Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

10.1.1 Farbtemperatur

Erhitzte Körper strahlen ein Wellenlängengemisch aus, dessen Spektrum von ihrer Temperatur abhängig ist.
Die Farbtemperatur gibt eigentlich die Wellenlänge des Lichts an. Als Maß für die Farbtemperatur dient dabei die Temperatur des Glühfadens in Grad Kelvin.
Da das Auge sich automatisch an die Farbtemperatur anpasst, lässt diese sich schlecht abschätzen. Die Messung der Farbtemperatur ist nur mit speziellen Geräten möglich.
Deshalb hier einige Werte zur Orientierung:

Kerzenlicht: 1000K
Glühlampe: 2800K
Halogenlicht 3200K
Morgenrot: 3000K
Tageslicht: 5000K
bedeckter Himmel: 7000K
Nebel: 8000K
blauer Himmel: 10000K
Schatten: 12000K
im Gebirge: 15000K


 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend