Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

12.2 Regie

Der Regisseur ist bei der Entstehung eines Films von der Vorbereitung bis zum fertigen Werk die entscheidene künstlerische Kraft.

Die Aufgabe der Regie ist es, die Entstehung des Filmes in allen Details zu überwachen und dafür zu sorgen, dass dabei ein in sich stimmiges Ganzes herauskommt.
Der Regisseur ist dem Produzenten gegenüber für die mediengerechte Umsetzung des vom Autor gelieferten Stoffes und die Einhaltung des Bugets verantwortlich. Die Freiheit des Regisseurs wird oft stark eingeschränkt. Nur sehr gute Regisseure haben wirklich von Anfang (Budget) bis Ende (final cut) das letzte Wort.

Aufgaben in der VORBEREITUNGSPHASE
-Verständigung mit dem Produzenten über die beabsichtigte Gesamtwirkung des Werkes
-Dramaturgische Bearbeitung des Stoffes
-Auswahl der Produktionsmittel
-Auswahl des Cast: Schauspieler und wichtigste Schlüsselpositionen (z.B. Kamera, Schnitt, Licht )

Aufgaben in der DREHPHASE
-Zusammenarbeit mit den Schauspielern, um den richtigen Ausdruck zu finden -Zusammenarbeit mit den Kameraleuten, um die Bilder einzurichten
-Koordination aller Mitwirkenden im Team, insbesondere künstlerische Führung der Schauspieler

SCHAUSPIELERFÜHRUNG
Der Regisseur ist zwar offiziell der künstlerische Leiter, aber g e g e n die Schauspieler und das Team erreicht er gar nichts!
Mit einem autoritären Führungsstil wird er es wahrscheinlich schwer haben - gibt er sich zu kumpelhaft, provoziert er eventuell endlose Diskussionen.
Der ideale Regisseur besitzt eine natürliche Autorität und kann die Schauspieler für seine Ideen begeistern.

SET-PROBEN
Bevor eine Einstellung gespielt wird, gibt es mehrere Proben:
Zum einen Proben die Schauspieler mit dem Regisseur das Spiel.
Zum anderen wird das Zusammenspiel der Technik (Dolly, Kamera, Tonangler)
mit den Schauspielern geprobt.

Aufgaben in der POSTPRODUKTION
-Schnitt, zusammen mit dem Cutter

Der Regisseur wird durch Regieassistenz und Aufnahmeleitung unterstützt.





 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend