Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

4.1.1 Brainstorming

Beim Brainstorming versucht man, alle Gedanken und Assoziationen, die man zu seiner Idee hat, aufzuschreiben, ganz egal, wieviel davon letztlich im Film verwendet wird.

Dies ist wichtig, um sich mit der Idee vertraut zu machen. Oft kennen wir unsere eigenen Ideen gar nicht so gut, wie wir es uns einbilden.
Wird diese Technik in einer Gruppe eingesetzt, darf jeder alles sagen, niemand wird unterbrochen.

Man kann natürlich zusätzlich Zeitungen, Zeitschriften und Bücher lesen und nach Ideen suchen, die irgendwie etwas mit der eigenen Idee zu tun haben. Auch Beobachtungen, die man zum Beispiel auf der Straße macht, sind oft eine gute Inspirationsquelle.

 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend