Zum Artikel springen
Filmpraktische Tipps
Junge Filmszene im BJF

Filmpraktische Tipps

4.1.2 Recherche

Hat sich das Brainstorming, das freie Assoziieren, irgendwann erschöpft, so ist es Zeit, systematische Recherchen anzustellen.
Bibliotheken bilden ebenso wie das Internet eine unerschöpfliche Quelle von Informationen. Da ist für jede Idee und jedes Thema etwas dabei.

Je mehr Details eine Geschichte enthält, desto glaubwürdiger wirkt sie.
Als Autor muss man quasi in die Haut des Charakters schlüpfen: Ist der Held der Geschichte z.B. von Beruf Bauingenieur, so kommt man nicht umhin, sich mit den Grundbegriffen der Statik vertraut zu machen. Natürlich müssen sich später auch die Schauspieler intensiv vorbereiten, um in ihrer Rolle zu leben.

 


Bis Ende 2014 pflegte die Junge Filmszene im BJF hier ein Wiki mit vielen filmpraktische Tipps. Manche dieser Tipps und Tricks haben bis heute ihr Gültigkeit behalten, deswegen ist diese Seite weiterhin online. Viel Spaß beim Stöbern.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend