Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

35. interfilm – Internationales Kurzfilmfestival Berlin

05.11.2019 bis 10.11.2019
Ort: Berlin
Festival-Niveau: Profi
Ausschreibung: International, National, Bundesland, regional
Anmeldeschluss: 27.05.2019
Alter: 0 bis 99

interfilm – Internationales Kurzfilmfestival BerlinBeschreibung:
Vom besetzten Haus auf die größten Leinwände der Stadt, von der Super-8-Avant-Garde zum Blockbuster im Kurzformat, von Berlin in die Welt: interfilm kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken.
1981 in Berlin Kreuzberg gegründet ist es heute eines der ältesten Kurzfilmfestivals in Deutschland und mit seinen jährlich über 20.000 Besuchern auch eines der größten. Von seinen Kindertagen bis heute ist interfilm stetig gewachsen, hat einen eigenen Verleih und Vertrieb für Kurzfilme aufgebaut und die Gründung unterschiedlichster weiterer Festivals mitzuverantworten. "Zebra" für Poesiefilme, "Giong Underground" in der Berliner und Seouler U-Bahn oder "Short Visions" in Ningbo, China sind nur einige Beispiele. Auch KUKI, das internationale Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche entstammt dem Hause interfilm und füllt jedes Jahr die Kinos mit begeistertem cinephilem Nachwuchs, vom Kindergarten bis in die Oberstufe.

"interfilm", ist heute Synonym für ein vielfältiges qualitatives Programm zwischen aktuellen politischen Themen, bewegenden Geschichten, lockerer Unterhaltung und intensiver Diskussion und Weiterbildung.

Die Wettbewerbe versammeln wie gewohnt die besten internationalen Kurzfilme unterschiedlichster Genres, wobei die "Konfrontationen"-Programme auf Missstände und Menschenrechts-Themen aufmerksam machen. Die Sektion "Focus On" wirft einen intensiven Blick auf wechselnde Regionen und Themen und beschäftigtsich mit dem alltäglichen Leben genauso wie mit großen politischen und gesellschaftlichen Prozessen.

Einzigartig ist für interfilm seit jeher die große Themen-Vielfalt der Sonderprogramme: Klassiker wie "Berlin Beats" mit Berlin-Filmen und "Queer Fever" mit Filmen zu LGBT+ Themen sind genauso vertreten wie neuere, einzigartige und ständig wechselnde Konzepte. "Arab Shorts" präsentiert Filme über und aus der arabischen Welt während "Europe Unknown" sich mit wenig bekannten europäischen Regionen und Minderheiten beschäftigt. Daneben lädt das "interForum" jedes Jahr erneut zu Diskussionen, Workshops und Panels mit über 400 internationalen Gästen aus der Filmbranche ein, während der "Script Pitch" Raum zu Präsentation und zur Entwicklung neuer Drehbücher und Ideen bietet.

Ob Horror oder Science Fiction, politische Fragen oder dadaistische B-Movies, ob Stummfilm oder Musikvideo, authentischer Realismus oder bunte Animation: interfilm versammelt die ganze Vielfalt des Kurzfilms. Seit über 30 Jahren.

Internet: www.interfilm.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend