Zum Artikel springen
Festivals
Junge Filmszene im BJF

Festival-Datenbank

16. GIRLS GO MOVIE Kurzfilmfestival & Filmcoaching

14.11.2020 bis 15.11.2020
Ort: Mannheim, CinemaxX
Festival-Niveau: Nachwuchs, Semiprofi, Profi
Ausschreibung: regional
Anmeldeschluss: 31.07.2020
Alter: 12 bis 27

GIRLS GO MOVIE Kurzfilmfestival & FilmcoachingBeschreibung:
ACHTUNG! Nur für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz & Hessen (Wohn- oder Geburtsort) – für Mädchen und Frauen von 12-27 Jahren
GIRLS GO MOVIE ist ein jährlich stattfindendes 2-tägiges Kurzfilmfestival in Mannheim, dass den weiblichen Blick in den Mittelpunkt stellt.
Seit nun 16 Jahren supporten wir den weiblichen Film-Nachwuchs und bieten eine deutschlandweit wahrgenommene Bühne für die Filmkunst junger Frauen. In zwei Alterskategorien (12-17 und 18-27 Jahre) präsentieren wir an einem Wochenende Mitte November Kurzfilme aller Genres und Themen und vergeben am Ende Preise für den jeweils besten und mutigsten Film in Höhe von insgesamt 3050€. Neben den Filmscreenings, finden Filmtalks statt, sowie die Berufsorientierungs-Veranstaltung FOCUS YOUR JOB und es bietet sich eine hervorragende Möglichkeit zwanglosen Austauschs mit erfolgreichen Filmemacherinnen und Macherinnen der Filmbranche. So gehören zu unserem Netzwerk u.a. Studentinnen und Absolventinnen der Filmakademie Ludwigsburg, die als Mentorinnen für uns tätig sind, sowie unsere Schirmherrinnen Daniela Knapp (Kamerafrau) und Daniela Kötz.

Vorab können sich junge Frauen bei Bedarf für unsere Filmcoachings anmelden und erhalten bis zum 14. September kostenfrei und individuell auf sie zugeschnittene Begleitung, künstlerische Beratung, technische Ausstattung sowie Qualifizierungsangebote in allen Bereichen rund um das Medium Film. Wir unterscheiden zwischen dem Beratungs- und Supportprogramm, sowie einem Mentoringprogramm. Es werden zudem Feriencamps veranstaltet. Anmeldung noch bis 31. Juli möglich.

Teilnahmebedingungen: https://www.girlsgomovie.de/teilnahmebedingungen/

Internet: www.girlsgomovie.de

E-mail:

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend