Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

8.3 Videoformate

Seit der Erfindung der Magnetischen Bildspeicherung 1956 haben sich
sich viele Systeme und Standarts abgelößt. Mit der Einführung von digitalen Videosystemen ist die Grenze zwischen Amateur und Profibereich sehr durchlässig geworden. Das handliche Mini DV Format spricht durch seine flexible Handbarkeit und Kostenersparnis immer mehr Profis an. "Der Felsen" von Dominik Graf wurde so komplett auf Mini DV gedreht und auf 35mm-Film ausbelichtet.
Obwohl die digitalen Amateurformate inzwischen so gut sind, dass sie in Sonderfällen auch von Profis eingesetzt werden, sind die Profiformate natürlich um Klassen besser und kosten das 10-fache.
Momentan arbeitet die Industrie daran, den Zelluloidfilm durch ein neues Videosystem - HDTV (High-Definition-Television) mit einer besseren Auflösung zu ersetzten. Dies wird jedoch noch einige Jahre dauern.


 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend