Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

8.1.1 Video Normen

Die Technik der Bandaufzeichnung ist zwar immer gleich, in verschieden Ländern gibt es aber unterschiedliche Videonormen.
Diese sind durch die verschiedenen Netzfrequenzen beim Strom bedingt.

PAL (50hz)
Pal steht für "Phase alternate Line" und ist der Fernsehstandard der meisten europäischen Länder aber auch Australiens und Brasiliens ! Er arbeitet mit 25 Halbbildern pro Sekunde, was sich aus der Netzfrequenz von 50Hz ableitet.

NTSC (60HZ)
NTSC steht für "National Television Standart Commitee" der amerikanischen Fernmeldebehörde. NTSC wird hauptsächlich in den USA und Japan verwendet.
NTSC arbeitet mit 30 Halbbildern pro Sekunde, was sich wieder aus der in den USA üblichen Netzfrequenz von 60 Hz erklärt.
NTSC war das erste Farbfernsehsystem. Da der Standard schon so alt ist, hat NTSC mit Problemen der Farbübertragung zu kämpfen, die bei dem später entwickelten PAL gelöst sind. Spötter übersetzen NTSC daher auch mit "Never The Same Color".

SECAM
Secam ist ein französisches System, das in Frankreich, aber auch in Ägypten, dem Kongo, Libyen, Irak, Iran u.a. in Gebrauch ist.
Vorsicht: Es gibt zwei Varianten von Secam: Secam und Secam-B.

 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend