung

18.05.19 - 19.05.19, afk tv, München
Zu einer der wichtigsten und in der Ausbildung oft vernachlässigten Qualifikationen gehört für den Regisseur das Arbeiten mit den Schauspieler am Set.
Kann er einen unwillkommenen Schatten durch die Korrekturen eines Scheinwerfers relativ problemlos eliminieren und die Schärfentiefe an der Kamera einfach verändern, beim Schauspieler sind die entsprechenden „Stellschrauben“ ungleich schwerer zu justieren. Feinfühlig und doch bestimmt muss er den Künstler führen, um ihn so zu inszenieren, dass dieser sich in der Umsetzung nicht allein gelassen fühlt.

In diesem zweitägigen Seminar geht es um die Erarbeitung einer optimalen gemeinsamen Zusammenarbeit. Dabei ist die Schaffung der Autorität des Regisseurs genauso wichtig wie die einer produktiven Arbeitsatmosphäre. Szenenanalysen und die daraus resultierende Entwicklung einer Figur sowie deren Verkörperung vor der Kamera sind Teil des Seminars. Aber auch die Grundbedingungen schauspielerischer Prozesse werden vermittelt, wobei den Teilnehmern ebenfalls pragmatische, zielorientierte und sofort umsetzbare Anweisungen vermittelt werden.

Das Seminar richtet sich an Regisseure,Realisatoren, Regieassistenten oder auch Regiestudenten. Ausgewählte Szenen werden mit professionellen Schauspielern und von den Teilnehmern erarbeitet, analysiert und vor der Kamera inszeniert.

Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 03.05.2019 ermäßigt auf 220,00 €)

Kontakt:
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel: 089 / 20 333 712
E-Mail: info@muenchner-filmwerkstatt.de
Web: www.filmseminare.de/schauspielfuehrung

top


Informationsreihe Film- und TV-Produktion in der Rechtspraxis

Informationsreihe Film- und TV-Produktion in der Rechtspraxis

18.05.19 - 18.05.19, Fillmhaus Frankfurt
In der Informationsreihe Film- und TV-Produktionen in der Rechtspraxis führt der Branchenanwalt Guido Hettinger praxisnah durch die relevanten Rechtsfragen einer Medienproduktion. Er beleuchtet anhand ausgewählter Praxisbeispiele die einzelnen Entwicklungsstufen einer Medienproduktion und behandelt dabei die wichtigsten Vertragstypen und Fallstricke.
Die Reihe umfasst die folgenden Veranstaltungen:

I.: Von der Idee zur Filmvorlage

II.: Rights-Clearance
Urhebervertragsrecht - Identifikation und Erwerb urheberrechtlicher Nutzungsrechte
- Der Verfilmungsvertrag
- Der Drehbuchvertrag
- Musikrechte-Clearing

III.: Wem gehört der Film?
Die gesetzliche Stellung des Filmherstellers
Der Regievertrag

IV.: Mitwirkendenverträge

V.: Filmfinanzierung und Produktionsverträge

Guido Hettinger ist Rechtsanwalt und Partner der auf Urheber- und Medienrecht spezialisierten überörtlichen Kanzlei Brehm & v. Moers. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Praxis liegt im Entertainmentrecht. Zu seinen Mandanten zählen Produktionsfirmen, Rechteverwerter, Agenturen und Kreative aus der Film-, TV- und Musikbranche.

Kontakt:
Filmhaus Frankfurt e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt
Tel: 49 (069) 133 799 94
E-Mail: info@filmhaus-frankfurt.de
Web: www.filmhaus-frankfurt.de/Seminare/

top


DaVinci Resolve als Schnittprogramm

DaVinci Resolve als Schnittprogramm

25.05.19 - 26.05.19, afk tv, München
DaVinci Resolve ist ursprünglich ein Werkzeug zur Farbkorrektur gewesen und wurde unter anderem bei großen Hollywoodblockbustern verwendet.
Seit die Firma Blackmagic die Software vor ein paarJahren aufgekauft hat, wurden die Software um Schnittfunktionen sowie einerAudio- und einer 3D-Software erweitert.Das Bemerkenswerte: Es gibt neben der kostenpflichtigenVersion auch eine kostenlose, nur leicht abgespeckte, Version für alle gängigen Betriebssysteme.

Die Teilnehmer lernen zunächst die DaVinci-Oberfläche kennenund können diese individuell anpassen. Die Arbeitsschritte vom Inportieren desMaterials, dem ersten Anlegen eines Projekts über die Grundlagen der Vertonung,die Basic-Farbkorrekturtools und die Exportmöglichkeiten werden erklärt und aneinem Übungsfilm direkt praktisch umgesetzt.

Schulungsinhalte sind u.a.

- das Anlegen eines Projekts
- das Importieren verschiedener Dateien und dieMedienverwaltung
- Video-und Audioformate
- das Sortieren, Sichten und Auswählen desRohmaterials
- die ersten wichtigen Schnitttechniken (Insert,Overwrite, Trim, etc.)
- die Arbeit mit den wichtigsten Werkzeugen (TitleTool, Basic Farbkorrektur)
- Video-und Audio-Effekte
- Einführung in die Tonmischung
- den fertigen Schnitt in diverse Formateexportieren
- Back-up- und Archivstrategien

Insbesondere wird dabei der Umgang und die Verwendungverschiedener Videoformate, wie sie im Industriefilm- und TV-Magazinbereich oftvorkommen, berücksichtigt. Arbeitsmaterialien und Videomaterial werdengestellt.

Die Schulung findet an Apple iMac Rechnern statt. Kenntnissedes Betriebssystems sind hilfreich, aber keine Voraussetzung, um erfolgreich amSeminar teilnehmen zu können. Wir bitten die Teilnehmer eine separateFestplatte mit zum Seminar zu bringen.

Teilnehmerbeitrag: 360,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 10.05.2019 ermäßigt auf 310,00 €)

Kontakt:
Münchner Filmwerkstatt e.V.
Postfach 860 525
81632 München
Tel: 089 / 20 333 712
E-Mail: info@muenchner-filmwerkstatt.de
Web: www.muenchner-filmwerkstatt.de

top


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Praxisworkshop Stoffentwicklung

25.05.19 - 26.05.19, Hamburg
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro (für Vereinsmitglieder 50 Euro)
In diesem Workshop sollen die von den Teilnehmern eingebrachten Stoffe auf ihr Potential hin überprüft und weiterentwickelt werden. Eingereicht werden können Ideen und Exposés. Zu den Entwürfen, die einige Tage vor dem Workshop vorliegen sollen, werden Filmbeispiele gezeigt, als Anregung für die weitere Drehbuchentwicklung. Dabei kann es sich sowohl um Filme mit entsprechenden Erzählmotiven handeln, als auch um Erzähltechniken, die sich für die jeweiligen Projekte eignen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kontakt:
Große Brunnenstraße 73
22763 Hamburg
Tel: +49(0)40-3990 9122
E-Mail: email@drehbuchwerkstatt-hamburg.de
Web: www.drehbuchwerkstatt-hamburg.de/

top


Drehen mit dem Smartphone

Drehen mit dem Smartphone

25.05.19 - 25.05.19, Hamburg
Im Workshop entdecken wir das kreative Potential der Smartphone Kamera. Wir nutzen die App Filmic Pro, in der sich professionelle Einstellungen wie Weißabgleich und Framerate festlegen lassen.
Mit externen Mikrofonen, Halterungen, Tools und Gadgets rüsten wir das Smartphone zum Handwerkszeug des MoJo, des mobilen Journalisten, um. Im Hands-On Learning werden Filmen mit dem Smartphone unmittelbar in Praxis Übungen trainiert. Die Teilnehmer arbeiten auf ihrem eigenen Equipment, Apple oder Android Smartphone. Das zweitägige Seminar ist für Anfänger und Einsteiger konzipiert.

Das Seminar Schneiden mit dem Smartphone findet am 15. Juni statt.

Voraussetzung: Alle Teilnehmer bringen das eigene Equipment, Apple oder Android Smartphone, mit und sollten die kostenpflichtige App Filmic Pro vor dem Kurs bereits installiert haben.

Ort: Hamburg
Gebühr: 1 Tag 160,- €
Zeiten: Samstag 12.00 – ca. 19 Uhr

Kontakt:
Filmhaus Friedensallee 7
22765 Hamburg
Tel: +49 40 39 90 99 31
E-Mail: info@filmschule-hamburg-berlin.de
Web: www.filmschule-hamburg-berlin.de/seminar-details/up-die-dramaturgische-essenz-der-pixar_filme-55.html

top

Mehr Workshops gibt es auf unserer Website.


Dies ist ein Service der Jungen Filmszene im BJF!

Werde Mitglied in der Jungen Filmszene! Für eine starke Szene!

Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: JungeFilmszene@BJF.info
Web: www.JungeFilmszene.de

Impressum Datenschutz


Diesen Newsletter abbestellen, Themen ändern:
www.jungefilmszene.de/news/newsletter.php